Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 10. Januar 2017, 12:24

Diese Änderung aus 2.3.1 ist mir jetzt erst beim Testen aufgestossen:

Quellcode

1
2
3
4
5
- The SVDRP commands that deal with timers (DELT, LSTT, MODT, NEWT, NEXT and UPDT)
  as well as any log messages that refer to timers, now use a unique id for each
  timer, which remains valid as long as this instance of VDR is running. This means
  that timers are no longer continuously numbered from 1 to N in LSTT. There may be
  gaps in the sequence, in case timers have been deleted.


In der Vergangenheit kam es immer mal vor, dass zwischen Anzeige und Änderung der Timer per SVDRP ein Timer gelöscht wurde und die Nummer nicht mehr stimmte, sodass der falsche Timer geändert wurde.

Für mich ein großer Fortschritt!

Mein VDR

VDR1 Mediaportal mit QVT-Board, Intel 810 Chipsatz, Pentium III 1,1 Ghz, 256 Mb Ram, WDC WD5000AAKB, DVB-S TT 1.5, Nova-S, Digidish 33, Gentoo Kernel 2.6.31, VDR 1.4.7
VDR2 Asrock M3N78D, Athlon X2 610e, 8 Gb Ram, Geforce GTX 950, WinTV dualHD, Gentoo Kernel 4.9.6, VDR 2.3.3, softhddevice
VDR3 MC-1200, GA-B85M-HD3, Celeron G1840, Quadro P400. 4G Ram, TOSHIBA DT01ABA300, Mystique SaTiX-S2 Dual (v2), TT Budget S2-1600, WinTV dualHD, Gentoo Kernel 4.9.6, VDR 2.3.2, softhddevice
TV TX-37LZD85F, AV VSX-S500 - Consono 35


vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

Beiträge: 2 276

Wohnort: D-Sachsen-Anhalt

Beruf: Ing.

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 10. Januar 2017, 17:30

Hi,
Wo schon Wünsche für den VDR geäußert werden: wäre es nicht an der Zeit mal den immer schon vorhandenen Bug, dass ich in Eingabefenstern keine Buchstabentasten, die in der remote.conf genutzt werden, verwenden kann, da diese global gehen.
Wenn ich z. B. Iin Epgsearch einen Suchtimerbegriff mit der Tastatur eingeben will, dann falle ich leider oft auf Tasten wie m, s, p... rein.

Den Workaround, diese nicht in der remote. conf zu belegen muss ich sagen finde ich nur als Notlösung.

Kann man in Texteingabefeldern nicht die Buchstaben einfach so belegt lassen, wie sie default gehören systemseitig ohne deren Bedeutung zu überschreiben mit der Funktion der remote.conf.
Ich weiß ich habe das schon mehrfach gemeldet!

Wenn nicht klar ist, was ich meine, versuche ich es gern noch mal zu erklären.
DANKE FÜR DEINE UNERMÜDLICHE ARBEIT AN VDR.

MfG Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
VDR3: in Rente

VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR6:
Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

23

Dienstag, 10. Januar 2017, 18:41

Meiner Meinung nach ist die default-Config nicht ok. seahawk1986 hat sich da für yavdr mal Mühe gemacht und sie so konfiguriert, dass es keine Probleme gibt. Z.B. Menu auf Tab usw. Den Post und die Config kann ich nachher mal heraussuchen.

Lars

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

24

Dienstag, 10. Januar 2017, 18:56

Die Mühe habe ich mir nur für die XKeySym-Definitionen gemacht, die KBD-Definitionen nutze ich selbst nicht (das müsste ich mal am Raspberry ausprobieren, ob das da mit der Texteingabe über stdin klappt): https://github.com/yavdr/yavdr-utils/blo…onf/50_keys#L32
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce GT 1030, 500 GB HDD, DD Duo-flex CT, Ubuntu 16.04, VDR 2.3.7, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

25

Dienstag, 10. Januar 2017, 19:03

Wo schon Wünsche für den VDR geäußert werden: wäre es nicht an der Zeit mal den immer schon vorhandenen Bug, dass ich in Eingabefenstern keine Buchstabentasten, die in der remote.conf genutzt werden, verwenden kann,

Das ist kein Bug ;-).

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
HISTORY
...
2013-10-19: Version 2.1.2
...
- Revised the section on "Learning the remote control keys" in the INSTALL file to
  avoid the impression that there actually is a default remote.conf file, and to
  not use any alphabetic keys for special functions, so that they remain available
  for textual input.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
INSTALL
...
Learning the remote control keys:
...
The recommended PC key assignments are:

  Up, Down, Left, Right     Cursor keys
  Menu                      'Home'
  Ok                        'Enter'
  Back                      'Backspace'
  Red, Green, Yellow, Blue  'F1'..'F4'
  0..9                      '0'..'9'
  Volume+/-                 'PgUp', 'PgDn'
  Mute                      'F10'

Klaus
Gib CI+/HD+ keine Chance! Lasst diese Pest am ausgestreckten Arm verhungern!
Wer für sowas bezahlt macht sich zum Totengräber von Projekten wie VDR!
Die Wahrheit ueber HD Plus
CI-Plus -- Das trojanische Pferd im Wohnzimmer
Mach mit beim VDR User Counter!

26

Sonntag, 26. Februar 2017, 17:41

wurde der Patch in 2.3.2 inkludiert?
Da sehe ich in Change Log "Fixed a possible buffer overflow in handling CA descriptors (suggested by Lars Hanisch)." jedoch diff suche nach Teile von Lars Patch finde ich da drinnen nicht.

Meine VDRs:


VDR I: Fractal Design Define R4 Black Pearl | Fujitsu D3222-B1 | Intel Core i5-4590 | Crucial Ballistix Sport 16GB Kit | Cooler Master V450S | L4M-Twin S2 ver 6.2 | Medion X10 USB RF + RF Remote Control |
VDR II: Raspberry II: mit Archlinux-ARM auf 2GB SD an 50" Panasonic | 1x Sundtek SkyTV Ultimate IV 2015 (DVB-S/S2)
VDR III: Morex Cubid 3688B | Point of View POV/ION330-1 | G.Skill DIMM Kit 4GB (4GBPQ) | 1x TeVii S650 DVB-S2 USB / 1x Sundtek SkyTV Ultimate IV 2015 (DVB-S/S2) | Medion X10 USB RF + RF Remote Control 20016398 | WD 2,5" 320GB Scorpio Blue
SW ALL: Archlinux x86_64 / arm7h, mit VDR4Arch vdr-next VDR 2.3.4

27

Sonntag, 26. Februar 2017, 18:56

Ich habe es etwas anders implementiert. Siehe cDynamicBuffer.

Klaus
Gib CI+/HD+ keine Chance! Lasst diese Pest am ausgestreckten Arm verhungern!
Wer für sowas bezahlt macht sich zum Totengräber von Projekten wie VDR!
Die Wahrheit ueber HD Plus
CI-Plus -- Das trojanische Pferd im Wohnzimmer
Mach mit beim VDR User Counter!

Beiträge: 2 276

Wohnort: D-Sachsen-Anhalt

Beruf: Ing.

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 22. März 2017, 19:35

Hi,
gibt noch diverse Patches für 2.3.2:

evtl. finden die Einzug in 2.3.3?
http://www.saunalahti.fi/~rahrenbe/vdr/patches/index.php

MfG,
Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
VDR3: in Rente

VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
VDR5: Gigabyte
GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
VDR6:
Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
VDR-User #1068
www.easyvdr.de

Ähnliche Themen

Immortal Romance Spielautomat