You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

SurfaceCleanerZ

Professional

Posts: 1,664

Location: D-Sachsen-Anhalt

Occupation: Ing.

  • Send private message

121

Tuesday, April 25th 2006, 12:02am

bei mir gingen nachdem ichs mit dem aufgegangenen Stecker gefunden hatte beide in beiden Progs auf Anhieb. Unter Linux lief keins, nicht mal das mit der heilen Verkabelung, die ich 1:1 so gelassen hab beim Umbau in den Win PC...
VDR1: FSC ProD7 (P3, Samsung 400+160GB, t6963c gLCD, FF 1.5+AVBoard+Nova-S) easyVDR 0.6.10
VDR2 (in Rente): Activy 300 (Displ, P3 800/100, 256MB, 400GB, DVD-Br, FF1.5+Nova-S, Klapp-FB) easyVDR 0.5RC1
VDR3: SMT7020S
+Opera-S, detch v2b+ Patches
VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, Gainward 8400GS(G86) TT DVB-S2-3200) easyVDR 1.0
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

networker

Trainee

Posts: 87

Location: Austria

  • Send private message

122

Thursday, April 27th 2006, 7:48pm

RE: [HOWTO] Umbau 240 x 128 Grafik LCD mit T6963C in schwarzem Gehäuse für VDR

Danke für dein echt brauchbares HOWTO :respekt

Bei mir hat es dann auch erst beim Zweiten Anlauf geklappt, da ich den SUB-D Stecker mit der selben Belegung wie den Wannenstecker gezählt habe.
Fehlersuche dementsprechend schwierig, da ich beim Durchmessen der Kabel genauso falsch gezählt hatte.
(tja, wenn man von etwas überzeugt ist)

Dein zusätzliches Bild von der SUB-D Steckerbelegung hat mir dann die Augen geöffnet.

Jetzt muß ich nur noch das Display bei meinem SK41G in die Frontblende integrieren.

gruß
Networker
VDR1
Shuttle SK41G / Athlon XP 2400 / IR-Einschalter / NVRAM-Wakeup / 240x128 GLCD/
VDR2
s100 / TT S-1500 Budget / zendeb 0.4.1 beta1 / ACPI-Wakeup

:vdr1

This post has been edited 1 times, last edit by "networker" (Apr 27th 2006, 7:49pm)


networker

Trainee

Posts: 87

Location: Austria

  • Send private message

123

Thursday, April 27th 2006, 11:16pm

RE: [HOWTO] Umbau 240 x 128 Grafik LCD mit T6963C in schwarzem Gehäuse für VDR

2 Fragen hab ich derzeit noch.

Warum zeigt mein Display keine Sendelogos an?
Im Plugin-Dir sind die *.glcd Dateien vorhanden.
Wo wird die Zuordnung gemacht, welcher Sender welches Logo hat?

Danke
Networker
VDR1
Shuttle SK41G / Athlon XP 2400 / IR-Einschalter / NVRAM-Wakeup / 240x128 GLCD/
VDR2
s100 / TT S-1500 Budget / zendeb 0.4.1 beta1 / ACPI-Wakeup

:vdr1

124

Friday, April 28th 2006, 7:03am

RE: [HOWTO] Umbau 240 x 128 Grafik LCD mit T6963C in schwarzem Gehäuse für VDR

Dafür ist die Datei logonames.alias.1.x zuständig:

Source code

1
2
zaphod:~# dpkg -S "logonames.alias.1.3"
vdrdevel-plugin-graphlcd: /etc/vdrdevel/plugins/graphlcd/logonames.alias.1.3
Gucke auch mal hier ff.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

networker

Trainee

Posts: 87

Location: Austria

  • Send private message

125

Friday, April 28th 2006, 8:37am

RE: [HOWTO] Umbau 240 x 128 Grafik LCD mit T6963C in schwarzem Gehäuse für VDR

hallo kilroy

danke, hat geklappt.

gruß
Networker
VDR1
Shuttle SK41G / Athlon XP 2400 / IR-Einschalter / NVRAM-Wakeup / 240x128 GLCD/
VDR2
s100 / TT S-1500 Budget / zendeb 0.4.1 beta1 / ACPI-Wakeup

:vdr1

networker

Trainee

Posts: 87

Location: Austria

  • Send private message

126

Monday, May 1st 2006, 12:46am

RE: [HOWTO] Umbau 240 x 128 Grafik LCD mit T6963C in schwarzem Gehäuse für VDR

hallo kilroy

War leider etwas voreilig.

Bekommme nur ein VDR-LOGO am Display wenn ich aufgenommene Filme ansehe, wenn ich einen Kanal ansehe sind keine vorhanden.

Habe die channels.conf auf die logonames.alias.1.3 abgestimmt.

/var/lib/vdr/channels.conf

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
:Analog
ORF 1:140250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:13001:0:0:0
ORF 2:154250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:13002:0:0:0
RTL TELEVISION:168250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12003:0:0:0
PRO SIEBEN AUSTRIA:189250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:20002:0:0:0
SAT1 AUSTRIA:217250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:20005:0:0:0
EUROSPORT:287250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:20321:0:0:0
RTL 2:280250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12020:0:0:0
DAS ERSTE:196250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28106:0:0:0
ZDF:210250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28006:0:0:0
VOX:294250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12060:0:0:0
KABEL 1 AUSTRIA:527250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:20004:0:0:0
BAYRISCHES FERNSEHEN:182250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28107:0:0:0
DSF:273250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:16392:0:0:0
SUPER RTL:535250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12040:0:0:0
ATVPLUS:161250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:13012:0:0:0
3SAT:252250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28007:0:0:3
ARTE:245250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28109:0:0:0
BBC WORLD:487250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:17027:0:0:0
BR-ALPHA:495250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28112:0:0:0
CNN INT:266250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28522:0:0:0
EURONEWS:503250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28015:0:0:0
GOTV:224250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:41:0:0:0
HR KLASSIK:559250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28124:0:0:0
HSE24:175250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:40:0:0:0
KIKA:303250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28008:0:0:0
MDR FERNSEHEN:479250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28204:0:0:0
MTV CENTRAL:463250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:20322:0:0:0
N1:575250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:42:0:0:0
NTV:583250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:43:0:0:0
CNBC EUROPE:238250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12200:0:0:0
NDR INFO:511250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28127:0:0:0
NEUN LIVE:551250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:16401:0:0:0
PULSTV:631250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:46:0:0:0
RAI 1:259250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:9015:0:0:0
RBB BERLIN:519250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28206:0:0:0
SUEDWEST FS BW:203250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28113:0:0:0
TW1:567250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:13013:0:0:0
VIVA:471250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12732:0:0:0
VIVA PLUS:543250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12120:0:0:0
WDR:231250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:28305:0:0:0
svideo:1:C0D67B6:C:0:301:300:0:A0:65002:0:0:1
composite:1:C0D0B6:C:0:301:300:0:A0:65003:0:0:1


/etc/vdr/plugins/graphlcd/logonames.alias.1.3

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
0-0-13001:ORF 1^M
0-0-13002:ORF 2^M
0-0-12003:RTL TELEVISION^M
0-0-20002:PRO SIEBEN AUSTRIA^M
0-0-20005:SAT1 AUSTRIA^M
0-0-20321:EUROSPORT^M
0-0-12020:RTL 2^M
0-0-28106:DAS ERSTE^M
0-0-28006:ZDF^M
0-0-12060:VOX^M
0-0-20004:KABEL 1 AUSTRIA^M
0-0-28107:BAYERISCHES FERNSEHEN^M
0-0-16392:DSF^M
0-0-12040:SUPER RTL^M
0-0-13012:ATVPLUS^M
0-0-28007:3SAT^M
0-0-28109:ARTE^M
0-0-17027:BBC WORLD^M
0-0-28112:BR-ALPHA^M
0-0-28522:CNN INT^M
0-0-28015:EURONEWS^M
0-0-41:GOTV^M
0-0-28124:HR KLASSIK^M
0-0-40:HSE24^M
0-0-28008:KIKA^M
0-0-28204:MDR FERNSEHEN^M
0-0-20322:MTV CENTRAL^M
0-0-42:N1^M
0-0-43:NTV^M
0-0-12200:CNBC EUROPE^M
0-0-28127:NDR INFO^M
0-0-16401:NEUN LIVE^M
0-0-44:PULSTV^M
0-0-9015:RAI 1^M
0-0-28206:RBB BERLIN^M


Für das tvmovie2vdr hab ich noch die channels.pl und die channels_wanted.pl angepasst.
tvmovie2vdr funktioniert wieder.

Ich hab auch die *.xpm LOGOs im OSD, aber keine *.glcd LOGOs im Display. ;(

Hab auch keine Idee mehr wo ich noch suche könnte. :rolleyes:

Danke
Networker
VDR1
Shuttle SK41G / Athlon XP 2400 / IR-Einschalter / NVRAM-Wakeup / 240x128 GLCD/
VDR2
s100 / TT S-1500 Budget / zendeb 0.4.1 beta1 / ACPI-Wakeup

:vdr1

127

Monday, May 1st 2006, 3:19pm

RE: [HOWTO] Umbau 240 x 128 Grafik LCD mit T6963C in schwarzem Gehäuse für VDR

Das sieht soweit OK aus. Vielleicht schmeißt Du mal die ^M noch raus.

Was steht denn im Log bzgl. der glcd Logos, wenn Du einen Sender aufrufst? Beispiel:

Source code

1
zaphod vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdrdevel/plugins/graphlcd/logos/NDR FERNSEHEN SH_l.glcd loaded.
Existiert bei Dir denn z.B. eine Datei "ORF 1_l.glcd" im entsprechenden Verzeichnis?
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

networker

Trainee

Posts: 87

Location: Austria

  • Send private message

128

Monday, May 1st 2006, 3:30pm

RE: [HOWTO] Umbau 240 x 128 Grafik LCD mit T6963C in schwarzem Gehäuse für VDR

hallo kilroy

ich hab mit meinem Problem einen neuer Thread aufgemacht
http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=49157 ,
um den HOWTO Thread nicht unnötig zu verlängern.

Die ^M hab ich schon entfernt, hat aber auch nichts gebracht.

Beim Kanalwechsel kommt keine Ausgabe von glcdgraphics, nur wenn ich mit showpic ein logo lade.

gruß
Networker
VDR1
Shuttle SK41G / Athlon XP 2400 / IR-Einschalter / NVRAM-Wakeup / 240x128 GLCD/
VDR2
s100 / TT S-1500 Budget / zendeb 0.4.1 beta1 / ACPI-Wakeup

:vdr1

SurfaceCleanerZ

Professional

Posts: 1,664

Location: D-Sachsen-Anhalt

Occupation: Ing.

  • Send private message

129

Monday, May 1st 2006, 5:10pm

Hab noch nen groben Fehler:
Du schreibst vorn showpic -d t6963c
-d ist aber das Device und -c der Controller also der t6963c.

Quoted

-c --contr sets the controller (default: simlcd)
...
-p --port sets the port address (default: 0x378)
-d --device sets the parport device


So sollte der Test besser klappen.

Habe mit feegy wiring schon etwas Grafikmüll der entfernt nach etwas aussieht....
mit Win-Wiring hab ich nur 2 Müllbalken...
VDR1: FSC ProD7 (P3, Samsung 400+160GB, t6963c gLCD, FF 1.5+AVBoard+Nova-S) easyVDR 0.6.10
VDR2 (in Rente): Activy 300 (Displ, P3 800/100, 256MB, 400GB, DVD-Br, FF1.5+Nova-S, Klapp-FB) easyVDR 0.5RC1
VDR3: SMT7020S
+Opera-S, detch v2b+ Patches
VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, Gainward 8400GS(G86) TT DVB-S2-3200) easyVDR 1.0
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

This post has been edited 1 times, last edit by "SurfaceCleanerZ" (May 1st 2006, 5:56pm)


networker

Trainee

Posts: 87

Location: Austria

  • Send private message

130

Monday, May 1st 2006, 5:19pm

wenn du showpic ohne parameter aufrufst kommt folgende Help:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
showpic v0.1.2
showpic is a tool to show an image on a LCD.
The image must be in a special format (*.glcd).
You can create such images with the convpic tool.

  Usage: showpic [-c CONFIGFILE] [-d DISPLAY] [-s SLEEP] [-uie] file [more files]

  -c  --config      specifies the location of the config file
                    (default: /etc/graphlcd.conf)
  -d  --display     specifies the output display (default is the first one)
  -u  --upsidedown  rotates the output by 180 degrees (default: no)
  -i  --invert      inverts the output (default: no)
  -e  --endless     show all images in endless loop (default: no)
  -s  --sleep       set sleeptime between two images [ms] (default: 100 ms)
  -b  --brightness  set brightness for display if driver support it [%]
                    (default: config file value)

  examples: showpic -c /etc/graphlcd.conf vdr-logo.glcd
            showpic -c /etc/graphlcd.conf -d LCD_T6963 -u -i vdr-logo.glcd


Networker
VDR1
Shuttle SK41G / Athlon XP 2400 / IR-Einschalter / NVRAM-Wakeup / 240x128 GLCD/
VDR2
s100 / TT S-1500 Budget / zendeb 0.4.1 beta1 / ACPI-Wakeup

:vdr1

SurfaceCleanerZ

Professional

Posts: 1,664

Location: D-Sachsen-Anhalt

Occupation: Ing.

  • Send private message

131

Monday, May 1st 2006, 5:58pm

Ich weiss, da kommen doch meine Zitate her ;-)

Nur für die copy und paste Fraktion dachte ich eine Änderung/Korrektur wäre hilfreich!!!
@kilroy: änderst du es noch im Wiki, hab keine Zeit mehr, muss los!
VDR1: FSC ProD7 (P3, Samsung 400+160GB, t6963c gLCD, FF 1.5+AVBoard+Nova-S) easyVDR 0.6.10
VDR2 (in Rente): Activy 300 (Displ, P3 800/100, 256MB, 400GB, DVD-Br, FF1.5+Nova-S, Klapp-FB) easyVDR 0.5RC1
VDR3: SMT7020S
+Opera-S, detch v2b+ Patches
VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, Gainward 8400GS(G86) TT DVB-S2-3200) easyVDR 1.0
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

132

Monday, May 1st 2006, 6:12pm

Ich blicke gerade nicht durch. :rolleyes:

-d für --display ist doch richtig. Und so steht es auch im Wiki.

Source code

1
zaphod:~# showpic -d  t6963c /usr/share/vdrdevel-plugin-graphlcd/logos/ARTE_l.glcd
So steht es auch in meiner config:

Source code

1
2
3
zaphod:~$ cat /etc/vdrdevel/plugins/plugin.graphlcd.conf
#-c /etc/graphlcd.conf -d hd61830
-c /etc/graphlcd.conf -d t6963c
Bitte schreibe nochmal genau, wo der Fehler ist. Wahrscheinlich habe ich gerade ein Brett
vor dem Kopf. ?(
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

VogeL

Beginner

Posts: 46

Location: Mittelfranken

  • Send private message

133

Tuesday, May 2nd 2006, 12:10pm

Servus ihr tüchtigen :]

Bin ja immernoch Bilder schuldig, aber irgendwie vergess ich immer die DigiCam bei der Freundin. :)

Naja. Ich kann meine Umbaumassnahmen ja mal "erklären"


Zuallererst hab ich allerdings mal eine Frage.

meint ihr es wäre sinnvoll, dem LCD einen Taster zu spendieren, um es von der Stromversorgung zu trennen?

bzw. wie läuft das bei euch ?

Läuft der vdr 24h/7t ? wenn ja, müsste ja auch das Display permanent laufen.

Da meiner 24/7 läuft, empfand ich die idee mit dem Taster nicht so schlecht (für meine zwecke)

kleine Printtaster könnte man auch wunderbar in der Front des Fußes einbauen.

Bisher hab ich Taster für "ein/aus" "beleuchtung ein/aus" und "Display reset"

wobei man letztere eigentlich vernachlässigen kann.

vorallem Beleuchtung ein/aus, ist wohl überflüssig, wenn ich generell "Power Ein/Aus" habe.

Ich erwarte inspirationen :]

134

Tuesday, May 2nd 2006, 1:23pm

Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man das Display bei Betrieb am VDR vom Strom
trennt und später wieder einschaltet, es nichts mehr anzeigt. An meinem ersten Display
hatte ich daher "nur" einen Schalter für die Beleuchtung, da die Röhren auch eine
begrenzte Lebensdauer haben.

Grundsätzlich wollte ich einem dieser LCDs auch mal Taster spendieren. Dazu sollte dann ein
altes USB Gamepad herhalten; aber derzeit nutze ich jede freie Minuten zum schleifen. ;)
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

VogeL

Beginner

Posts: 46

Location: Mittelfranken

  • Send private message

135

Tuesday, May 2nd 2006, 2:28pm

hmhm

dann wäre zu überlegen ob ein Controller Reset die Sache behebt, also das es nichts mehr anzeigt.

hmhm. werde das mal testen. :)


zum Thema Taster habe ich vor folgende zu verbauen.




zu finden beim großen C

Das einzige "Problem" das dabei noch vorhanden ist, ist die dinger anständig auszurichten, da man die ja nirgens festschrauben kann. aber mit ein wenig phantasie und ein paar Abstandshaltern is das kein problem :)

Ich werde testen und berichten :]

Crue

Intermediate

Posts: 485

Location: Berlin

Occupation: Informations- und Telekommunikations-System-Elektroniker

  • Send private message

136

Thursday, May 4th 2006, 12:51pm

Hallöchen

@ kilroy

Quoted

An meinem ersten Display
hatte ich daher "nur" einen Schalter für die Beleuchtung, da die Röhren auch eine
begrenzte Lebensdauer haben.
Wenn du sagst "nur die Beleuchtung", ist das gleichzusetzen mit den 12 V der Display-Versorgung?
Sprich kann man die 12V schalten, um die Beleuchtung an/aus zu schalten?

Thanxx

MfG

Crue

137

Thursday, May 4th 2006, 1:17pm

Quoted

Original von Crue

Quoted

An meinem ersten Display
hatte ich daher "nur" einen Schalter für die Beleuchtung, da die Röhren auch eine
begrenzte Lebensdauer haben.
Wenn du sagst "nur die Beleuchtung", ist das gleichzusetzen mit den 12 V der Display-Versorgung?
Sprich kann man die 12V schalten, um die Beleuchtung an/aus zu schalten?

Den Schalter hatte ich an einem anderen Displaytyp (hd61830). Aber Du kannst auch bei
dem jetzigen Display die 12V schalten. Andererseits hat das Display auf der Tochterplatine
einen extra Eingang (Pin 5) zur Beleuchtungssteuerung.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

VogeL

Beginner

Posts: 46

Location: Mittelfranken

  • Send private message

138

Thursday, May 4th 2006, 1:55pm

Man muss nichtmal direkt den Pin auf der Tochterplatine benutzen.

lässt man die (aus nicht erfindlichen gründen) weg, muss man eben etwas phantasie beweisen ;)


und einfach die Spannungsversorgung zum Inverter kappen.

mit einem kleinen Relais funzt das ganz wunderbar.


Wenn ich es denn heute zum großen C schaffe, kann ich endlich mal fertig löten, und meine bisherige lösung mal einbringen. Welche übrigens ne Menge Fummelei mit sich brachte bisher. Und wenn ich dran denk das das Gehäuse ja auch noch ein wenig nachbearbeitung wünscht.... oh mein gott :) Was hab ich mir da nur ins Haus geholt :D

139

Thursday, May 4th 2006, 2:13pm

Quoted

Original von VogeL
Man muss nichtmal direkt den Pin auf der Tochterplatine benutzen.
lässt man die (aus nicht erfindlichen gründen) weg, muss man eben etwas phantasie beweisen ;)
und einfach die Spannungsversorgung zum Inverter kappen.


Genau das macht bin Pin 5 (im Endeffekt). :D

Quoted

Und wenn ich dran denk das das Gehäuse ja auch noch ein wenig nachbearbeitung wünscht.... oh mein gott :) Was hab ich mir da nur ins Haus geholt :D

Yep. Das "Schlimmste" kommt mit dem Gehäuse ja noch. Ich habe inzwischen schon
Schmirgel-Albträume. ;)
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

VogeL

Beginner

Posts: 46

Location: Mittelfranken

  • Send private message

140

Thursday, May 4th 2006, 2:17pm

naja evtl. lässt sich die schmirgelei mit motorgetriebenen hilfsmitteln ja vereinfachen / beschleunigen :)

und das Pin5 das macht is klar *g

nur solls ja auch leute geben die die Tochterplatine nich brauchen / wollen / wie auch immer *g