Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 6. Februar 2010, 18:54

[ANNOUNCE] DF10CH Atmolight Controller

Hallo,

nachdem mit dem Projekt Solarstorm ja bereits dass erste "next generation" Atmolight hier veröffentlicht wurde (herzlichen Glückwunsch an die Entwickler!) möchte ich euch meinen neuen Atmolight-Controller nicht länger vorenthalten. Vieleicht hat der ein oder andere von euch ja interesse das "Ding" nachzubauen.

Eine Nachbauanleitung habe ich schon mal hier angefangen zu schreiben:

DF10CH Atmolight Controller

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


2

Samstag, 6. Februar 2010, 20:11

RE: [ANNOUNCE] DF10CH Atmolight Controller

hi

sehr schoen .. die steckverbindung gefaellt

reicht denn eine platine fuer ein 40 bzw 46 zoller ?

lg mentox

VDR Hardware


VDR Server: 1,8 core2 Duo, CineStar (4x), Gentoo, VDR 2.2
VDR Client 1: Zotac ION (D2550ITXS-B-BE, Intel Atom D2550), MLD 4
VDR Client 2: Zotac ION (IONITX-A-E, Intel Atom N330), MLD 4
VDR Client 3: Raspberry Pi 2, MLD 5

3

Samstag, 6. Februar 2010, 22:38

RE: [ANNOUNCE] DF10CH Atmolight Controller

Zitat

Original von mentox
hi

sehr schoen .. die steckverbindung gefaellt

reicht denn eine platine fuer ein 40 bzw 46 zoller ?

lg mentox


Das hängt ganz von deinen Ansprüchen ab! Ich konnte schon mit nur 3 Kanälen meine Bekannten beeindrucken :)

Ich selber plane für meinen 37" 19 Kanäle. 5 links, 5 rechts, 7 oben und jeweils topLeft und topRight als Eckkanal. Warum? So lassen sich halt meine vorhandenen LED-Stripes aufteilen und ich komme noch mit zwei Controllern aus die gut ausgelastet sind.

Bei einem Freund von mir sind 24 Kanäle mit drei Controllern an einem 42" geplant. Die Platinen liegen schon bei mir. Der hatte aber auch schon eine vierkanal Lösung am laufen. Und wenn schon umgebaut wird dann wird auch geklozt!

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


jm24

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Februar 2010, 09:27

Wow, das hört sich ja toll an!

Mehr als 4 Kanäle würden meinem 50 Zöller auch gut tun, welche LED Stripes verwendest du denn?

Ich habe die Stripes von slime, könnte ich die dann weiterverwenden?
(die lassen sich alle 5cm trennen)

Großes Lob für dieses Projekt, hoffe mal das übersteigt dann nicht meine Nachbaufähigkeiten.

Gruß
jm24
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

5

Sonntag, 7. Februar 2010, 09:56

Zitat

Original von jm24
Wow, das hört sich ja toll an!

Mehr als 4 Kanäle würden meinem 50 Zöller auch gut tun, welche LED Stripes verwendest du denn?

Ich habe die Stripes von slime, könnte ich die dann weiterverwenden?
(die lassen sich alle 5cm trennen)

Großes Lob für dieses Projekt, hoffe mal das übersteigt dann nicht meine Nachbaufähigkeiten.

Gruß
jm24


die Stripes von slime kenne ich nur aus seinem Web-Shop. Da der DF10CH ja - wie schon der "classic" Controller - sowohl gemeinsamme Anode oder Kathode unterstützt sollte dass schon funktionieren. Du musst dann halt nur die richtige Variante aufbauen.

Bei 5cm Teilstücken kannst du ja sehr viele Kanäle vorsehen. Ich würde da wahrscheinlich immer zwei Teilstücke zu einem zusammenfassen.

Die Stripes haben ja richtige RGB-Leds (alle Farben in einem Gehäuse). Klappt die Farbmischung ohne weitere Vorsätze bei dir gut?
Meine Stripes haben jeweils eine LED pro Farbe und ich verwende Transparentpapier als "Streuglass" damit die Farben an der Rückwand dann vernüftig gemischt sind.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


jm24

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Februar 2010, 15:29

Servus,

Bezüglich der Farbmischung bin ich eigentlich zufrieden, das einzige was ich noch verbessern möchte ist die Überschneidung an den Ecken, das ist noch nicht optimal. (Müsste wohl die Streifen noch etwas kürzen)

Aber da werde ich jetzt wohl abwarten und dann gleich auf deine neue Variante wechseln.

Da der Fernseher nur 8cm von der Wand entfernt ist, sind die dünnen Stripes halt optimal.

Hier mal 2 Photos:
Atmo
Atmo2

Gruß
jm24
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

7

Sonntag, 7. Februar 2010, 16:37

Zitat

Original von jm24
Servus,

Bezüglich der Farbmischung bin ich eigentlich zufrieden, das einzige was ich noch verbessern möchte ist die Überschneidung an den Ecken, das ist noch nicht optimal. (Müsste wohl die Streifen noch etwas kürzen)

Aber da werde ich jetzt wohl abwarten und dann gleich auf deine neue Variante wechseln.

Da der Fernseher nur 8cm von der Wand entfernt ist, sind die dünnen Stripes halt optimal.

Hier mal 2 Photos:
Atmo
Atmo2

Gruß
jm24


Auf dem Bild hast du so einen blauen Farbsaum ausserhalb des weissen Bereich. Kommt das von der Kameraaufnahme?

Die Ecken würde ich erstmal nicht kürzen sondern falls du den DF10CH einsetzen möchtest dann entsprechende Ecksektionen einsetzen. Das kann das neuste Xine-Atmo-Plugin ja jetzt.

Gruss durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


jm24

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Februar 2010, 18:00

Ja, das ist von der Kamera.

Gut, dann viel Erfolg beim Testen, bin schon gespannt!

Gruß
jm24
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

9

Sonntag, 7. Februar 2010, 18:14

Hallo Durchflieger!
Erst einmal auch von mir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Projekt!
Offensichtlich führen viele Wege nach Rom ;)
Du benutzt den ATMega8 als USB<->Seriell-Wandler, richtig?
War der andere Atmel zu ausgelastet, um das noch mit zu erledigen?
Die grafische Oberfläche zum Einstellen finde ich richtig gut!
Wie befestigst Du Deine LED-Streifen (LEDs sind Superflux, richtig) am
TV?

Gruß,
Daniel

10

Sonntag, 7. Februar 2010, 18:51

Zitat

Original von daniel_k
Hallo Durchflieger!
Erst einmal auch von mir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Projekt!
Offensichtlich führen viele Wege nach Rom ;)
Du benutzt den ATMega8 als USB<->Seriell-Wandler, richtig?
War der andere Atmel zu ausgelastet, um das noch mit zu erledigen?
Die grafische Oberfläche zum Einstellen finde ich richtig gut!
Wie befestigst Du Deine LED-Streifen (LEDs sind Superflux, richtig) am
TV?

Gruß,
Daniel


Die Auslastung des USB-Prozessor hängt sehr davon ab, wieviele Endgerät gerade am Bus hängen da er prinzipbedingt alle Daten der Nachbarn mitliest. Ich vermute mal das daraus auch die derzeitigen Probleme mit der Verteilung über einen USB-Hub herkommen. Allerdings ist mein USB-Hub von der billigsten machart (< 5€) und vieleicht liegt das Problem auch ganz woanders.

Das Problem bei Verwendung nur eines Prozessor für USB und PWM ist weniger die Auslastung sondern vielmehr die Reaktionsgeschwindigkeit.
Bei VUSB darf z.B. bei 12Mhz Takt der IRQ nicht länger als 27 Taktzyklen gespeert sein. Ansonsten kommt es zu Übertragungsfehlern. Die Datenpakete die für den Controller bestimmt sind kommen aber nur im 1ms Takt rein (womit die erzielbare Datenrate nur bei max. 8KByte liegt! -> reicht aber für unsere Anwendung)
Der IRQ Handler des VUSB benötigt ca. 100us pro empfangenes 8 Byte Datenpacket.
Der IRQ-Handler für die PWM-Ausgabe hat 80 Taktzyklen länge. Obwohl er nicht in Assembler realisiert ist lässt sich da nicht mehr viel sparen.
Bei der derzeitigen Auflösung des Controller muss der PWM-IRQ Handler aber alle 144 Taktzyklen zum zuge kommen können um nicht den richtigen Zeitpunkt zu verpassen (obwohl der IRQ ingesamt ja nur 31 mal in 10ms auftritt).

Meine Stripes sind in 25mm Plexiglasröhren eingeschoben die wiederum mit Schellen aus dem Elektroinstallationsbereich befestigt sind.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »durchflieger« (7. Februar 2010, 18:53)


e9hack

Profi

Beiträge: 1 653

Wohnort: BW in der Nähe von Esslingen

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Februar 2010, 19:34

Zitat

Original von durchflieger
Die Auslastung des USB-Prozessor hängt sehr davon ab, wieviele Endgerät gerade am Bus hängen da er prinzipbedingt alle Daten der Nachbarn mitliest.


Ein USB-Device sieht nur seine eigenen Daten. Der HUB leitet nur Setup-Packete und nach der Konfiguration entsprechende Daten-Packete weiter.

Der Host fragt normalerweise alle 0,5 .. 1,5ms bei den Devices nach, ob neue Daten verfügbar sind. Ein Device antwortet mit NAK, wenn keine Daten empfangen oder gesendet werden sollen. Das lastet einen ATMega, der USB in Software macht, mehr oder weniger vollständig aus.

Gruß
e9hack

12

Mittwoch, 10. Februar 2010, 13:20

Hallo,

alle Projektdaten stehen jetzt auf vdr-developer.org bereit:
DF10CH auf vdr-developer.org

Viels spass beim Nachbau!

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


jm24

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. Februar 2010, 08:49

Servus,

Habe mir gerade mal die Daten heruntergeladen, kann aber einige Dateien und Ordner die in der Readme beschrieben sind nicht finden.

Kann es sein dass folgende Ordner bzw. Dateien nicht enthalten sind?

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
pwm_appl/             Application firmware for PWM-Prozessor 
pwm_boot/             Bootloader firmware for PWM-Prozessor 
usb_appl/             Application firmware for USB-Prozessor 
usb_boot/             Bootloader firmware for USB-Prozessor
usbdrv/               Objective Development's firmware-only USB driver V-USB for Atmel AVR microcontrollers 
kicad/                KiCad files of hardware design: circuit and board layout 
df10ch_common.h       Common include file used by firmware 
df10ch_usb_proto.h    Include file with definitions of implemented USB communication protocol 
df10ch_setup.py       Main python script of DF10CH setup program 
MANIFEST.in           File used by Python installation script


Oder ich bin wiedermal blind!

Gruß
Johannes
VDR-Wohnzimmer: OrigenAE S16T, BeQuiet L8 300, Intel G2020, Intel DH77EB, Zotac GT630 Zone Edition, Mystique SaTiX-S2 Dual, Samsung 840 Evo
VDR-Schlafzimmer: OrigenAE S10V, HEC P3D-300, Intel i3 530, MSI H55M-E33, Asus EN210 Silent 128-bit, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, OCZ Vertex2

Software: Ubuntu 12.04.4 LTS, Kernel 3.8.0-39, Nvidia 331.67, softhddevice-git, vdr-2.1.6

14

Donnerstag, 11. Februar 2010, 11:06

@jm24

ich denke so richtig blind bist du nicht :)
Im Download-Bereich waren bisher nur die Dateien hinterlegt, die man zum ausführen des Setupprogramm auf dem VDR Rechner braucht.
Ich war davon ausgegangen das ihr den Rest direkt aus dem git Repository holt.
Um euch die Umgang mit dem git Kommando zu ersparen gibts im Downloadbereich nun folgenden:

df10ch_src_dist.tar.gz -> Volle source Distribution

df10ch_setup-1.tar.gz -> Setupprogramm

df10ch_firmware.tar.gz -> Firmwaredateien die per Setupprogramm geflasht werden können (also nicht die Bootloader, die findet ihr in der Sourcedistribution)

Gruss
Andreas
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


15

Freitag, 12. Februar 2010, 13:21

Gibts der Programmierung der AVR Controller vielleicht noch ne kleine Anleitung dazu?
Würde das gerne nachbauen , aber momentan ist mir noch schleierhaft wie ich die AVRs Programmieren soll. Wäre cool wenn ne Anleitung geben würde;-)

Beiträge: 1 098

Wohnort: Meersburg / BW

Beruf: Automatisierer

  • Nachricht senden

16

Freitag, 12. Februar 2010, 14:24

VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
Client 1: Desktop PC, Win7

17

Freitag, 12. Februar 2010, 16:26

AVR-Programmer

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »durchflieger« (12. Februar 2010, 16:29)


Jansen

Schüler

Beiträge: 103

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. Februar 2010, 16:33

Hallo,
ich suche noch einen passenden Controller mit dem ich einen Raum beleuchten kann.
Dazu möchte ich die LED-Stripes von slime unter vier Milchglasplatten legen.
Bei den 10 Kanälen, die der Controller hat, wäre es logisch zwei pro Glas zu nehmen.
Ein LED-Stripe wäre dann ca 75cm lang (insg. 6m). Die Frage ist, ob das der Controller schaft? Ich bin aus den Daten im Wiki nicht ganz schlau geworden.

Dann wäre da noch das Problem, dass die Software unter Windows laufen müsste. Wie hoch ist da ca. der Portierungsaufwand? Was müsste alles gemacht werden? Zeit und Lust mich da einzuarbeiten habe ich.

Vielen Dank

19

Freitag, 12. Februar 2010, 16:43

Zitat

Original von Jansen
Hallo,
ich suche noch einen passenden Controller mit dem ich einen Raum beleuchten kann.
Dazu möchte ich die LED-Stripes von slime unter vier Milchglasplatten legen.
Bei den 10 Kanälen, die der Controller hat, wäre es logisch zwei pro Glas zu nehmen.
Ein LED-Stripe wäre dann ca 75cm lang (insg. 6m). Die Frage ist, ob das der Controller schaft? Ich bin aus den Daten im Wiki nicht ganz schlau geworden.

Jeder PWM-Ausgang am Controller kann max. 500mA. Es sind immer 8 Ausgänge an ein Treiber-IC geführt. Die Summe der Ströme dieser 8 Kanäle darf die erlaubte Gesamtverlustleistung des IC nicht überschreiten. Die Daten hierfür musst du den Datenblättern zum IC entnehmen. Die sind im Internet erhältlich. Einfach Bezeichnung des Treiber-IC suchen.

Zitat

Original von Jansen
Dann wäre da noch das Problem, dass die Software unter Windows laufen müsste. Wie hoch ist da ca. der Portierungsaufwand? Was müsste alles gemacht werden? Zeit und Lust mich da einzuarbeiten habe ich.

Ich weiss ja nicht was du genau machen willst?
Das Setup-Programm läuft auch unter Windows. Da kannst du dir Code von abschauen.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


e9hack

Profi

Beiträge: 1 653

Wohnort: BW in der Nähe von Esslingen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. Februar 2010, 20:19

Zitat

Original von Jansen
Dann wäre da noch das Problem, dass die Software unter Windows laufen müsste.


Wenn Du mit Windows Windows7 meinst, solltest Du Dir eine Lösung mit UART suchen, sodaß Du einen USB-Seriel-Wandler verwenden kannst. Alles, was libusb benögtigt, läuft unter Windows7 nicht wirklich.

Gruß
e9hack

Immortal Romance Spielautomat