Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Sonntag, 29. Mai 2011, 12:45

Hi,

habe mal das Wiki mal "flott" gemacht. Die mitgelieferte Fernbedienung habe ich auch mal eingerichtet und das Wiki dementsprechend angepasst. Habe auch noch die aktuelle Firmware für die TV Karte eingespielt. Bisher habe ich gar keine Probleme mehr.

Update:
- dvb-ttpremium-fpga-01_v1_08
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

62

Sonntag, 29. Mai 2011, 14:06

Wäre es nicht eigentlich sinnvoller. Anstatt dem normalen Ubuntu, die Ubuntu Server Variante zu nehmen?

Im Normalfall braucht man ja keinen X-Server, außer man hängt diesen über einen zweiten Anschluss an den Fernseher.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

63

Montag, 30. Mai 2011, 21:42

Ja stimmt, entweder die Server Variante oder dann halt die minimal Installation.

Wobei glaube ich in der c't mal stand, dass das System mit installierter/laufender graphischer Oberfläche,
etwas weniger Strom verbraucht wird, da daruch die Grafikkarte in den Energiesparmodus versetzt wird.
HW I: Thermaltake DH 202, Intel DH67BL, Intel Pentium G630, TT Premium S2-6400, Crucial m4 SSD,
Fortron Source Aurum Gold 400W, Scythe Big Shuriken, LG DVD-RW GH22NS50, Kingston ValueRAM 4GB

HW II: A+case Cupid 2, Intel D945GSEJT, 512 MB RAM, 2x PCI Riser, Atric IR-Einschalter Rev. 5,
Hauppauge Nexus Rev 2.2, 60W 12V/DC, Slimline Samsung DVD-RW, CF/SATA-Adapter, 4 GB CF Card

64

Samstag, 4. Juni 2011, 17:48

Hi,

Update:

- media_build_experimental DVB Treiber (aus dem CVS vom 03.06.2011)
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

65

Samstag, 4. Juni 2011, 17:51

Wäre es nicht eigentlich sinnvoller. Anstatt dem normalen Ubuntu, die Ubuntu Server Variante zu nehmen?

Im Normalfall braucht man ja keinen X-Server, außer man hängt diesen über einen zweiten Anschluss an den Fernseher.

Ja stimmt, entweder die Server Variante oder dann halt die minimal Installation.

Wobei glaube ich in der c't mal stand, dass das System mit installierter/laufender graphischer Oberfläche,
etwas weniger Strom verbraucht wird, da daruch die Grafikkarte in den Energiesparmodus versetzt wird.


Hi,

ich persönlich nutze den VDR auch als Desktop deshalb habe ich die grafische Oberfläche. Was wäre den der Vorteil vom Serversystem? Ich sehe da keinen wirklichen Vorteil...mit der grafischen Oberfläche hat zumindest ein Anfänger für den das HowTo gedacht ist etwas bessere Möglichkeiten was zu machen.
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

66

Samstag, 4. Juni 2011, 19:24

Naja als Anfänger bin ich mir bewusst, dass ich mich auch wirklich mit Linux beschäftigen will. Und Linux und Konsole ist eben ein untrennbares Paar. Da kann man noch so viel GUI drüberbauen.

Der klare Vorteil gegenüber der Server-Variante wäre ein extremes Ersparnis an Resourcen. Kein X-Server etc.

Ein Stromersparnis gegenüber Systemen mit X-Server ist nicht mehr relevant in Zeiten von KMS.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

67

Samstag, 4. Juni 2011, 19:43

Der Vorteil wäre das das System leichter auf einen USB Stick passen würde bzw. ein kleinerer Stick verwendet werden kann.
Gruß
Frodo

Meine VDR Hardware


YaVDR 0.6: TT S2-6400, Zotac H77ITX-C-E, Geforce 620, SilverStone ML02B-MXR, IMON LCD, softhddevice / dvbhddevice
YaVDR 0.5: Zotac D2550ITX, Geforce 610, IMON VFD, softhddevice , satip
YaVDR 0.6: Intel DQ67SW, Geforce 210, SilverStone LC16M, IMON VFD, softhddevice, satip
YaVDR 0.5: TT S2-6400, TT S2-3200, Intel DH67BL, Geforce 430, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-6400, Intel DH67CF, dvbhddevice

68

Sonntag, 5. Juni 2011, 19:30

Hi,

bin auch nach deinem Howto vorgegangen, danke dafür nochma.

Was muss ich denn noch anstellen damit markad etwas macht?

Das Plugin wird beim starten geladen, in der Konfiguration steht es soll während der Aufnahme laufen,
aber ich kann leider keinen markad Prozess sehen und demzufolge werden auch keine Schnittmarken erzeugt.
HW I: Thermaltake DH 202, Intel DH67BL, Intel Pentium G630, TT Premium S2-6400, Crucial m4 SSD,
Fortron Source Aurum Gold 400W, Scythe Big Shuriken, LG DVD-RW GH22NS50, Kingston ValueRAM 4GB

HW II: A+case Cupid 2, Intel D945GSEJT, 512 MB RAM, 2x PCI Riser, Atric IR-Einschalter Rev. 5,
Hauppauge Nexus Rev 2.2, 60W 12V/DC, Slimline Samsung DVD-RW, CF/SATA-Adapter, 4 GB CF Card

69

Montag, 6. Juni 2011, 10:37

Hi,

bin auch nach deinem Howto vorgegangen, danke dafür nochma.

Was muss ich denn noch anstellen damit markad etwas macht?

Das Plugin wird beim starten geladen, in der Konfiguration steht es soll während der Aufnahme laufen,
aber ich kann leider keinen markad Prozess sehen und demzufolge werden auch keine Schnittmarken erzeugt.


Hi,

dieses Problem habe ich auch. Allerdings bisher noch keine Lösung. Schau doch mal in den Markad Thread -> markad-plugin (noad) -> Alpha Testversion
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

dwoe

Fortgeschrittener

Beiträge: 246

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 7. Juni 2011, 22:51

VDR Installation: make endet mit Fehler

Hallo zusammen,

ich habe alles genau nach HowTo gemacht und bis zum Kompilieren des VDR hat auch alles geklappt.

Leider endet der Aufruf von

Quellcode

1
make REMOTE=LIRC && make plugins && make install


mit einem Fehler:

Quellcode

1
2
3
make[1]: Verlasse Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.18/PLUGINS/src/svdrpdemo' 
*** failed plugins: dvbhddevice 
make: *** [plugins] Fehler 1


Allerdings habe ich am Anfang Probleme mit dem Übersetzen der Treiber gehabt - daher habe ich es nach folgender Anleitung gemacht:

http://www.aregel.de/vdr/30/s2-6400-trei…638-uebersetzen


Kann es damit etwas zu tun haben oder hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?

Vielen Dank,

Dirk
VDR: ASUS E35M1-M (AMD E-350), 2 GB Ram, 1 TB HDD, Technotrend Premium S2-6400

71

Mittwoch, 8. Juni 2011, 00:44

Weiter oben muss doch die Ausgabe sein die dir sagt was falsch läuft.

Rollt das aus dem Bildschirm dann nutze den Befehl "script". Der leitet alle Ausgaben in ne Datei um.

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

72

Mittwoch, 8. Juni 2011, 07:38

Quellcode

1
make[1]*** failed plugins: dvbhddevice 

Hi,

ich würde mal versuchen das dvbhddevice Plugin zu aktualisieren und dann schauen, ob make diesmal durchläuft...

Quellcode

1
hg clone http://powarman.dyndns.org/hgwebdir.cgi/dvbhddevice/
HW I: Thermaltake DH 202, Intel DH67BL, Intel Pentium G630, TT Premium S2-6400, Crucial m4 SSD,
Fortron Source Aurum Gold 400W, Scythe Big Shuriken, LG DVD-RW GH22NS50, Kingston ValueRAM 4GB

HW II: A+case Cupid 2, Intel D945GSEJT, 512 MB RAM, 2x PCI Riser, Atric IR-Einschalter Rev. 5,
Hauppauge Nexus Rev 2.2, 60W 12V/DC, Slimline Samsung DVD-RW, CF/SATA-Adapter, 4 GB CF Card

dwoe

Fortgeschrittener

Beiträge: 246

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 8. Juni 2011, 21:23

Also während dem make kommt folgendes:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
Plugin dvbhddevice: 
make[1]: Betrete Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.18/PLUGINS/src/dvbhddevice' 
g++ -g -O3 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbhddevice"' -I/usr/local/src/dvb/linux/include -I../../../include hdffcmd.c 
hdffcmd.c: In member function ‘uint32_t HDFF::cHdffCmdIf::CmdGetFirmwareVersion(char*, uint32_t)’: 
hdffcmd.c:57:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:57:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:59:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:65:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘uint32_t HDFF::cHdffCmdIf::CmdGetInterfaceVersion(char*, uint32_t)’: 
hdffcmd.c:83:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:83:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:85:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:91:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘uint32_t HDFF::cHdffCmdIf::CmdGetCopyrights(uint8_t, char*, uint32_t)’: 
hdffcmd.c:109:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:109:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:111:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:118:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdAvSetPlayMode(uint8_t, bool)’: 
hdffcmd.c:142:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:142:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:144:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:150:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdAvSetVideoPid(uint8_t, uint16_t, HDFF::eVideoStreamType, bool)’: 
hdffcmd.c:157:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:157:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:159:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:167:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdAvSetAudioPid(uint8_t, uint16_t, HDFF::eAudioStreamType, HDFF::eAVContainerType)’: 
hdffcmd.c:174:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:174:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:176:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:185:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdAvSetPcrPid(uint8_t, uint16_t)’: 
hdffcmd.c:192:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:192:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:194:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:201:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdAvSetTeletextPid(uint8_t, uint16_t)’: 
hdffcmd.c:207:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:207:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:209:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:216:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdAvSetVideoWindow(uint8_t, bool, uint16_t, uint16_t, uint16_t, uint16_t)’: 
hdffcmd.c:222:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:222:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:224:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:238:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdAvShowStillImage(uint8_t, const uint8_t*, int, HDFF::eVideoStreamType)’: 
hdffcmd.c:244:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:244:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:245:5: error: ‘osd_raw_data_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:245:20: error: expected ‘;’ before ‘osd_data’ 
hdffcmd.c:247:13: error: ‘osd_data’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:250:20: error: ‘OSD_RAW_DATA’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:252:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:259:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
[...] 
hdffcmd.c: In member function ‘void HDFF::cHdffCmdIf::CmdRemoteSetAddressFilter(bool, uint32_t)’: 
hdffcmd.c:1108:5: error: ‘osd_raw_cmd_t’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:1108:19: error: expected ‘;’ before ‘osd_cmd’ 
hdffcmd.c:1110:13: error: ‘osd_cmd’ was not declared in this scope 
hdffcmd.c:1117:20: error: ‘OSD_RAW_CMD’ was not declared in this scope 
make[1]: *** [hdffcmd.o] Fehler 1 
make[1]: Verlasse Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.18/PLUGINS/src/dvbhddevice' 
Plugin dvbsddevice:


Den Mittelteil habe ich mal gekürzt - kann damit jemand etwas anfangen?

Danke,

Dirk
VDR: ASUS E35M1-M (AMD E-350), 2 GB Ram, 1 TB HDD, Technotrend Premium S2-6400

74

Mittwoch, 8. Juni 2011, 21:38

Vorrausgesetzt Dein Treiber ist richtig und ohne Fehler übersetzt, den VDR Sourcen per Make.config bekannt gemacht, dann
könnte es sein das Du folgendes vergessen hast:

Quellcode

1
2
cd /usr/local/src/dvb/linux/include/linux
sudo ln -s /usr/src/linux-headers-$(uname -r)/include/linux/compiler.h compiler.h
Gruß
Frodo

Meine VDR Hardware


YaVDR 0.6: TT S2-6400, Zotac H77ITX-C-E, Geforce 620, SilverStone ML02B-MXR, IMON LCD, softhddevice / dvbhddevice
YaVDR 0.5: Zotac D2550ITX, Geforce 610, IMON VFD, softhddevice , satip
YaVDR 0.6: Intel DQ67SW, Geforce 210, SilverStone LC16M, IMON VFD, softhddevice, satip
YaVDR 0.5: TT S2-6400, TT S2-3200, Intel DH67BL, Geforce 430, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-6400, Intel DH67CF, dvbhddevice

75

Mittwoch, 8. Juni 2011, 21:56

Den Mittelteil habe ich mal gekürzt - kann damit jemand etwas anfangen?

Dir fehlen die Header des neuen Treibers der S2-6400, der die notwendigen Erweiterungen für die Karte enthält. DVBDIR im Makefile richtig setzen sollte helfen

csp

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: 1234567890

Beruf: 1234567890

  • Nachricht senden

76

Samstag, 11. Juni 2011, 00:48

ACPI poweroff -- automatischer restart funktioniert nicht

Hi,

wenn ich laut der Wiki Anleitung den manuellen Test mache, schaltet sich der PC wieder ein.

Wenn er vom VDR dann automatisch ausgeschaltet wird, kommt er nicht wieder von selbst hoch (obwohl ein Timer vorhanden ist).

Habe mir nun das Power-Off Scriptchen angesehen, hier noch einmal eine Kopie:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
#!/bin/bash 
sudo hwclock --systohc --utc 
DEV=/sys/class/rtc/rtc0/wakealarm 

nextboot=$(($1 - 300 )) # Start 5 minutes earlier 
sudo sh -c "echo 0 > $DEV" 
sudo sh -c "echo $nextboot > $DEV" 

sudo poweroff



Mein VCR läuft unter vdruser und nicht als root.


Meine Frage: Geht das eigentlich, ein sudo aus einem Script aufrufen, das nicht mit root-rechten läuft? Wer gibt da das Kennwort ein? Ich denke hier liegt das Problem begraben, oder?

Danke Viele Grüße CSP
Produktiv: VDR 1.6 + TT-premium S-2300 rev 1.5 [ts-mod] + TT-budget 1500
Xperimentell: VDR 1.7.18 | C2E X6800 | TT-premium S2-6400 Twin HD

77

Samstag, 11. Juni 2011, 01:06

Meine Frage: Geht das eigentlich, ein sudo aus einem Script aufrufen, das nicht mit root-rechten läuft? Wer gibt da das Kennwort ein? Ich denke hier liegt das Problem begraben, oder?


Dafür gibts sudoers. So in der Art

Quellcode

1
vdr     ALL=(ALL) NOPASSWD: /sbin/halt


Aber du hast mit deinen Timertests einen Timer > 30 min in der Zukunft gesetzt? Zu knapp gesetzte Timer funktionieren nicht.

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

78

Samstag, 11. Juni 2011, 11:05

@csp
Da hast du bestimmt sh in deiner sudoers vergessen, kannst ja mal posten, entweder als vdr user sudo -l oder aber den Inhalt von /etc/sudoers.
HW I: Thermaltake DH 202, Intel DH67BL, Intel Pentium G630, TT Premium S2-6400, Crucial m4 SSD,
Fortron Source Aurum Gold 400W, Scythe Big Shuriken, LG DVD-RW GH22NS50, Kingston ValueRAM 4GB

HW II: A+case Cupid 2, Intel D945GSEJT, 512 MB RAM, 2x PCI Riser, Atric IR-Einschalter Rev. 5,
Hauppauge Nexus Rev 2.2, 60W 12V/DC, Slimline Samsung DVD-RW, CF/SATA-Adapter, 4 GB CF Card

79

Samstag, 11. Juni 2011, 11:14

Eventuell muss bei dem verwendeten Mainboard hpet ausgeschaltet werden.

Das kann im BIOS gehen oder über eine Ergänzung für den Kernel beim booten in der /etc/default/grub:

Quellcode

1
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="hpet=disable"

Anschliessenden muss Grub aktualisiert werden mit (mit grub-mkconfig kann man vorher prüfen wie die grub.cfg nun aussehen wird):

Quellcode

1
update-grub
Gruß
Frodo

Meine VDR Hardware


YaVDR 0.6: TT S2-6400, Zotac H77ITX-C-E, Geforce 620, SilverStone ML02B-MXR, IMON LCD, softhddevice / dvbhddevice
YaVDR 0.5: Zotac D2550ITX, Geforce 610, IMON VFD, softhddevice , satip
YaVDR 0.6: Intel DQ67SW, Geforce 210, SilverStone LC16M, IMON VFD, softhddevice, satip
YaVDR 0.5: TT S2-6400, TT S2-3200, Intel DH67BL, Geforce 430, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-6400, Intel DH67CF, dvbhddevice

80

Samstag, 11. Juni 2011, 13:12

Hi,

Update:

- dvb-ttpremium-fpga-01_v1_08
- dvb-ttpremium-st7109-01_v0_2_11

neue Firmwares eingespielt.
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

Immortal Romance Spielautomat