You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

jm24

Intermediate

Posts: 172

Location: Ingolstadt

  • Send private message

161

Sunday, February 26th 2012, 10:56am

Servus,

Nachdem mein df10ch Atmo nun immer echt super funktioniert hat, bekomme ich es nun nicht mehr zum laufen.

Hatte die dumme Idee auf Ubuntu 11.10 (Kernel 3.0.0-16) zu updaten, seitdem gehts nicht mehr.

Verwende die aktuelle xine-lib, xine-ui und den aktuellen grab patch für xine-0.9.4. Erkannt werden die Controller einwandfrei,
und über das Setup Programm kann ich auch einwandfrei auf die 4 df10ch Controller zugreifen.

Hab mal ein paar Logs gemacht.
Einmal wenn ich versuche das Atmo über die Fernbedienung zu starten (enabled=0) und wenn es sofort startet (enabled=1)

Nach dem Start des X-server ist mir noch folgende Meldung aufgefallen:

Source code

1
::write(36561) returned -1, error 32: Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)


Welches Plugin soll man denn jetzt verwenden?
Habe bis jetzt immer dieses verwendet: xine-atmo-post-plugin-v0.8

oder ist das jetzt aktueller:
https://github.com/durchflieger/DFAtmo

Danke Schonmal
Gruß
Johannes
jm24 has attached the following files:
  • xine-start0.txt (33.39 kB - 47 times downloaded - latest: Jul 28th 2014, 11:03am)
  • xine-start1.txt (27.26 kB - 46 times downloaded - latest: Jun 22nd 2014, 3:16am)
  • error atmo.txt (1.65 kB - 38 times downloaded - latest: Jul 19th 2014, 11:29pm)
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

This post has been edited 1 times, last edit by "jm24" (Feb 26th 2012, 11:01am)


162

Monday, February 27th 2012, 10:03am

Servus,

Nachdem mein df10ch Atmo nun immer echt super funktioniert hat, bekomme ich es nun nicht mehr zum laufen.

Hatte die dumme Idee auf Ubuntu 11.10 (Kernel 3.0.0-16) zu updaten, seitdem gehts nicht mehr.

Verwende die aktuelle xine-lib, xine-ui und den aktuellen grab patch für xine-0.9.4. Erkannt werden die Controller einwandfrei,
und über das Setup Programm kann ich auch einwandfrei auf die 4 df10ch Controller zugreifen.

Hab mal ein paar Logs gemacht.
Einmal wenn ich versuche das Atmo über die Fernbedienung zu starten (enabled=0) und wenn es sofort startet (enabled=1)

Nach dem Start des X-server ist mir noch folgende Meldung aufgefallen:

Source code

1
::write(36561) returned -1, error 32: Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)


Welches Plugin soll man denn jetzt verwenden?
Habe bis jetzt immer dieses verwendet: xine-atmo-post-plugin-v0.8

oder ist das jetzt aktueller:
https://github.com/durchflieger/DFAtmo

Danke Schonmal
Gruß
Johannes

Ja bitte nur noch dieses verwenden:
https://github.com/durchflieger/DFAtmo

Sind die Zugriffsrechte richtig gesetzt? (/etc/udev/rules.d)
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


jm24

Intermediate

Posts: 172

Location: Ingolstadt

  • Send private message

163

Monday, February 27th 2012, 3:46pm

Die udev regeln sollten eigentlich passen:

Source code

1
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb*", ATTR{idVendor}=="16c0", ATTR{idProduct}=="05dc", MODE="0660"


Habe jetzt mal auf dfatmo umgestellt, da steht dann auch etwas mehr im xine log

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
DFAtmo: video open
DFAtmo: output driver closed
DFAtmo: output driver unloaded
DFAtmo: search output driver '/usr/local/lib/dfatmo/drivers/dfatmo-df10ch.so'
DFAtmo: loading output driver failed: /usr/local/lib/dfatmo/drivers/dfatmo-df10ch.so: undefined symbol: libusb_open
DFAtmo: loading output driver fails!
DFAtmo: no channels configured!
DFAtmo: video opened


dmesg:

Source code

1
dfatmo-df10ch.s[2617]: segfault at 1 ip 0000000000000001 sp 00007fff3aa88f28 error 14 in dfatmo-df10ch.so[7f7753876000+4000]



Einen Backtrace bekomme ich leider nicht hin, bzw. es steht nichts brauchbares drin:

Source code

1
No symbol table info available.
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

This post has been edited 1 times, last edit by "jm24" (Feb 27th 2012, 4:29pm)


164

Monday, February 27th 2012, 6:45pm

Die udev regeln sollten eigentlich passen:

Source code

1
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb*", ATTR{idVendor}=="16c0", ATTR{idProduct}=="05dc", MODE="0660"


Habe jetzt mal auf dfatmo umgestellt, da steht dann auch etwas mehr im xine log

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
DFAtmo: video open
DFAtmo: output driver closed
DFAtmo: output driver unloaded
DFAtmo: search output driver '/usr/local/lib/dfatmo/drivers/dfatmo-df10ch.so'
DFAtmo: loading output driver failed: /usr/local/lib/dfatmo/drivers/dfatmo-df10ch.so: undefined symbol: libusb_open
DFAtmo: loading output driver fails!
DFAtmo: no channels configured!
DFAtmo: video opened


dmesg:

Source code

1
dfatmo-df10ch.s[2617]: segfault at 1 ip 0000000000000001 sp 00007fff3aa88f28 error 14 in dfatmo-df10ch.so[7f7753876000+4000]



Einen Backtrace bekomme ich leider nicht hin, bzw. es steht nichts brauchbares drin:

Source code

1
No symbol table info available.

Da fehlt wohl das Paket libusb-1.0

Für Ubuntu kannst du einfach deb Pakete bauen und diese installieren.
Siehe unter "Ergänzung zum Teil 1" hier:
DFatmo Plugin unter yaVDR 0.4 Final mit Karatelightsupport | Installationsanleitung
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


165

Monday, February 27th 2012, 6:57pm

Hallo, bin neu hier, ich bin derjenige, der diese "Ambilight-SW" für das SEDU-Board geschrieben hat, und wurde auf diesen Thread aufmerksam gemacht.

Dort hiess es, dass man über das angesprochene Thema hier in diesem Thread weiter diskutieren solle, also mal die Fragen von drüben hier kopiert und beantwortet:
1. Das Seduboard kann nur 250000 (256000 geht wohl auch) und 500000 Baud.
Wenn der richtige Treiber installiert ist (der, bei dem das SEDU-Board in der Geräteüberischt auch so heisst, und *nicht* "USB serial Port"), dann gehen auch 115,2 k Baud.

die Kommunikation erfolgt hier über einen FT232 und dann über UART am Mega16/Mega644p - der µC kann nur bestimmte Baudraten, abgeleitet vom Systemtakt, eben die "geraden" wie 250 k, 500 k, 1 MBit.

da aber die Übertragung vom Rechner zum FT232 über USB erfolgt, gibt es hier keine Baudrate, der Treiber "sagt" dem FT232 nur, wie er das dann ausgeben soll, und der "SEDU-Treiber" wurde eben so modifiziert, dass der FT232 dann 250 k ausgibt, wenn man am Rechner 115,2 k (das ist halt einfach eine oft verwendete Baudrate, auch bei Processing o.ä.) einstellt.

Dies ließe sich auch für andere Baudraten so machen, also z.B. auch wenn man 230 k einstellt, dass dann 250 k raus kommen - siehe dazu die entsprechende AN bei ftdichip.com - ob/wie das für Linux geht, weiß ich aktuell leider nicht...

letztlich ändert man da nur ein paar Zahlen (Prescaler zur Teilung des internen FT232-Takts auf die Baudrate) in der Treiber-Datei, so dass dann eben eine andere Baudrate rauskommt, wenn man am Rechner ne Standard-Baudrate einstellt.

2. Das Protokoll des Seduboard ist miniDMX mit 256Byte Nutzdaten. Der proto String wird dadurch sehr lang und unter XBMC kommt dann der fehler das der proto String nur 255 Zeichen enthalten darf.
Ja, das ist so ein Problem bei Mini-DMX mit den festen Framegrößen, manchmal ist ein Frame gerade 3 Bytes zu klein, manchmal wird er zur Hälfte mit Overhead aufgefüllt...

daher wurde "bei uns" im LED-Forum ein neues Protokoll mit flexiblen Framegrößen entwickelt - dieses lässt sich hier auch umsetzen. Man muss nur den Startcode 0xC9 schicken, dann 0xDA für Datenframe, dann die Framegröße Hi-Byte/Lo-Byte, dann die Nutzdaten und dann 0x36 als Blockende-Code.

der Protocol-Descriptor würde dann z.B. so aussehen:

Source code

1
2
xC9|xDA|0|15|Rc|Gc|Bc|Rl|Gl|Bl|Rr|Gr|Br|Rt|Gt|Bt|Rb|Gb|Bb|x36
                       areas: Center, Left 1, Right 1, Top 1, Bottom 1

Die "15" eben für die 15 Bytes Nutzdaten, diese Zahl muss dann halt an die verwendete Framegröße angepasst werden, bei mehr als 255 dann in 16 Bit auf die Bytes 3 und 4 aufgeteilt...

für dieses Protokoll wird demnächst eine SW zur Umsetzung auf WS2801/WS2811/TM1804 etc. hier veröffentlicht, open source, also auch an andere HW als SEDU anpassbar - die macht dann halt nur die Umsetzung für das Ambilight, ohne die ganzen Standalone-Programme etc. - in der nächsten "Plug&Play"-Fertigversion wird das Protokoll aber auch drin sein...

Ich habe immer 2 LED`s zu einem Kanal zusammengeschaltet, da das SEDU Borad nur 64 Kanäle kann.
Das kommt daher, dass es damals für das Zusammenspiel mit AtmoWin entwickelt wurde, und dieses eben max. 64 Kanäle raus schickt.

Vor ein paar Monaten wurde mal angedacht, die Kanalzahl zu erhöhen, weil Boblight auch 256 Kanäle ausgeben könnte - da hatte mir aber niemand gesagt, welchen (inoffiziellen) Mini-DMX-Startcode für die Framegröße 768 Bytes ich nun nehmen soll, also ist das wieder eingeschlafen...

Das "Problem" ist dann aber auch mit der tpm2-auf-WS2811-etc.-SW bzw. dem nächsten Update behoben... da sind dann bis zu 1.024 RGB-Kanäle drin... ;)

Es gab in dem anderen Thread auch schon ne Antwort, gleich hier rein gebastelt:


Hi, das kligt ja super, dann kann ich ja demnächst alle Kanäle scharf machen :D

Das mit dem Treiber ist aber nur unter Windows möglich wenn ich dich richtig verstanden habe (also 115k einstellen für 250k).
Es gibt von mir diesen modifizierten Treiber leider nur für Windows - und zwar hier...

mit Linux kenne ich mich nicht aus, ist da ein Treiber für FT232R schon dabei...? - falls ja, kannst Du mir die Datei ja mal schicken (PN), dann kann ich da mal rein gucken, sollte da ja ähnlich funktionieren, *irgendwo* muss das ja drin stehen, was der FT232 für nen Baudraten-Prescaler nimmt, wenn man am Virtuellen Com-Port (bzw. das Pendant bei Linux, k.A. wie das da heisst) 115,2 k einstellt...

jm24

Intermediate

Posts: 172

Location: Ingolstadt

  • Send private message

166

Monday, February 27th 2012, 8:24pm

Da fehlt wohl das Paket libusb-1.0
Leider nicht:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
root@vdr-wohn:/# apt-get install libusb-1.0-0 libusb-1.0-0-dev
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
libusb-1.0-0 ist schon die neueste Version.
libusb-1.0-0-dev ist schon die neueste Version.
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 3 nicht aktualisiert.
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

This post has been edited 1 times, last edit by "jm24" (Feb 27th 2012, 8:47pm)


167

Monday, February 27th 2012, 9:26pm

mit Linux kenne ich mich nicht aus, ist da ein Treiber für FT232R schon dabei...? - falls ja, kannst Du mir die Datei ja mal schicken (PN), dann kann ich da mal rein gucken, sollte da ja ähnlich funktionieren, *irgendwo* muss das ja drin stehen, was der FT232 für nen Baudraten-Prescaler nimmt, wenn man am Virtuellen Com-Port (bzw. das Pendant bei Linux, k.A. wie das da heisst) 115,2 k einstellt...
unter Linux ist das
ftdi_sio Kernelmodul für den virtuellen COM Port zuständig. Das scheint aber keine Optionen zu besitzen.
SERVER: Chenbro SR105, Intel DQ77MK, Xeon E3-1220LV2 (17W TDP), 16GB Ram, 64GB SSD, 3 x 3TB HDD (ZFS Raidz1), L4M S2 V5.5 + DD DuoFlex S2, ESXi 5.1, Openindiana (NAS), Ubuntu Server 12.04 x64 mit YaVDR 5.0 Repository, Ubuntu Server 12.04 x64 mit OpenHAB
VDR1: SilverStone LC17S
, ASUS P5KPL, Core2Duo E6300 @ 1,4Ghz, Zotac GT520 Zone Edition, 4GB Ram, 64GB SSD, mceusb, 188 Kanal Ambilight (seduatmo)
VDR2: Amisos X15e, AsRock Z68M/USB3, Intel G630T, ASUS GT610, 4GB Ram, 32GB SSD, IRTrans Einschalter, 96 Kanal Ambilight (seduatmo)
VDR3: Zotax ION 330-1, Intel Atom 330, 2GB Ram, 16GB
SSD

168

Tuesday, February 28th 2012, 9:49am

mit Linux kenne ich mich nicht aus, ist da ein Treiber für FT232R schon dabei...? - falls ja, kannst Du mir die Datei ja mal schicken (PN), dann kann ich da mal rein gucken, sollte da ja ähnlich funktionieren, *irgendwo* muss das ja drin stehen, was der FT232 für nen Baudraten-Prescaler nimmt, wenn man am Virtuellen Com-Port (bzw. das Pendant bei Linux, k.A. wie das da heisst) 115,2 k einstellt...
unter Linux ist das
ftdi_sio Kernelmodul für den virtuellen COM Port zuständig. Das scheint aber keine Optionen zu besitzen.

Im DFAtmo ist doch jetzt unter Linux 250000 und 500000 Baud direkt konfigurierbar. Damit sollten doch angepasste ftdi Treiber eigentlich überflüssig sein?
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


jm24

Intermediate

Posts: 172

Location: Ingolstadt

  • Send private message

169

Tuesday, February 28th 2012, 3:14pm

@durchflieger

Hast du vielleicht sonst noch eine Idee?
(hab jetzt auch die libusb mal neu installiert, aber das hilft auch nichts)

Oder vielleicht einen Hinweis wie ich dem Backtrace mehr entlocken kann.
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

170

Tuesday, February 28th 2012, 3:57pm

@durchflieger

Hast du vielleicht sonst noch eine Idee?
(hab jetzt auch die libusb mal neu installiert, aber das hilft auch nichts)

Oder vielleicht einen Hinweis wie ich dem Backtrace mehr entlocken kann.

Die Fehlermeldung bei dir deutet ja schon daraus hin dass beim laden des DF10CH-Treiber der Funktionsaufruf "libusb_open" nicht
gefunden wird. Das ist eine Funktion aus der libusb-1.0.
Ich vermute das die libusb Library nicht gefunden wird.
Was da aber genau auf deinem System schief läuft weis ich auch nicht. Vieleicht gibt es ja noch andere User die deine Ubuntu Version
verwenden. Mit der habe ich bisher nicht getestet.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


urknall

Intermediate

Posts: 488

Location: /dev/null

Occupation: IT

  • Send private message

171

Tuesday, February 28th 2012, 4:17pm

@durchflieger:

siehst du eine chance für softhddevice unterstützung?

gruss urknall
VDR 1: yaVDR 0.X+1 | Intel DH67BLB3 | Intel Celeron G530 | L4M Dual DVB-S2 V5.5 | Asus GeForce GT 610 LP Passiv | YAUSBIRV3 |
VDR 2: yaVDR 0.X+1 | Zotac IONITX-F-E | DD DuoFlex S2 + DuoFlex CT - PCIe Bridge LE | WD Scorpio Blue WD10TPVT | LiteOn Blu-ray IHOS104 | DD USB Display 128x64 | selbst gebauter IR Empfänger mit IOWarrior24 incl. Bedientasten u. Drehencoder in Braun Atelier Gehäuse | Harmony 655 | Atmolight Quattro | Toshiba 32WL66Z |

172

Tuesday, February 28th 2012, 9:40pm

@durchflieger:

siehst du eine chance für softhddevice unterstützung?

gruss urknall
Sollte machbar sein. Aber eine konkrete Planung für die Umsetzung habe ich noch nicht.
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


jm24

Intermediate

Posts: 172

Location: Ingolstadt

  • Send private message

173

Wednesday, February 29th 2012, 4:29pm

Die Fehlermeldung bei dir deutet ja schon daraus hin dass beim laden des DF10CH-Treiber der Funktionsaufruf "libusb_open" nicht
gefunden wird. Das ist eine Funktion aus der libusb-1.0.
Ich vermute das die libusb Library nicht gefunden wird.
Was da aber genau auf deinem System schief läuft weis ich auch nicht. Vieleicht gibt es ja noch andere User die deine Ubuntu Version
verwenden. Mit der habe ich bisher nicht getestet.

Gruss
durchflieger
Habe gestern noch die ganze Zeit probiert, bin aber nicht weitergekommen.
Auch wenn ich eine ältere Libusb verwende ändert sich nichts.

Tja, dann gibts halt erstmal kein Atmo mehr.
(hätte das mit dem Updaten halt wohl einfach sein lassen sollen)

Vielleicht schaffe ich es mal, dass ich zum Testen einfach wieder auf das vorherige Ubuntu zurück gehe.

Gruß
Johannes
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

174

Friday, March 30th 2012, 5:15pm

Bin nun endlich dazugekommen DFAtmo im XBMC einzurichten und es läuft echt von Anfang an perfekt!

Nun nur noch die Frage, ob es möglich ist, dass das Ambilight auch auf die Visualisierung beim Musik Abspielen reagiert. Bisher schaltet es sich ja immer erst ein, wenn man einen Film abspielt.

Ist das irgendwie möglich?

urknall

Intermediate

Posts: 488

Location: /dev/null

Occupation: IT

  • Send private message

175

Monday, April 2nd 2012, 8:09am

@durchflieger:

siehst du eine chance für softhddevice unterstützung?

gruss urknall
Sollte machbar sein. Aber eine konkrete Planung für die Umsetzung habe ich noch nicht.


@durchflieger:

danke für die info, du solltest mal softhddevice testen, da sind welten zwischen xine und co. und softhd.
johns macht da wirklich einen super job, was der mann in der kurzen zeit auf die beine gestellt hat und
wie super das ganze läuft ist schon beeindruckend.

vielleicht beschleunigt ein test die dfatmo unterstützung von softhddevice ;)

lg urknall
VDR 1: yaVDR 0.X+1 | Intel DH67BLB3 | Intel Celeron G530 | L4M Dual DVB-S2 V5.5 | Asus GeForce GT 610 LP Passiv | YAUSBIRV3 |
VDR 2: yaVDR 0.X+1 | Zotac IONITX-F-E | DD DuoFlex S2 + DuoFlex CT - PCIe Bridge LE | WD Scorpio Blue WD10TPVT | LiteOn Blu-ray IHOS104 | DD USB Display 128x64 | selbst gebauter IR Empfänger mit IOWarrior24 incl. Bedientasten u. Drehencoder in Braun Atelier Gehäuse | Harmony 655 | Atmolight Quattro | Toshiba 32WL66Z |

176

Saturday, April 28th 2012, 11:32pm

DFAtmo V0.2.0 steht im git bereit!

Hallo,

die Version V0.2.0 von DFAtmo steht im git zum Download bereit!

Die wichtigste Neuerung dürfte wohl das neue DFAtmo VDR Plugin sein das jetzt auch mit dem softhddevice und vermutlich auch mit den
SD und/oder HD full featured Ausgabekarten zusammenspielt.
Prinzipiell läuft das Plugin mit dem "softhddevice" out of the box. Für eine bessere Performance empfehle ich jedoch noch meinen Grab
Patch für das softhddevice den ich in einem gesonderten Thread veröffentlichen werden.

Weiterhin habe ich noch den "combined" Filter überarbeitet der in bestimmten Situationen ein Flackern in der Ausgabefrequenz (20ms / 50Hz)
zeigte.
Weiterhin kann man jetzt die Ausgaberate mit dem Parameter "output_rate" konfigurieren. Manchen Karatelight Controllern sind die 20 ms der
Standardeinstellung wohl zu schnell.

Weiterhin gabs intern noch ein paar Umstellungen um die gemeinsamme Codebasis für die drei Varianten VDR, XBMC und Xine zu verbessern.

Alles weiterer zur Installation findet Ihr wie immer im README zum Projekt (Siehe github Link im ersten Artikel dieses Thread),

Viel Spass damit!!!

Gruss durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


speed

Professional

Posts: 627

Location: Bonn

Occupation: Bastard from Hell

  • Send private message

177

Sunday, April 29th 2012, 2:28pm

Hallo durchflieger
habe es gerade mal installiert ..bin begeistert !!
Das Atmo jetzt auch als Plugin zu haben ist total klasse !! :] :] :] :] :]
Vielen Dank
speed

my VDR Stuff :D

VDR 1 Asus Board ,Dual Core , Technotrend 2.3 DVB-S ,3x Skystar2
VDR 2 Asus Board , Dual Core , 2 x Technisat Skystar HD ,VDPAU FULL-HD
Hardware : 6 TB HDD-RAID5 , 3X Media MVP ,2x Rasberry Pi
Software : Suse 13.1 mit Vanilla Kernel 3.13.1 VDR1 =2.0.6 VDR2 = 2.1.6 + SoftHDDevice

urknall

Intermediate

Posts: 488

Location: /dev/null

Occupation: IT

  • Send private message

178

Sunday, April 29th 2012, 11:55pm

Hi!

Mein herzlicher Dank gilt dir Durchflieger, hab gerade das neue Plugin mit softhddevice getestet, funktioniert wunderbar :)
VDR 1: yaVDR 0.X+1 | Intel DH67BLB3 | Intel Celeron G530 | L4M Dual DVB-S2 V5.5 | Asus GeForce GT 610 LP Passiv | YAUSBIRV3 |
VDR 2: yaVDR 0.X+1 | Zotac IONITX-F-E | DD DuoFlex S2 + DuoFlex CT - PCIe Bridge LE | WD Scorpio Blue WD10TPVT | LiteOn Blu-ray IHOS104 | DD USB Display 128x64 | selbst gebauter IR Empfänger mit IOWarrior24 incl. Bedientasten u. Drehencoder in Braun Atelier Gehäuse | Harmony 655 | Atmolight Quattro | Toshiba 32WL66Z |

Der_Pit

Professional

Posts: 915

Location: La Palma/ES

Occupation: Physiker/Astronom

  • Send private message

179

Friday, May 11th 2012, 12:39pm

Hi Durchflieger,

erstmal danke für das tolle Plugin - es funktioniert einwandfrei und OOTB mit meinem Uralt-Atmolight (seriell) :tup

Eines ist mir dabei etwas störend aufgefallen: Der Hauptmenüeintrag und der Konfigurationseintrag 'Launch on startup' scheinen dasselbe zu sein. Habe ich atmo eingeschaltet und setze 'launch on start' via Konfigurationsmenü auf 'no' wird es sofort abgeschaltet. Wenn ich es eingeschaltet habe wird der Eintrag auf 'yes' gesetzt und beim nächsten Einschalten des VDR auch das Licht eingeschaltet..
Lässt sich das nicht entkoppeln?

Pit
ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate OS 12.1, VDR 2.0.6,
softhddevice, nopacity, DFAtmo, xmltv2vdr, muggle, tvscraper, VDRAdmin-AM (alles git)

180

Friday, May 11th 2012, 2:45pm

Hi Durchflieger,

erstmal danke für das tolle Plugin - es funktioniert einwandfrei und OOTB mit meinem Uralt-Atmolight (seriell) :tup

Eines ist mir dabei etwas störend aufgefallen: Der Hauptmenüeintrag und der Konfigurationseintrag 'Launch on startup' scheinen dasselbe zu sein. Habe ich atmo eingeschaltet und setze 'launch on start' via Konfigurationsmenü auf 'no' wird es sofort abgeschaltet. Wenn ich es eingeschaltet habe wird der Eintrag auf 'yes' gesetzt und beim nächsten Einschalten des VDR auch das Licht eingeschaltet..
Lässt sich das nicht entkoppeln?

Pit
Hmm, das sollte eigentlich entkoppelt sein. Muss ich selber nochmal prüfen.
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV