You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

VogeL

Beginner

Posts: 46

Location: Mittelfranken

  • Send private message

101

Thursday, April 20th 2006, 8:43pm

hm na 3A bei 36V langen glaub ich auch. ich glaube nicht das das Display es schafft auf der 12V leitung auch nur 1 A zu ziehen :) ebenso auf der +5V Leitung.

Mini-DIN daher weil sie eben Mini sind . :)

TorstenM

Trainee

Posts: 95

Location: Dortmund

  • Send private message

102

Thursday, April 20th 2006, 9:31pm

@ SurfaceCleanerZ

Du scheinst aber noch kein ECP oder EPP zu haben!

Source code

1
Apr 20 19:40:10 vdr-hh kernel: parport0: PC-style at 0x378 (0x778) [PCSPP,TRISTATE]

Vielleicht testest Du mal dieses Script um Deinen parport zutesten. Das kommt von dieser Seite und dient zum Test bei einer Scannereinrichtung.
Gruß,
Torsten

______________
VDR: Gehäuse Dign 3E, Asrock H77 Pro4/MVP, Intel G550, Zotac GT630, DVB-S2 Cine V6.5, DVB-S TT FF 1.3 & 1.6

VDR User #1082

Falcon7

Trainee

Posts: 56

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

103

Thursday, April 20th 2006, 10:26pm

Hallo,

ich habe heute ein LCD bekommen und habe es gleich nach der Anleitung umgebaut. Habe auch des öfteren die Leitungen durchgeklingelt und die scheinen alle zu passen.

Jetzt wollte ich das Display mal an meinem XP Rechner anschließen um zu testen ob es überhaupt geht. Hier mal kurz was ich gemacht habe:

- LCD angeschlossen, Hintergrundbeleuchtung ist an
- Parallelport im BIOS aktiviert
- Port95NT installiert
- PowerLCD installiert

Da rühte sich allerdings gar nichts. Hatte gelesen dass manche mit manchen Programmen Probleme habe, deswegen habe ich jetzt inzwischen schon PowerLCD, LCDHype, LCD Studio 2.0 und jaLCDs am Rechner, aber mit keinem bekomme ich auch nur irgendwas auf das Display.

Vielleicht passt was im BIOS nicht? Hatte es schon auf ECP und EPP, mit verschiedenen Einstellungen, aber nichts klappte. Was genau sollte man da einstellen?

Und welche Stellen sollte ich den am Display mal auf Spannung prüfen?

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
Mattias
Hardware: LianLi PC-C30iMon, Asus A7V133, AMD Athlon 1333MHz, 512MB DDR RAM, 60GB HDD in Silentmaxx enclosure, TT-S2300, LCD 240x128
Software: Mahlzeit 3.2

This post has been edited 1 times, last edit by "Falcon7" (Apr 20th 2006, 10:27pm)


Falcon7

Trainee

Posts: 56

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

104

Thursday, April 20th 2006, 10:44pm

Nachtrag:

Habe jetzt noch das Test Programm von Pollin für dec Controller und LCD Info probiert... geht wieder nichts.

Beim rumspielen an den Reglern ist mir noch was aufgefallen und wollte mal fragen ob das so passt (wobei ich fast glaube das muss so sein).

Der rechte (auf die Räder schauend) regelt die Helligkeit einwandfrei, dann wird der rechte wohl der Kontrast sein. Nachdem noch nichts dargstellt wird passiert da auch noch nichts, richtig? Kann da drehen was das Zeug hält jedoch verändert sich nichts am Display. Aber wie gesagt, denke das wirkt sich dann nur auf das Dargestellte aus, richtig?

Gruß,
Mattias
Hardware: LianLi PC-C30iMon, Asus A7V133, AMD Athlon 1333MHz, 512MB DDR RAM, 60GB HDD in Silentmaxx enclosure, TT-S2300, LCD 240x128
Software: Mahlzeit 3.2

105

Friday, April 21st 2006, 11:08am

Hast Du die Leitungen auch mal auf gegenseitigen Kurzschluß getestet?

Änderungen am Kontrastregler sollte man am Display erkennen, auch wenn sonst nichts
angezeigt wird. Wenn man von vorne auf das Display schaut, ist der linke Regler für die
Helligkeit und der rechte für den Kontrast zuständig.

Im BIOS sollte EPP genügen (IRQ 7).

Kontrast- und Versorgungsspannung solltest Du mal direkt am Display messen (siehe 12. Bild
im Howto. Von dort kannst Du dann auch die Leitungen bis zum Steckerende des
Parallelportkabels durchmessen.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

SurfaceCleanerZ

Professional

Posts: 1,668

Location: D-Sachsen-Anhalt

Occupation: Ing.

  • Send private message

106

Friday, April 21st 2006, 2:09pm

Wenn nur die Hintergrundbeleuchtung an ist sieht das Display homogen blau aus (wenn es ausgebaut ist). Wenn das Display an ist leuchtet der äußere Rahmen weiterhin blau (ca 8mm Rand) und innen leuchtet es beim Kontrastregleranschlag gelb und beim Ändern des Kontrasts wirds erst weiss und dann irgendwann dunkelblau (nur der innere Anzeigebereich).

Habe jetzt vom Parportkabelende das ans Mobo geht bis zum Display nochmal alle durchgemessen und auch im Betrieb die Versorgungsspannungen kontrolliert. Da find ich keinen Fehler mehr. Aber es kommt halt nicht mal mehr Datenmüll.

Bin jetzt dabei, das zweite Display fertig zu machen und das dann an der Tochterplat. dse Ersten zu testen.

Sind bei euch auch soo viele Bauteile ersetzt worden auf den Platinen?
VDR1: FSC ProD7 (P3, Samsung 400+160GB, t6963c gLCD, FF 1.5+AVBoard+Nova-S) easyVDR 0.6.10
VDR2 (in Rente): Activy 300 (Displ, P3 800/100, 256MB, 400GB, DVD-Br, FF1.5+Nova-S, Klapp-FB) easyVDR 0.5RC1
VDR3: SMT7020S
+Opera-S, detch v2b+ Patches
VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, Gainward 8400GS(G86) TT DVB-S2-3200) easyVDR 1.0
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

This post has been edited 4 times, last edit by "SurfaceCleanerZ" (Apr 21st 2006, 8:04pm)


Falcon7

Trainee

Posts: 56

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

107

Saturday, April 22nd 2006, 10:40am

@kilroy

Vielen Dank! Habe nochmal alles gemessen und nu passt alles.
Habe es jetzt wieder an den VDR gehängt, und siehe da, es zeigt was an. Leider nur Müll :(

I.M. habe ich GraphLCD 0.1.1 drauf, und habe es dazu bekommen lauter quadrate und Rechtecke die sich bewegen darzustellen, aber mehr noch nicht. Prinzipiell geht es also (auch der Kontrastregler macht nun was er soll).
Hardware: LianLi PC-C30iMon, Asus A7V133, AMD Athlon 1333MHz, 512MB DDR RAM, 60GB HDD in Silentmaxx enclosure, TT-S2300, LCD 240x128
Software: Mahlzeit 3.2

Falcon7

Trainee

Posts: 56

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

108

Saturday, April 22nd 2006, 10:54am

Und wieder ein Nachtrag: Hatte das Display wieder mal an den XP Rechner gehängt, aber da konnte ich mit keinem der aufgelisteten Programme von oben ein Bild auf's Display bekommen.
Außer mit LCDStudio 2.0, wobei das auch nur Datenmüll war. Das scheint aber daran zu liegen dass man dort im Wizard ja auch die Verkabelung des Displays angeben muss. Nur passen die Auswahlmöglichkeiten in dem Dropdown Menü kein bisschen zum Datenblatt, deswegen denke ich kann das nichts werden.

Zwischendrin stand auch mal 'Testing 123' auf dem LCD (ganz klein oben in der Ecke), wobei ich keine Ahnung wodurch das dorthin gekommen ist. Dachte erst das wäre der Test von PowerLCD gewesen, aber ein zweitesmal habe ich die Nachricht nicht dorthin gebracht.

Verstehe nur nicht ganz wo noch das Problem am XP Rechner liegen kann. Das Display funktioniert soweit einwandfrei, stellt halt nur Müll da, aber gut. Port steht im BIOS auf EPP und z.B. in PowerLCD kann ich außer Port und Controller nichts mehr falsch einstellen...
Hardware: LianLi PC-C30iMon, Asus A7V133, AMD Athlon 1333MHz, 512MB DDR RAM, 60GB HDD in Silentmaxx enclosure, TT-S2300, LCD 240x128
Software: Mahlzeit 3.2

109

Saturday, April 22nd 2006, 11:22am

Mit dem genutzten "Windows wiring" läuft das Display mit PowerLCD out-of-the-box am
ersten (und meist einzigen) Parallelport. Gegen den Datenmüll gibt's leider keine Patentlösung...
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

Falcon7

Trainee

Posts: 56

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

110

Saturday, April 22nd 2006, 9:06pm

Ahoi,

also nach ewigem testen mit verschiedenen Variablen läuft das LCD nun ziemlich gut. Hier und da noch Pixelfehler, aber immerhin.

Komisch war nur dass es nur mit wiring=feegy gescheit läuft, mit windows kommt nur Müll raus. GraphLCD ist Version 0.1.1.

Aber gut, wollte ja nur mal sehen dass es überhaupt geht. Und das tut es ja :]
Hardware: LianLi PC-C30iMon, Asus A7V133, AMD Athlon 1333MHz, 512MB DDR RAM, 60GB HDD in Silentmaxx enclosure, TT-S2300, LCD 240x128
Software: Mahlzeit 3.2

SurfaceCleanerZ

Professional

Posts: 1,668

Location: D-Sachsen-Anhalt

Occupation: Ing.

  • Send private message

111

Sunday, April 23rd 2006, 2:04pm

Sehr interessant!

Hab mir jetzt die Mühe gemacht und das LCD samt halben AVBoard (ohne J2 Board) am Win XP Rechner!

Mit LCDStudio 2.0 b655 bekomme ich beim ersten Ansprechen ein weisses Aufflammen des LCD von rechts nach links und danach nur noch die leuchtende Hintergrundbeleuchtung und das flächig blaue LCD.

Als ich im Gerätemanager gesagt hab, dass er immer die zugewiesenen Ressourcen (IRQs) nutzen soll (war vorher auf nie IRQ nutzen), wurde das linke Drittel des Displays knallorange!

Werde wiring=feegy nochmal testen am VDR. Du benutzt ja auch das alte graphlcd Plugin.

Hast du refresh mal angemacht?

Edit: Habe PowerLCD 1.1 final getestet: Nix, nur wenn ich auf TestDisplay clicke flackert das Display ganz kurz etwas heller auf.

Obiges gilt für Display 2 an der Tochterplatine von Display 1.

Hab jetzt Display 1 an der Tochterplatine von Display 1 und es funzt entgegen aller Erwartungen!!! Natürlich unter Win, da unter Linux exakt dieselbe Beschaltung nichts von sich gab!

Edit: Jetzt gehen beide an Win, der eine Flachbandstecker hatte sich geöffnet....
VDR1: FSC ProD7 (P3, Samsung 400+160GB, t6963c gLCD, FF 1.5+AVBoard+Nova-S) easyVDR 0.6.10
VDR2 (in Rente): Activy 300 (Displ, P3 800/100, 256MB, 400GB, DVD-Br, FF1.5+Nova-S, Klapp-FB) easyVDR 0.5RC1
VDR3: SMT7020S
+Opera-S, detch v2b+ Patches
VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, Gainward 8400GS(G86) TT DVB-S2-3200) easyVDR 1.0
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

This post has been edited 6 times, last edit by "SurfaceCleanerZ" (Apr 23rd 2006, 3:01pm)


112

Sunday, April 23rd 2006, 5:24pm

Ich hatte gerade bei einem Freund ebenfalls das "Datenmüll" Problem mit dem LCD. Im
Endeffekt half es, die Konfiguration in folgenden Punkten abzuändern:

Source code

1
2
3
RefreshDisplay=1
AutoMode=no
StatusCheck=no
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

Falcon7

Trainee

Posts: 56

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

113

Sunday, April 23rd 2006, 9:41pm

@SurfaceCleanerZ: Gratualtion zu deinem Erfolg! Und ja, bei mir war das auch alles unter GraphLCD 0.1.1. Und ja, refresh ist bei mir an.

Habe festgestellt dass bei mir GraphLCD einmal im Setup aktiviert war und einmal in der runvdr. Als ich dass rausgefunden hatte dass feegy zum Ergebnis führte kamen ja trotzdem noch reichlich Fehler, die aber seitdem das Plugin nur noch einmal gestartet wird restlos behoben sind. Nun läuft es wie ne 1!
Falcon7 has attached the following image:
  • 01010102 (Small).jpg
Hardware: LianLi PC-C30iMon, Asus A7V133, AMD Athlon 1333MHz, 512MB DDR RAM, 60GB HDD in Silentmaxx enclosure, TT-S2300, LCD 240x128
Software: Mahlzeit 3.2

114

Sunday, April 23rd 2006, 10:40pm

@Falcon7:

Glückwunsch zum Erfolg :] Wenn sich Euer Ergebnis durch Dritte verifizieren ließe, würde ich
es gerne in's Howto aufnehmen.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

This post has been edited 2 times, last edit by "kilroy" (Apr 23rd 2006, 10:41pm)


SurfaceCleanerZ

Professional

Posts: 1,668

Location: D-Sachsen-Anhalt

Occupation: Ing.

  • Send private message

115

Monday, April 24th 2006, 1:11pm

Bin jetzt am Studienort, dort kein Test da die Displays zuhaus liegen....

Kannste gern aufnehmen, ich werde aber das neue Plugin testen!

PS: Warum machste aus deinem Howto nicht ein Wiki bzw. stellst es ins VDR-Wiki, dort ist es dauerhafter und der t6963c ist ja wohl eins DER Standard-ICs für glcds.
VDR1: FSC ProD7 (P3, Samsung 400+160GB, t6963c gLCD, FF 1.5+AVBoard+Nova-S) easyVDR 0.6.10
VDR2 (in Rente): Activy 300 (Displ, P3 800/100, 256MB, 400GB, DVD-Br, FF1.5+Nova-S, Klapp-FB) easyVDR 0.5RC1
VDR3: SMT7020S
+Opera-S, detch v2b+ Patches
VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, Gainward 8400GS(G86) TT DVB-S2-3200) easyVDR 1.0
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

116

Monday, April 24th 2006, 4:34pm

Quoted

Original von SurfaceCleanerZ
PS: Warum machste aus deinem Howto nicht ein Wiki bzw. stellst es ins VDR-Wiki, dort ist es dauerhafter und der t6963c ist ja wohl eins DER Standard-ICs für glcds.

Mit der Wiki-Sache bin ich nicht so vertraut. Könnte man das Layout einfach so übernehmen?
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

SurfaceCleanerZ

Professional

Posts: 1,668

Location: D-Sachsen-Anhalt

Occupation: Ing.

  • Send private message

117

Monday, April 24th 2006, 5:00pm

Also du müsstest das eigentlich nur Kopieren und pasten. Dort findet mans aber einfacher und vor allem ist es dort dauerhaft!

www.vdr-wiki.de
Dort am besten anmelden und dann in sinnvoller Seite posten.

Ich gucke mal eben wo und lege dir schon ne seite an!
http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php?ti…LCD&action=edit

Hab jetzt mal ein paar Links dorthin schon eingebaut in die Displayseiten und beim Plugin.
VDR1: FSC ProD7 (P3, Samsung 400+160GB, t6963c gLCD, FF 1.5+AVBoard+Nova-S) easyVDR 0.6.10
VDR2 (in Rente): Activy 300 (Displ, P3 800/100, 256MB, 400GB, DVD-Br, FF1.5+Nova-S, Klapp-FB) easyVDR 0.5RC1
VDR3: SMT7020S
+Opera-S, detch v2b+ Patches
VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, Gainward 8400GS(G86) TT DVB-S2-3200) easyVDR 1.0
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

This post has been edited 2 times, last edit by "SurfaceCleanerZ" (Apr 24th 2006, 5:37pm)


TorstenM

Trainee

Posts: 95

Location: Dortmund

  • Send private message

118

Monday, April 24th 2006, 9:31pm

Na dann Glückwunsch an Euch beide und viel Spaß mit dem Display!

@ Surface... dann hat sich meine pn von soeben ja erübrigt 8)
Gruß,
Torsten

______________
VDR: Gehäuse Dign 3E, Asrock H77 Pro4/MVP, Intel G550, Zotac GT630, DVB-S2 Cine V6.5, DVB-S TT FF 1.3 & 1.6

VDR User #1082

Falcon7

Trainee

Posts: 56

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

119

Monday, April 24th 2006, 10:35pm

Ahoi,

finde die VDR-Wiki Geschichte ne gute Sache!

Wollte auch noch eben anmerken dass ich das Display jetzt auch unter XP mit LCDStudio 2.0 laufen haben, bei PoerLCD rührt sich nach wie vor nichts.

Und nochmal ein kleiner Beweis im Anhang. Das orangene war jetzt aber nur bei dem Foto so ;)

Ein überglücklicher Mattias
Falcon7 has attached the following image:
  • 01010103 (Small).jpg
Hardware: LianLi PC-C30iMon, Asus A7V133, AMD Athlon 1333MHz, 512MB DDR RAM, 60GB HDD in Silentmaxx enclosure, TT-S2300, LCD 240x128
Software: Mahlzeit 3.2

VogeL

Beginner

Posts: 46

Location: Mittelfranken

  • Send private message

120

Monday, April 24th 2006, 11:59pm

mit LCD Studio komm ich irgendwie nich zurecht =)

aber das mag daran liegen das ich mich mangels Zeit noch nich intensiv damit befasst habe. =)