Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. Juli 2007, 10:34

Beta version of vdr with dvb-s2 support

Hi,

http://comments.gmane.org/gmane.linux.vdr/33324

Zitat

Hi,

This is a beta version of vdr which support dvb-s2.
So this version is able to watch TVHD through a streaming plugin
(streamdev plugin is include in archive).

http://www.freewebs.com/jlacvdr/vdr-s2hd…-070630.tar.bz2

The DVB-S2 channels must have 'M8' in modulation field of channels.conf,
for example:
ASTRAPROMO_HD:12721:hC23M8:S19.2E:22000:767:768:0:0:10202:1:1119:0

tested with:
- linux 2.6.19
- TT3200 card (manu drivers and laasa patch)

JLac


Gruß, Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

vatheuer

Schüler

Beiträge: 84

Wohnort: NRW OWL

Beruf: Technology Specialist LINUX openSource

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Juli 2007, 10:40

RE: Beta version of vdr with dvb-s2 support

:lovevdr ... es geht los! :unsch
Danke marc
SD:576i
VDR: Scovery Xs, P3 1GHz, 128MB, PATA 120GB Samsung, Slim DVD+/-RW,1x DVB-S_FF1.6,1x SkyStar 2.6D,Rebach RGB 576i an,21" Philips CRT
HD:720p/1080i/1080p
FULL HDTV & DVB-S2:SONY PS3-60GB + Kathrein UFS 910 per HDMI Pioneer 5000EX

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vatheuer« (3. Juli 2007, 13:55)


3

Dienstag, 3. Juli 2007, 10:56

...uff!

und da hab ich mich das ganze We mit windoof rumgeärgert...jetzt erstmal lesen - danke marc
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

4

Dienstag, 3. Juli 2007, 12:58

:respekt na von mir auch ein daumendrücken, dass es wächst und gedeit ...! Danke an Marc!

5

Dienstag, 3. Juli 2007, 13:09

:bounce1
was muss das muss
easyVDR-2.5, VDR 2.2.0, Kernel 3.16

VDR1: FSC Esprimo P710, NVIDIA GeForce 605, 2x Technisat Skystar S2, PollinX10, 128GB SSD, 3x2TB HDD
VDR2: Lenovo M55p, DVB-S FF TT S-2300
VDR3: FSC Esprimo E5730, NVIDIA GeForce 605, Technisat Skystar S2
VDR4: FSC Esprimo P5915, NVIDIA GeForce 605, Technisat Skystar S2
VDR5: HP-RP 5700, DVB-S FF TT S-2300 Stremdev-Client mit deaktiviertem Tuner !!!
testVDR: FSC Esprimo P710, NVIDIA GeForce 605, Technisat Skystar S2 o. Technotrend FF DVB-S rev1.3 o. TBS 6981

6

Dienstag, 3. Juli 2007, 14:05

:moin,

gibt's die Änderungen eventuell auch als Patch?!?

Danke & Gruß, ollo

donulfo

Profi

Beiträge: 701

Wohnort: Calmbeach city / BW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Juli 2007, 14:29

bin mal gespannt auf erste berichte...
VDR#1: TT FF 1.3 | Duron 2600+ | 512MB RAM | easyVDR0.62 | VDR1.4.7 | DolbyDigital 5.1 per ac3dec |ATRIC IR-Einschalter | GraphLCD | NVRAM-wakeup | WakeOnCall über FritzBox | PicoAV Board 1.1 | Atmolight mit Ikea Diodern.
VDR#2 (HDTV): yavdr 0.2 - Tevii S470 - Zotac ION ITX-F

8

Dienstag, 3. Juli 2007, 14:58

Zitat

Original von donulfo
bin mal gespannt auf erste berichte...


Ich auch, meine Anschaffung eines HDTV-Fernsehers konnte ich immer wegen fehlender VDR-Untestützung hinauszögern...

Allerdings hat dieses Posting in der VDR-Mailingliste noch keine große Resonanz gefunden...

Gruß

Getty
Hardware: AMD Sempron 2200, Asrock K7VT4A PRO, 400 GB SATA, IR-Einschalter, GLCD 128x64, TT 2300S, Technisat Skystar 2, WLAN D-Link G520+, DVD Brenner
Software: easyVDR, VDR 1.4.7-ext30, Kernel 2.6.21.3

Phr0zenPhara0

Fortgeschrittener

Beiträge: 173

Beruf: VoIP-Specialist

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Juli 2007, 18:57

Yipiii....Freude liebe VDR-Freunde :-) Hoffe der patch ist bald auch im offiziellem VDR drinne.
VDR im Keller:
AMD Athlon II X2 220 2,8 GHz / 2GB RAM / 2x TechnoTrend 1600 DVB-S2 / Debian 6.0 / VDR 1.7.14 (+vdr-streamdev +iStreamdev + VDR-Admin-AM + Sky Komplett und HD+ Abo an /dev/ttySx )
4x 2 TB als Raid 5 + 2x 8 GB SLC IDE SSD als Raid 1

VDR Clienten 2x XBMC:
Schlafzimmer: Revo an 23" LCD, Karmic + XBMC 10.0+pvr
Wohnzimmer: HTPC an 40" LCD, Karmic + XBMC 10.0+pvr, Athlon X2 64 5400, BlueRay, nVidia 9400 GT, BlueRay unter Win7)
2x iPhone 4 (iStreamdev)

10

Dienstag, 3. Juli 2007, 19:17

Am wichtigsten ist doch, dass die treiber richtig funktionieren. Wenn die hinhauen dann doch auch mit dem vdr...

Was wurde hier denn gepatcht? vdr oder streamdev?
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

11

Dienstag, 3. Juli 2007, 20:15

Hier auf meinen Testsystem unter Kubuntu mit Kernel 2.6.20 will es ned so recht mit den gepatchten VDR.

Treiber ist installiert und scheint auch zu funktionieren:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
zapping to 2 'HD':
sat 0, frequency = 12721 MHz H, symbolrate 22000000, vpid = 0x02ff, apid = 0x0300 sid = 0x27da (fec = -2147483648, mod = 2)
Querying info .. Delivery system=DVB-S2
using '/dev/dvb/adapter1/frontend0' and '/dev/dvb/adapter1/demux0'
----------------------------------> Using 'STB0899 DVB-S2' DVB-S2
diseqc: sat_no:0 pol_vert:0 hi_band:1 cmd:e0 10 38 f3 wait:0

do_tune: API version=2, delivery system = 2
do_tune: Frequency = 2121000, Srate = 22000000 (DVB-S2)
do_tune: Frequency = 2121000, Srate = 22000000 (SET_PARAMS)


status 1a | signal 05aa | snr 0030 | ber 00000000 | unc fffffffe | FE_HAS_LOCK

Doch bei einen make im vdr dir kommt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -c -DREMOTE_KBD -DLIRC_DEVICE="/dev/lircd" -DRCU_DEVICE="/dev/ttyS1" -D_GNU_SOURCE -DVIDEODIR="/video" -DPLUGINDIR="./PLUGINS/lib"  dvbdevice.c
dvbdevice.c: In member function ‘bool cDvbTuner::SetFrontend()’:
dvbdevice.c:297: error: aggregate ‘dvbfe_params fe_params’ has incomplete type and cannot be defined
dvbdevice.c:479: error: aggregate ‘dvbfe_info feinfo’ has incomplete type and cannot be defined
dvbdevice.c:499: error: ‘DVBFE_DELSYS_DVBS’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:504: error: ‘DVBFE_DELSYS_DSS’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:509: error: ‘DVBFE_DELSYS_DVBS2’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:516: error: ‘DVBFE_GET_INFO’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:548: error: ‘DVBFE_FEC_AUTO’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:570: error: ‘DVBFE_SET_PARAMS’ was not declared in this scope
dvbdevice.c: In constructor ‘cDvbDevice::cDvbDevice(int)’:
dvbdevice.c:772: error: aggregate ‘dvbfe_info feinfo’ has incomplete type and cannot be defined
dvbdevice.c:781: error: ‘DVBFE_DELSYS_DVBS’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:785: error: ‘DVBFE_DELSYS_DSS’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:789: error: ‘DVBFE_DELSYS_DVBS2’ was not declared in this scope
dvbdevice.c:796: error: ‘DVBFE_GET_INFO’ was not declared in this scope
make: *** [dvbdevice.o] Fehler 1


In der Make.config habe ich auch "DVBDIR = /usr/local/src/v4l-dvb/linux" angegeben.
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

Beiträge: 1 113

Wohnort: Nuthetal/Potsdam

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:15

Hallo Chello,

beim compilieren sollte in der g++ Zeile dann auch ein -I"v4l-dvb Verzeichnis" enthalten sein.

Wie sieht den deine Make.config aus?

bis dann LordZodiac

Vdr1: vdr-1.7.0 HDe, Nexus 2300-S und TT S2-3200
Vdr2: vdr-1.4.7 Nexus CA, Terratec Cinergy 1200s
Plugins: dvd-0.3.6b03+, femon-1.1.3
System: Suse 9.1 Kernel 2.6.28

Testkarten: Dxr3, Hauppauge DVB-c 2.1, Terratec Cinergy 1200c, Nova-t
Alphacrypt Light 3.11
AMD Sempron 2400+ 512MB Epox 8RDA3I Pro
Pentium III 384MB BX440
Panasonic SA-XR 15 EG-S :)

13

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:26

So :)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
### The C compiler and options:

CC       = gcc
CFLAGS   = -O2

CXX      = g++
CXXFLAGS = -fPIC -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual

### The directory environment:

DVBDIR   = /usr/local/src/v4l-dvb/linux
MANDIR   = /usr/local/man
BINDIR   = /usr/local/bin

PLUGINDIR= ./PLUGINS
PLUGINLIBDIR= /usr/lib/vdr
VIDEODIR = /video

### The remote control:

LIRC_DEVICE = /dev/lircd
RCU_DEVICE  = /dev/ttyS1

VFAT=1
REMOTE=LIRC

### You don't need to touch the following:

#ifdef DVBDIR
#INCLUDES += -I$(DVBDIR)/include
#endif
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

Beiträge: 1 113

Wohnort: Nuthetal/Potsdam

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:34

Hallo,

du musst dann auch die "#" entfernen sonst wird das nix.

Quellcode

1
2
3
ifdef DVBDIR
INCLUDES += -I$(DVBDIR)/include
endif

bis dann LordZodiac

Vdr1: vdr-1.7.0 HDe, Nexus 2300-S und TT S2-3200
Vdr2: vdr-1.4.7 Nexus CA, Terratec Cinergy 1200s
Plugins: dvd-0.3.6b03+, femon-1.1.3
System: Suse 9.1 Kernel 2.6.28

Testkarten: Dxr3, Hauppauge DVB-c 2.1, Terratec Cinergy 1200c, Nova-t
Alphacrypt Light 3.11
AMD Sempron 2400+ 512MB Epox 8RDA3I Pro
Pentium III 384MB BX440
Panasonic SA-XR 15 EG-S :)

15

Dienstag, 3. Juli 2007, 22:11

Danke, schon etwas besser :)

dun fehlte ihn zwar noch das:

Quellcode

1
2
In file included from dvbdevice.c:17:
/usr/local/src/v4l-dvb/linux/include/linux/dvb/video.h:27:28: error: linux/compiler.h: No such file or directory

aber das hab ich einfach von meinen 2.6.20 sourcen hineinkopiert und nun hat er mir das binary erstellt.
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

16

Mittwoch, 4. Juli 2007, 00:58

Hallo,
nach einigen reboots und tests muss ich leider sagen das es auf meinen Testsystem nicht wirklich funktioniert.

Nach installation der gepatchten Treiber ist es hier nachdem dvb-ttpci mal geladen ist diesen wieder zu entfernen.

Dann ist da noch dieser gepatchte vdr der mit alten Treibern gerademal auf ARD ein Bild bringt und mit den gepatchten auf garkeinen Kanal :(

Aber vielleicht liegt es ja einfach an meiner config da ich irgendwo gelesen habe das es wohl auf Dualcore PCs nicht so klappen will.
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

17

Mittwoch, 4. Juli 2007, 10:59

@ollo: Voila ...

Soweit ich gesehen habe, ist nur der VDR-1.4.6 gepatched. Das streamdev ist so wie das bei Gentoo momentan aktuellste enthaltene streamdev-0.3.3_pre20070510.
Ich habe leider keine HD-Budget-Karte, kann also nichts weitere sagen.

Viele Grüße
Chriss
»theonlychriss« hat folgende Datei angehängt:

Signatur

Server: VDR 2.0.2, Kubuntu 12.04, 3.2.0-48-generic-pae Kernel
HW: AMD X2 4850, 4GB RAM, TeVii-S480, Asus M3A-H/HDMI, SeaSonic S12II 330W, WD 1,5TB Caviar Green, iMon-LCD, xine
Dienste: Router, Samba, DHCP, DNS, Mail, (T)FTP, LAMP, Portage-Mirror, VDR-Server für
Client: P3 1200MHz, DXR3, diskless, VDR 1.7.33, Gentoo, 2.6.32.60 Kernel, VFD: mdm166a
http://lcr.vdr-developer.org/

18

Mittwoch, 4. Juli 2007, 11:21

@theonlychriss danke für das diff.

Ich habe bis jetzt nur DVB-S zum laufen bekommen. Wenn ich versuche auf einen DVB-S2 Kanal umzuschalten kommt nach einer gewissen Zeit nur Timeout. Ich werde wohl ein paar Debugging-Ausgaben einbauen müssen.

Ansonsten bastele ich noch an einer passenden channels.conf. Bis jetzt habe ich noch keine fertige Datei für HDTV gefunden. Die meisten sind uuuuralt.

HP
VDR Test: ASUS M3N78-VM, Cinergy S2 PCI HD, SanDisk SDSSDP06, Atric-IR-Einschalter, SW: Debian Wheezy / softhddevice

19

Mittwoch, 4. Juli 2007, 17:06

Hi,

kann schon jemand erfolg melden?

Da ich ja ne hauppauge habe und da noch überhaupt keine treiber in aussicht sind, würde ich mein Rückgaberecht in Gebrauch nehmen und zur Technisat greifen...

Mit windows machts eigentlich keinen Spass übrigens. Das Bild von Pro7 und SAt1HD kommt bei mir nicht sauber an --> das bild ist vers**t mit grünen Flecken - ähnlich wie tvtime mit aufnahmen in Verbindung zu schwacher CPU.(gibts im wiki bilder)

Was meint Ihr lohnt der Umtausch Hauppauge gegen Technisat - auch abgesehen von diesem patch?

Danke!
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

20

Mittwoch, 4. Juli 2007, 22:12

Für die experimentierfreudigen hätte ich da mal eine channels.conf

VDR scheint aber manchmal das M8 bei den DVB-S2 Einträgen beim PID-Update zu löschen.

Bei den MPEG2-kodierten Sendern hatte ich auf jeden Fall schon einmal ein Bild. Dafür braucht man allerdings keine DVB-S2 Karte.

Bei den MPEG4 kodierten Sendern gibt es einen Lock allerdings kein Bild (no useful data seen, bzw. Timeout). Es kann allerdings sein, daß meine Xine-Version mit diesem MPEG4 nicht richtig umgehen kann.
»hape60« hat folgende Datei angehängt:
  • hdtv.conf (3,54 kB - 517 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. September 2016, 11:16)
VDR Test: ASUS M3N78-VM, Cinergy S2 PCI HD, SanDisk SDSSDP06, Atric-IR-Einschalter, SW: Debian Wheezy / softhddevice

Immortal Romance Spielautomat