Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. Juni 2008, 10:17

[HOWTO] Netceiver im externen Gehäuse, Infos zum Netceiver

[UPDATE]
Es gibt nun ein im Aufbau befindliches Wiki zum Thema Netceiver.
[/UPDATE]


Hallo allerseits,

da ich bei meiner Board-Suche noch nicht auf detailiertere Informationen und Basteleien rund um den Netceiver von Reel-Multimedia gestoßen bin, dachte ich mir, dass ich hier mal einen Sammel-Thread zum Thema aufmache. Auch in der Hoffnung, dass es für andere interessant sein könnte.

Gruss,
Nano

[GESAMMELTE WERKE]

Allg. Infos zum Netceiver: IPv6 Multicast streaming of DVB transport streams
http://www.baycom.de/wiki/index.php/Products::netceiver

Bezug über Online-Shop von Reel-Multimedia:
http://www.reel-multimedia.com/de/shop_netceiver.php

Preise:
Netceiver (inkl. Netzwerkkarte): 149,-EUR (inkl. MwSt) [ohne Gehäuse, ohne Tuner-Module, ohne Netzteil !!!]
DVB-S2 Single-Tuner-Modul: 99,-EUR (inkl. MwSt)
DVB-S Twin-Tuner-Modul: 99,-EUR (inkl. MwSt)
DVB-C Single-Tuner-Modul: 69,-EUR (inkl. MwSt)
DVB-T Single Tuner-Modul: 69,-EUR (inkl. MwSt)

Es können maximal drei von den o.g. Tuner-Modulen beliebig kombiniert werden.

----------------------------------------

Software:

Requirements (Client):
  • Das Linux-System auf dem Client benötigt unbedingt IPV6. Der Multicast Receiver Daemon "mcli" meldet beim Starten sonst einen Fehler.
  • Kernel-Quellen müssen installiert und mit "make modules_prepare" für das Kompilieren von Kernel-Modulen (hier: dvbloop) präpariert sein. Natürlich muss die Kernel-Config auch zum laufenden Kernel passen.


Kernel-Modul: dvbloop (Source)

Quellcode

1
svn co https://svn.baycom.de/repos/dvbloop/


User-space Apps: mcli, netcvdiag, netcvupdate (command line tools, binaries only)

Quellcode

1
svn co svn://reelbox.org/precompiled/


netcvdiag:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
netcvdiag - NetCeiver diagnosis tool,  version 0.99.23 (Oct  1 2008 20:59:27)
(c) 2007-2008 BayCom GmbH
Usage: netcvdiag <options>
Options:   -a                    Show all
           -u                    Show UUIDs
           -t                    Show tuners
           -c                    Get NetCeiver count
           -S                    Show satellite settings
           -s                    Show tuner state
           -r <n>                Repeat every n seconds
           -v                    Show HW/SW-versions
           -P <path>             Set API socket


netcvupdate:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
netcvupdate - NetCeiver update tool, version 0.99.23 (Sep 14 2008 21:46:22)
(c) 2007-2008 BayCom GmbH
Usage: netcvupdate <options> <actions>
Actions:
           -l                List all seen NetCeivers and their UUID
           -L                List available FWs
           -X <Update.tgz>   Update with given file
           -U <configfile>   Upload configfile
           -D                Download configfile netceiver.conf
           -I <version>      Inactivate FW version
           -E <version>      Enable FW version
           -Z <version>      Remove FW version
           -K                Restart streaming server
           -R                Issue reboot
Options:
           -A                Use all found NetCeivers (mcli must be running)
           -i <uuid>         Use specific UUID (can be used multiple times)
  *** Either -A or -i must be given for most actions! ***
Rare options:
           -d <device>       Set network device (default: eth0)
           -F <ftp-command>  Set ftp command/path
 *** ftp command must understand the -q (timeout) option! ***
           -P <path>         Set API socket
           -u <user>         Set username
           -p <password>     Set password
           -r                No reboot after update
           -q                Be more quiet


mcli:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
DVB - TV Client Version 0.99.23 (Sep 14 2008 21:46:32) (c) BayCom GmbH

Usage:
        mcli --ifname <network interface>
        mcli --port <port> (default: -port 23000)
        mcli --dvb-s <num> --dvb-c <num> --dvb-t <num> --atsc <num> --dvb-s2 <num>
             limit number of device types (default: 8 of every type)
        mcli --diseqc-conf <filepath>
        mcli --rotor-conf <filepath>
        mcli --mld-reporter-disable
        mcli --sock-path <filepath>
        mcli --ca-enable <bitmask>
        mcli --ci-timeout <time>
        mcli --vdr-diseqc-bind <0|1>
        mcli --reel-cam-mode



VDR-Plugins: netcv-plugin (VDR-GUI für die netcv* tools), reelchannelscan (Source)

Quellcode

1
svn co svn://reelbox.org/testing/src/vdr-plugins/src/


HARDWARE:

Steckverbinder Stromversorgung auf dem Netceiver:
Molex 26-48-1085 (3.96mm)
http://dkc3.digikey.com/PDF/AT-DE081/P0156.pdf

Passende Gegenstücke:
Farnell
Bestellnr.: 143161 - 0,44EUR/Stk. mind. 10 Stk. Abnahme Katalog 2008 Seite 1522, Crimpkontake (z.B.: Bestellnr.: 1013097 100Stk.)

Pinbelegung:
http://www.reel-multimedia.com/de/images…Ceiver_Tech.jpg


Stromaufnahme:
5V max 1.5A, typisch - ohne CAMs eher 0.5A
3.3V max 6A (bei Twin-DVB-S2, sonst eher max. 3A)
12V max 6A (bei 400mA pro LNB)

FIRMWARE:

Firmware aus dem Reel-SVN auschecken:

Quellcode

1
svn co svn://reelbox.org/stable/packages/netceiver-firmware/ROOT/usr/share/reel/netcv/update netcv

Aktueller Stand (stable) im SVN: Version 8AV vom 28.12.2008

Versionshistorie:

* Version 8AV vom 31.10.2008
o GotoX/Rotor-Support
o Abschalten unbenutzter Tuner nach 30min
o Watchdog mit Neuboot
o Nutzung der LEDs zwischen den Tunern zur besseren Diagnose. Die vordere blinkt nach dem Starten der Server-SW langsam (2s an, 2s aus). Die hintere blinkt beim Empfang einer neuen Streaminganforderung (neue PID).

* Version 88B vom 18.08.2008
o volle CAM-Unterstützung
o CAMs auf allen Tunern frei verfügbar

* Version 868 vom 8.6.2008
o Verbesserung des Verhaltens für die Kanalsuche
o CI-Slot Festlegung über angepassten vdr


* Version 81J vom 19.1.2008
o Kaskadierung von DiSEqC-Kommandos nun möglich
o Absolut keine weiteren Änderungen

* Version 81D vom 13.1.2008
Fixes:
o Blackscreen verursacht durch ungünstiges vdr-Timing in der Tunerbelegung
Interne HW-Änderungen:
o Neue CPU: Microblaze V7.00.b (vorher 4.00.b)
o Cachelinesize 32Byte für Datencache (vorher 16Byte)
o Geänderte Synchronisierung bei der PID-Aggregierung
Sollte noch vereinzelt aufgetretene TS-Störungen beseitigen
* Version 7CS vom 28.12.2007
Fixes:
o CAM Streaming sollte auf allen NetCeivern gehen
Interne HW-Änderungen:
o Geänderte Erzeugung der 132/66/33MHz-Systemtakte
o Geänderte Synchronisierung der TS-Daten beim Übergang zwischen 132MHz und 66MHz Clockdomains
o PID-Filter für den CAM-Pfad lässt jetzt verschlüsselte Daten durch
* Version 7CA vom 10.12.2007
Neue Features:
o Vorläufiger CAM-Support
o Support für mehrere nicht kaskadierte Multiswitches
o Wiederholte automatische Tuneversuche in steigendem Abstand bei fehlendem Lock
* Version 7BM vom 22.11.2007
Erste offizielle Version
Bekannte Fehler/fehlende Features:
o Fehlerhafter Support für mehr als einen Multiswitch
o Keine kaskadierten Multiswitches möglich
o Kein CAM-Support
o Mehrere NetCeiver in einem Netz funktionieren nur, wenn keine Quellen mehrfach vorhanden sind. Eine Satellitenposition darf zB. nur an einem NetCeiver vorhanden sein.

PROBLEME:
* Problem: Netceiver stellt falsche Frequenz ein
Lösung: Mittels "netcvupdate -A -U netceiver.conf -K" die diesem Post angehängte netceiver.conf auf den Netceiver hochladen. Der Bedarf ist auch daran zu erkennen, dass "./netcvdiag -a" bei den Entries hinten nur "DiSEqC <>" anzeigt und nicht (z.B.) "DiSEqC <e0 10 38 f0>".
* Problem: netcvupdate meldet einen FTP-Fehler beim Versuch eines Datei-Uploads.
Lösung: richtigen FTP-Client installieren: tnftp - Der von RMM verwendete tnftp wurde bzgl. der Timeouts modifiziert, da das Beschreiben der SD-Karte nur sehr langsam möglich ist.

VDR-1.7.0 fitmachen für DVB-S2 (auf Netceiver Art):

1) VDR-1.7.0 Entwicklerversion runterladen und entpacken:

Quellcode

1
2
wget ftp://ftp.cadsoft.de/vdr/Developer/vdr-1.7.0.tar.bz2
tar xfj vdr-1.7.0.tar.bz2



2) H.264 Patch von R. Nissel einbauen:
(Dieser Patch beinhaltet auch bereits den "multiproto-update.diff" Patch, der vom DVB-API Wrapper Patch unten vorausgesetzt wird.)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
wget http://www.linuxtv.org/pipermail/vdr/attachments/20080413/1054bcfb/attachment-0001.bin
mv attachment-0001.bin vdr-1.7.0-h264-syncearly-framespersec-audioindexer-fielddetection-speedup.diff.bz2
bunzip2 vdr-1.7.0-h264-syncearly-framespersec-audioindexer-fielddetection-speedup.diff.bz2
cd vdr-1.7.0
patch -p1 <../vdr-1.7.0-h264-syncearly-framespersec-audioindexer-fielddetection-speedup.diff
cd ..


3) DVB-API Wrapper Patch einbauen:
(Dieser Patch ermöglicht es, den VDR-1.7.0 mit der alten DVB API 3.0 zu betreiben, was für das dvbloop Modul der Netceiver-Lösung auch notwendig ist.)

Quellcode

1
2
3
4
wget http://www.udo-richter.de/vdr/files/vdr-1.7.0-multiproto-update-dvb-api-wrapper-0.4.diff
cd vdr-1.7.0
patch -p1 <../vdr-1.7.0-multiproto-update-dvb-api-wrapper-0.4.diff
cd ..


4) Zuletzt den vdr-1.7.0-netceiver-dvbs2.diff.bz2 Patch einbauen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
wget http://www.vdrportal.de/board/attachment.php?attachmentid=19355
mv attachment.php?attachmentid=19355 vdr-1.7.0-netceiver-dvbs2.diff.bz2
bunzip2 vdr-1.7.0-netceiver-dvbs2.diff.bz2
cd vdr-1.7.0
patch -p1 <../vdr-1.7.0-netceiver-dvbs2.diff
cd..


5) FERTIG
»Nano« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 35 mal editiert, zuletzt von »Nano« (23. März 2009, 10:48)


2

Donnerstag, 12. Juni 2008, 12:49

HI,

na das interessiert mich auch, ich liebäugle schon lange mit dem dingen, da ich überall Netzwerkkabel liegen habe aber nur begrenzt SAT ;)

Dann könnte ich einen reinen aufnahme-VDR in den Keller packen und in den anderen räumen mittels der S100 gucken... coool ;)

Bin also auch dankbar für alle Infos...

MfG
Kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

3

Donnerstag, 12. Juni 2008, 16:30

ist ja vor allen schon schön 3 hdtv tuner rein in den dachboden und schön ins haus verteilt habe dafür grad nen extra rechner laufen der dürfte mehr verbrauchen als der netciever

Signatur

Server: ASRock Q1900M + 4GB RAM + cineS2 6.5 + Debian 8 + vdr 2.x , epgsearch, live, streamdev
Client: Macbook Pro Retina 2015 + 16GB ram 512GB ssd  OSX 10.11.1)
File-Server/client: GA-Z77-DS3H (Ozmosis 1669 ) + I3 2105 + 8GB RAM NVGF 650GTX 1GB, 250 GB-HD (sys)+ 17TB Storage OSX 10.11.1 VLC 3.x beta , Remote Buddy, PS3-FB
2x Cubieboard2: 16GB microSD, debian mit VDR 2.0.6 + epgsearch, live(osdpatch), streamdev(0.6), soft-hd-device
Ausgabe:
Acer H7530D, T.amp Proline1300, 2x K&H sms 54T + horn sub - Eigenbau


ignoring the Anthropomorphic Test Device

4

Donnerstag, 12. Juni 2008, 16:40

HI,

also ich hab mal im reel-Forum angefragt, die treiber liegen im SVN "verstreut" ein standalone Paket ist in Planung. Gut das es bald Urlaubsgeld gibt ;)

MfG
KRis
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

5

Donnerstag, 12. Juni 2008, 17:17

oder bling bling bling steuerrückzahlung :unsch

Signatur

Server: ASRock Q1900M + 4GB RAM + cineS2 6.5 + Debian 8 + vdr 2.x , epgsearch, live, streamdev
Client: Macbook Pro Retina 2015 + 16GB ram 512GB ssd  OSX 10.11.1)
File-Server/client: GA-Z77-DS3H (Ozmosis 1669 ) + I3 2105 + 8GB RAM NVGF 650GTX 1GB, 250 GB-HD (sys)+ 17TB Storage OSX 10.11.1 VLC 3.x beta , Remote Buddy, PS3-FB
2x Cubieboard2: 16GB microSD, debian mit VDR 2.0.6 + epgsearch, live(osdpatch), streamdev(0.6), soft-hd-device
Ausgabe:
Acer H7530D, T.amp Proline1300, 2x K&H sms 54T + horn sub - Eigenbau


ignoring the Anthropomorphic Test Device

6

Donnerstag, 12. Juni 2008, 17:23

HI,

Zitat

oder bling bling bling steuerrückzahlung

Ach ja, stimmt, die erwarte ich ja auch noch *g*

Mfg
Kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

7

Freitag, 13. Juni 2008, 09:10

zum Netzteil für den Netceiver.

Es werden 12V, 5V und 3,3V benötigt. Auf der 5V Schiene jedoch nur "wenig" Strom laut Reel-Forum.

Ich werde mal versuchen, in Erfahrung zu bringen, was für eine max. Stromaufnahme das NT auf den einzelnen Schienen zur Verfügung stellen muss.

Kann jemand auf den Bildern erkennen, um was für einen Steckverbinder es sich da handelt?

8

Freitag, 13. Juni 2008, 09:21

Zitat

Original von Nano
zum Netzteil für den Netceiver.

Es werden 12V, 5V und 3,3V benötigt. Auf der 5V Schiene jedoch nur "wenig" Strom laut Reel-Forum.

Ich werde mal versuchen, in Erfahrung zu bringen, was für eine max. Stromaufnahme das NT auf den einzelnen Schienen zur Verfügung stellen muss.



aus dem Reel-Forum:
5V max 1.5A, typisch - ohne CAMs eher 0.5A
3.3V max 6A (bei Twin-DVB-S2, sonst eher max. 3A)
12V max 6A (bei 400mA pro LNB)

UPDATE:
Ich habe hier noch eine picoPSU (120W) mit einem 12V-100W-Meanwell Netzteil (Reichelt) rumfliegen. Das werde ich wohl erstmal zum Testen nehmen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nano« (13. Juni 2008, 09:30)


9

Freitag, 13. Juni 2008, 10:03

Steckverbinder auf dem Netceiver:

Molex 26-48-1085 (3.96mm)
http://dkc3.digikey.com/PDF/AT-DE081/P0156.pdf

10

Freitag, 13. Juni 2008, 10:18

Hi,

was kostet denn das Teil mit drei DVB-S2 Tunern?
Liefert reel nicht nur an OEMs?

Grüße
Funzt

11

Freitag, 13. Juni 2008, 10:20

Zitat

Original von Funzt
Hi,

was kostet denn das Teil mit drei DVB-S2 Tunern?
Liefert reel nicht nur an OEMs?

Grüße
Funzt


Hi,

der Netceiver kostet 149,-EUR.
Ein DVB-S2 Tuner kostet 99,-EUR.

Alles im Shop zu finden.
http://www.reel-multimedia.com/de/shop_netceiver.php

12

Freitag, 13. Juni 2008, 10:22

Hi,

oh - danke.
Habe die Netceiver dort irgendwie übersehen.

Grüße
Funzt

13

Freitag, 13. Juni 2008, 11:07

Wie ich gerade festgestellt habe, liegt der dvbloop Treiber im SVN nur als Binary vor. ;(

Hier gibt es aber eine Version, die unter GPL vorliegt und offensichtlich zumindestens die Grundlage darstellt:

http://cpn.dyndns.org/projects/dvbloop.shtml

Zusätzlich ist ein Daemon namens "mcli" von Nöten. Das scheint der IPv6 (ja, IPv6!!!) Multicast Client-Empfänger zu sein, der den TS in den dvbloop-Treiber drückt.

Liegt nur als Binary vor.

Zusätzlich gibt es mind. zwei Plugins für VDR, die die Verwaltung des Netceiver übernehmen. Diese liegen mit Source vor.

Vielleicht interessieren den ein oder anderen ja noch ein paar mehr interne technische Details des Netceivers:
http://www.baycom.de/wiki/index.php/Products::netceiver

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Nano« (13. Juni 2008, 11:13)


14

Freitag, 13. Juni 2008, 11:34

Hi,

Ah - der Netceiver ist gar nicht von reel entwickelt worden... 8)

Grüße
Funzt

15

Freitag, 13. Juni 2008, 12:53

HI,

hatte gestern abend auch mal den SVN zweig angeschaut... wenn ich das richtig verstanden habe, braucht man die vdr-plugins netcv-0.0.4 und reelchannelscan

dvbloop hab ich auch nur die binarys gefunden... Ich bin mal gespannt, Schorsch schrieb im Reelforum, das die Entwickler Treiber-Pakete schnüren wollen. Immer im SVN zu wühlen hab ich keine Lust ;)

MfG
Kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

16

Freitag, 13. Juni 2008, 14:46

das passende netzteil kostet glaube ich im reeshop 65 € naja di kann man schon ausgeben da passt dan und wenn man nochmal extra porto bei nem anderen shop rechnet und die bastel arbeiten
naja 400€ wird mich das teil wohl kosten netzteil+2 dvbs2 tuner und netciever
aber mal ehrlich wollt ihr noch mal arm sein :unsch

Signatur

Server: ASRock Q1900M + 4GB RAM + cineS2 6.5 + Debian 8 + vdr 2.x , epgsearch, live, streamdev
Client: Macbook Pro Retina 2015 + 16GB ram 512GB ssd  OSX 10.11.1)
File-Server/client: GA-Z77-DS3H (Ozmosis 1669 ) + I3 2105 + 8GB RAM NVGF 650GTX 1GB, 250 GB-HD (sys)+ 17TB Storage OSX 10.11.1 VLC 3.x beta , Remote Buddy, PS3-FB
2x Cubieboard2: 16GB microSD, debian mit VDR 2.0.6 + epgsearch, live(osdpatch), streamdev(0.6), soft-hd-device
Ausgabe:
Acer H7530D, T.amp Proline1300, 2x K&H sms 54T + horn sub - Eigenbau


ignoring the Anthropomorphic Test Device

17

Freitag, 13. Juni 2008, 16:20

Der Netceiver wurde heute versendet. :D

"Leider" per UPS. Kann man ein Paket bei UPS im vorhinein umleiten lassen an eine andere Adresse (z.B. Firma)? Das nächste UPS Depot ist zu weit weg.

18

Freitag, 13. Juni 2008, 21:37

Hi,

vorher nicht nur wenn die leute einmal da waren. Aber "unsere" UPS Leute, geben das Zeug beim Nachbarn ab.

Übrigens wurde im Reel Forum einige technische details geklärt, es wird folgender dvbloop treiber genommen.

Quellcode

1
svn co https://svn.baycom.de/repos/dvbloop/
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

19

Freitag, 13. Juni 2008, 21:58

Danke kris fur den Hinweis. Hatte leider keine Benachrichtigung per E-Mail erhalten.

Ich habe das dvbloop Modul nun unter Ubuntu 8.04 mit Kernel 2.6.24-18-server laufen.

Den Client Daemon "mcli" auch. Er spuckt folgendes aus.

Quellcode

1
2
3
4
5
DVB - TV Client Version 0.99.20 (May 13 2008 11:57:37) (c) BayCom GmbH

Cannot get interface index for eth0
Cannot get interface index for eth0
Device Type Limits: DVB-S: 8 DVB-C: 8 DVB-T: 8 ATSC: 8 DVB-S2: 8


Keine Ahnung, ob das "Cannot get interface index for eth0" irgendwie schlimm ist. Jedenfalls beendet er sich nicht.

Jetzt fehlt noch der Netceiver. :-)

.... okay... und vermutlich noch das Netceiver-Plugin.....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nano« (13. Juni 2008, 22:01)


20

Freitag, 13. Juni 2008, 22:30

Zitat

Original von Nano
.... okay... und vermutlich noch das Netceiver-Plugin.....


"fehlen" muss es dir nicht unbedingt, des ist nur eine VDR-gui für die Konsolen-Tools "netcvdiag" und "netcvupdate", die brauchst du aber...

Immortal Romance Spielautomat