Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jensa

Fortgeschrittener

Beiträge: 289

Wohnort: /de/he/ks

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 17. November 2009, 21:05

Hallo

erst einmal ein großes Dankeschön an Darkside für seinen aufschlussreichen Praxisbereicht.

Eine Frage bleibt bei mir jedoch noch offen, kann man die USB-Anschlüsse getrennt von den PCIs durchreichen,

sprich an VM 1 die PCI-Slots und an VM 2 die USB-Anschlüsse.

Zum Hintergrund,
derzeit habe ich einen Vmware Server 2 am laufen der in einer VM ein Windows beinhaltet für Multimedia Bearbeitung (DV-Camcorder Überspielen) und als Scanner-VM dient.

Derzeit läuft bei mir im Host der VDR dieser sollte jedoch auch in eine VM ausgelagert werden.


Mit XEN hatte ich auch schon bereits Erfahrungen gesammelt jedoch hat es sich bei mir nie richtig durchsetzen können, Aufgrund der meiens Empfindens schlechten Virtualisierungsmöglichkeit Windows Maschinen zu virtualisieren.

KVM hatte bislang immer die Einschränkung mit dem nicht funktionierenden PCI-Passtrought was jedoch seit jetzt schon ein paar Monaten enthalten ist jedoch habe ich dort noch nicht weiter nachgeforscht, hat dort jemand positive Erfahrungen das man dort z.b. a la XEN PCI-Devices individuell zuordnen kann?

Gruß jens
HD-VDR (Wohnzimmer)
HW: Zotac IONITX-F-E, 160GB SSD 2.5" & 320GB HDD 2,5", 2x1GB, Cine S2
SW: yaVDR 0.6
VDR:
HW: SMT-7020S, 160GB Seagate 2.5"
SW: zen2mms 1.1


42

Mittwoch, 18. November 2009, 09:56

Zitat

Original von jensa
Eine Frage bleibt bei mir jedoch noch offen, kann man die USB-Anschlüsse getrennt von den PCIs durchreichen,

sprich an VM 1 die PCI-Slots und an VM 2 die USB-Anschlüsse.


Theoretisch sollte das gehen. Alle USB-Host-Controller sind einzeln für das PCI Passthrough auswählbar und sollten demnach auch getrennt zugeordnet werden können.

Probiert habe ich das aber noch nicht, da ich arg an der IR Geschichte verzweifle und dafür keine Zeit habe :)
MyVDR:
HW: Core2Quad Q6600; 4GB; ca. 6TB HDD als RAID1 und LVM; 2xDVB-T USB von Terratec, 9400GT GK;
SW: yavdr 0.2

Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de

43

Mittwoch, 18. November 2009, 12:16

Zitat

Original von Darkside

Zitat

Original von jensa
Eine Frage bleibt bei mir jedoch noch offen, kann man die USB-Anschlüsse getrennt von den PCIs durchreichen,

sprich an VM 1 die PCI-Slots und an VM 2 die USB-Anschlüsse.


Theoretisch sollte das gehen. Alle USB-Host-Controller sind einzeln für das PCI Passthrough auswählbar und sollten demnach auch getrennt zugeordnet werden können.

Probiert habe ich das aber noch nicht, da ich arg an der IR Geschichte verzweifle und dafür keine Zeit habe :)



Ja, geht bei mir..

die mythvm hat usb durchgereicth, der VDR zwei PCI karten..

gruss nig
HP DC7900: esx4i 8GB hauptspeicher
1. VM : easyvdr 6.2 mit FF Karte und Skystar2
2. VM : mythbuntu mit DVB-T Stick
3. VM: Secure Global Desktop Server
4. VM: Sun Ray auf Opensuse11.1
5/6 VM: WinXP
7. VM: Freenas NFS server
8/9 VM 2 x Esx4
10/11 VM: 2x Solaris10 SUN Cluster 3.2
testing :
ION330 mit Tevii S650 freevdr2.0e

knebb

Erleuchteter

  • »knebb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 981

Wohnort: derzeit M-V

Beruf: Linux Geek ;)

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 18. November 2009, 12:22

Zitat

Originally posted by nig
die mythvm hat usb durchgereicth, der VDR zwei PCI karten..


Ich habe das noch nicht so ganz mitbekommen: Braucht man fuer USB "durchreichung" auch den VT-d Chipsatz oder geht das auch mit anderer Hardware? Wenn ja, wie? Habe zwar USB Controller einer VM zugewiesen, kann aber keine meiner via USB angesteckten Devices irgendwie zuweisen...
Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

45

Mittwoch, 18. November 2009, 13:36

Zitat

Original von knebb
Ich habe das noch nicht so ganz mitbekommen: Braucht man fuer USB "durchreichung" auch den VT-d Chipsatz oder geht das auch mit anderer Hardware? Wenn ja, wie? Habe zwar USB Controller einer VM zugewiesen, kann aber keine meiner via USB angesteckten Devices irgendwie zuweisen...


Ja, VT-D brauchst Du, denn: Die in einer VM angelegten "virtuellen" USB-Hosts sind zwar in der VM zu sehen, scheinen aber keinerlei Verbindung zu den echten physischen USBs des Hosts zu haben.

Einige wenige User bestätigen, das es mit ein paar Dongeln klappt. Die meisten anderen User und VMWare selbst sagen aber, das dies bisher nicht wirklich unterstützt wird.

Einzige Lösung: via Passthrough USB Host Controller an eine VM weitergeben (interne Controller, oder via echter PCI(-E) Karte) ... und dazu benötigt man VT-D.

Übrigens: Enable USB Support for ESXi with VMDirectPath
MyVDR:
HW: Core2Quad Q6600; 4GB; ca. 6TB HDD als RAID1 und LVM; 2xDVB-T USB von Terratec, 9400GT GK;
SW: yavdr 0.2

Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de

UFO

Erleuchteter

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

46

Freitag, 27. November 2009, 22:56

Zitat

Original von Darkside
Als Ersatzboard habe ich nun das Gigabyte GA-EQ45M-S2 mit Intel Q45 im Einsatz. Hier werden mir nicht nur alle USB-Controller für PCI-Passthrough angeboten, auch das Durchreichen der DVB-C FF klappt super!


Mußtest Du spezielle Treiber installieren oder BIOS-Einstellungen vornehmen, damit PCI-Passthrough funktioniert? Ich habe das gleiche Board und hier klappt das nicht...

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

47

Samstag, 28. November 2009, 02:38

Bin auch auf der Suche nach HW muss es zwingend VT-D Intel sein oder geht auch AMD-V ?
Hatte mir eigentlich HW auf AMD Basis zusammengesucht und steh kurz vor der Bestellung :lol2
Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
Links für Neueinsteiger

"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.N!ce« (28. November 2009, 02:39)


48

Samstag, 28. November 2009, 09:45

Zitat

Original von UFO

Zitat

Original von Darkside
Als Ersatzboard habe ich nun das Gigabyte GA-EQ45M-S2 mit Intel Q45 im Einsatz.


Mußtest Du spezielle Treiber installieren oder BIOS-Einstellungen vornehmen, damit PCI-Passthrough funktioniert? Ich habe das gleiche Board und hier klappt das nicht...


Treiber nein (wüsste auch nicht wie ich dem esxi noch Treiber unterjubeln kann :))

BIOS: Ja, VT-D muss erst aktiviert werden. Habe das am Anfang aber auch nicht gesehen. Jedoch nach Studium des Handbuches:

Zitat

Q: In the BIOS Setup program, why are some BIOS options missing
A: Some advanced options are hidden in the BIOS Setup program. Press <Delete> to enter BIOS Setup during the POST. In the Main Menu, press <Ctrl>+<F1> to show the advanced options.
MyVDR:
HW: Core2Quad Q6600; 4GB; ca. 6TB HDD als RAID1 und LVM; 2xDVB-T USB von Terratec, 9400GT GK;
SW: yavdr 0.2

Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de

49

Samstag, 28. November 2009, 09:47

Zitat

Original von Mr.N!ce
Bin auch auf der Suche nach HW muss es zwingend VT-D Intel sein oder geht auch AMD-V ?
Hatte mir eigentlich HW auf AMD Basis zusammengesucht und steh kurz vor der Bestellung :lol2


Nun ja, der esxi kann auch mit der vergleichbaren Technologie von AMD diese Funktion anbieten ... wie und welche aber genau benötigt werden, weiß ich nicht ... studiere hier am besten die Whitepapers vom esxi oder schau mal im XEN Wiki ... da stehen auch manchmal spannende Sachen drin.

Ich habe mich nur auf Intel konzentriert.
MyVDR:
HW: Core2Quad Q6600; 4GB; ca. 6TB HDD als RAID1 und LVM; 2xDVB-T USB von Terratec, 9400GT GK;
SW: yavdr 0.2

Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de

50

Samstag, 28. November 2009, 12:52

@Darkside

Zitat

Treiber nein (wüsste auch nicht wie ich dem esxi noch Treiber unterjubeln kann smile )

z.B. oem.tgz und dann in eigene CD bauen


Übrigens das Gigabyte Board gefällt mir gut, Intel GB Nic :)
Wie sieht es dort mit WOL aus könntest Du das mal testen? :unsch
Kannst Du direkt installieren also ohne Raid wird der Controller bei der Installation erkannt?

Wie ist die CPU so leistungstechnisch überlege ob der Celeron für den Übergang funzt bis ein 8400/9400 billger wird.
Wieviele /welche Maschinen laufen dort bei dir parallel?


Ist das eigentlich das gleiche nur anders benannt?

MMX, SSE3, Execution-Disable (XD-Bit) Thermal-Monitor 2, Enhanced Halt State (C1E), 64 Bit (EM64T, Erweiterte Intel® SpeedStep Technologie, Intel VT

MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4.1, Vanderpool, Execution-Disable (XD-Bit) Thermal-Monitor 2, Enhanced Halt State (C1E), Speedstep (EIST), 64 Bits (EM64T)

es scheint das gleiche zu sein http://www.computerbase.de/bildstrecke/17614/12/ (siehe Überschrift)
Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
Links für Neueinsteiger

"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mr.N!ce« (28. November 2009, 13:07)


UFO

Erleuchteter

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

51

Samstag, 28. November 2009, 18:47

Zitat

Original von Darkside

Zitat

Original von UFO

Zitat

Original von Darkside
Als Ersatzboard habe ich nun das Gigabyte GA-EQ45M-S2 mit Intel Q45 im Einsatz.


Mußtest Du spezielle Treiber installieren oder BIOS-Einstellungen vornehmen, damit PCI-Passthrough funktioniert? Ich habe das gleiche Board und hier klappt das nicht...


Treiber nein (wüsste auch nicht wie ich dem esxi noch Treiber unterjubeln kann :))

BIOS: Ja, VT-D muss erst aktiviert werden. Habe das am Anfang aber auch nicht gesehen. Jedoch nach Studium des Handbuches:

Zitat

Q: In the BIOS Setup program, why are some BIOS options missing
A: Some advanced options are hidden in the BIOS Setup program. Press <Delete> to enter BIOS Setup during the POST. In the Main Menu, press <Ctrl>+<F1> to show the advanced options.


Danke für den Tip, darauf muß man erst einmal kommen. Jetzt tut's. ;)



Also - Optionen im BIOS zu verstecken, ist schon eine ziemlich bescheuerte Idee. Aber das nur so nebenbei auf der fünftletzten Seite unter FAQ zu dokumentieren, schlägt dem Faß den Boden aus.
Danke Gigabyte für lausige Dokumentation und verschwendete Zeit! :firedevil

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UFO« (28. November 2009, 19:07)


UFO

Erleuchteter

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

52

Samstag, 28. November 2009, 19:06

Zitat

Original von Mr.N!ce
Kannst Du direkt installieren also ohne Raid wird der Controller bei der Installation erkannt?


Mit auf AHCI konfiguriertem SATA-Controller ließ sich das System problemlos auf eine SATA-Platte installieren.
Der Intel-LAN-Controller wird auch unterstützt.

Edit:
Der IDE-Controller wird offenbar von ESXi nicht erkannt. Man kann jedoch von einem IDE-DVD-Laufwerk installieren.

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »UFO« (28. November 2009, 21:57)


UFO

Erleuchteter

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

53

Samstag, 28. November 2009, 19:27

Zitat

Original von Mr.N!ce
Wie sieht es dort mit WOL aus könntest Du das mal testen? :unsch


WOL tut auch.[*]

CU
Oliver

[*] Falls es jemand sucht (steht auch nicht im Handbuch):
Untel "Power Management" die Option "AC Back Function" auf "WOL Support" stellen.
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

54

Sonntag, 29. November 2009, 19:32

Zitat

Original von Mr.N!ce
Wie ist die CPU so leistungstechnisch überlege ob der Celeron für den Übergang funzt bis ein 8400/9400 billger wird.


Leistungstechnisches habe ich mir noch nicht angeschaut. Hängt ja auch immer davon ab, was Du machen willst. Aber selbst ein W2K3 Server der nur Fileservice macht braucht insgesamt wenig Ressourcen.

Zitat

Original von Mr.N!ce
Wieviele /welche Maschinen laufen dort bei dir parallel?


Derzeit nur 2 ... easyvdr und ein XP mit dem ich dann ggf. auch mal über eine Linux-Kiste den esxi via vSphere-Client und RDP managen kann.

Zitat

Original von Mr.N!ce
Ist das eigentlich das gleiche nur anders benannt?

MMX, SSE3, Execution-Disable (XD-Bit) Thermal-Monitor 2, Enhanced Halt State (C1E), 64 Bit (EM64T, Erweiterte Intel® SpeedStep Technologie, Intel VT

MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4.1, Vanderpool, Execution-Disable (XD-Bit) Thermal-Monitor 2, Enhanced Halt State (C1E), Speedstep (EIST), 64 Bits (EM64T)

es scheint das gleiche zu sein http://www.computerbase.de/bildstrecke/17614/12/ (siehe Überschrift)


Sollte das selbe sein: Wikipedia ... wird aber für VT-D (Virtualization for Directed I/O) nicht benötigt.
MyVDR:
HW: Core2Quad Q6600; 4GB; ca. 6TB HDD als RAID1 und LVM; 2xDVB-T USB von Terratec, 9400GT GK;
SW: yavdr 0.2

Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de

55

Sonntag, 29. November 2009, 19:48

Zitat

Sollte das selbe sein: Wikipedia ... wird aber für VT-D (Virtualization for Directed I/O) nicht benötigt.


Also Vanderpool und Intel-VT sind das gleiche werden abdr für VT-D nicht gebraucht :lol2

Die Abkürzungen bringen einen noch um, ich teste dann erst mal mit nem Celeron und habe den in Reserve fürs nächste VDR Projekt wenn zu lahm wird.

Mfg Dietmar
Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
Links für Neueinsteiger

"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

56

Sonntag, 29. November 2009, 19:55

Zitat

Original von Mr.N!ce
Also Vanderpool und Intel-VT sind das gleiche werden abdr für VT-D nicht gebraucht :lol2

Die Abkürzungen bringen einen noch um


Hier wird das ganz gut erklärt: Intel VT Virtualisierungsfunktionen im Überblick
MyVDR:
HW: Core2Quad Q6600; 4GB; ca. 6TB HDD als RAID1 und LVM; 2xDVB-T USB von Terratec, 9400GT GK;
SW: yavdr 0.2

Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de

57

Samstag, 5. Dezember 2009, 05:07

Zitat

Q: In the BIOS Setup program, why are some BIOS options missing A: Some advanced options are hidden in the BIOS Setup program. Press <Delete> to enter BIOS Setup during the POST. In the Main Menu, press <Ctrl>+<F1> to show the advanced options.


ist in der aktuellen Fassung jeweils im normalen Menü. CTRL+F1 ging bei mir nicht mehr :lol2
»Mr.N!ce« hat folgendes Bild angehängt:
  • vt-d.png
Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
Links für Neueinsteiger

"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

58

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:45

hi!

habe seit neustem auch ne esxi maschine laufen.
mein mainboard unterstützt auch vt-d.

nur habe ich folgendes problem:

hab meine tv karte durchgeschleift (cine s2 doppentuner karte) und wird auch vom gast system erkannt. nur leider werden beim sender suchlauf keine channels gefunden....

durch rumprobiererei hab ich es dann doch endlich gesxchafft. sender werden gefunden!

nun wollte ich das gastsystem nochmal neu aufsetzen. nur leider hab ich nun wieder das problem. es werden keine sender gefunden...

hat jemand dieses problem schon gehabt und kann mit tipps geben?

59

Montag, 15. März 2010, 18:58

Selbes Problem hier, allerdings mit KVM, passtrough kein Problem, aber kein Bild, keine Sender.

Hast du irgendwas rausbekommen?

60

Montag, 22. März 2010, 17:07

Netceiver und mehr

...ich wäre ja schon froh, wenn ich mal einen VDR virtuell zum laufen bringen würde. Nach mehreren Fehlerversuchen (easyVDR und ubuntu + apt-get usw.) bin ich fast am aufgeben.

Dabei bin ich seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines Reel Netceivers und hatte mir alles so schön (einfach) vorgestellt:

- Netceiver unterm Dach
- virtuellen VDR im Keller
- Clients im Haus verteilt

...wer kann helfen (ggf. auch als kleines Freelancer Projekt) ?

Ziel:
Eine fertige VMX, die mein Netceiver "findet", deren VDR man mittels Web programmieren und per Clients als Live Stream nutzen kann...

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Immortal Romance Spielautomat