Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 18. Februar 2006, 18:02

[gelöst] c't-VDR und Denon AVR-1706

So ein Mist...
Habe die Anschaffung eines neuen Receivers geplant, und auch schön brav vorher auf die Kompatibilitätsliste im Wiki gesehen.
Also, flugs einen Denon AVR-1706 gekauft, da auch die Tests, die man darüber im I-Net liest, nicht so schlecht ausgefallen sind.
An meinem VDR hängt ein Extension-Board von TBE mit optischem und coaxialem SP/DIF-Ausgang, habe beide Ausgänge ausprobiert, der Receiver erkennt das Signal nicht...
Nichtmal den PCM-Stream erkennt er. :(

Software ist ein Tobi-VDR 1.3.41 (upgrade von einem c't-VDR mit Kernel 2.6.12), ein Extension-Board von TBE, die FF-Karte ist eine 1.6 von TT, die geladene Firmware identifiziert sich als 2622.

Laut Wiki erkennt der Receiver den DD-Stream im PCM sogar automatisch....Blubb. :§$%

Und, ja, ich habe einen DD-Kanal (probiert mit Pro7 und ARD/ZDF) eingestellt, und im Menü auch über "grün" auf selbigen umgeschaltet.

Kann man am SP/DIF irgendwas messen, elektrisch gesehen?
Ein Multimeter hätte ich noch, ein Oszi zu besorgen wäre zwar nicht schnell möglich, aber vielleicht machbar...
Oder stimmt nur an der Software was nicht ?

MfG,
MadOne

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MadOne« (24. Februar 2006, 09:07)


wirbel

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 364

Wohnort: Berlin

Beruf: ja.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. Februar 2006, 18:13

RE: c't-VDR und Denon AVR-1706

Zitat

Original von MadOne
Kann man am SP/DIF irgendwas messen, elektrisch gesehen?
Ein Multimeter hätte ich noch, ein Oszi zu besorgen wäre zwar nicht schnell möglich, aber vielleicht machbar...
Oder stimmt nur an der Software was nicht ?

MfG,
MadOne


Nur mit nem Oszi. Sind ja immerhin 1.5 .. 3 MHz. Aber bei optischen Ausgang solltest du trotzdem ein leichtes Glimmen sehen denke ich.

Quellcode

1
:(){ :|:&};:

3

Samstag, 18. Februar 2006, 18:25

Hi,

ich habe den denon 1804 und der erkennt das signal meiner 1.6 vom selbst gelöteten optischen ausgang problemlos... denke, es liegt an deinem extension board oder kann es sein, das irgendwas an deinen einstellungen nicht passt, sodass die karte gar kein digitales signal ausgibt...

mfg xtra

LattenSepp

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Wohnort: AT

Beruf: Hab ich auch :-)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Februar 2006, 00:53

Der Verstärker kann das sicher. Denke es hängt an deinem extension board. Wann du ein wenig löten kannst bau dir ein optischen ausgang, sonnst kaufe um 5-6 eur das ASUS SlotBlech Adapter. Benutze selber so eins mit TT 1.5 FF. Funktioniert ohne Probleme. Nur aufpassen beim anschliesen an den J2.

lattensepp
VDR: Intel DH77EB, i3-2125, 8 GB RAM, Debian Wheezy, Microsoft MCE Remote, Silverstone LC20 Black
REST: Infocus IN8601 1920x1080 Projektor, Denon AVC-A1XVA, DENON DVD-A1XVA, 2x "AUDIMAX" Selbstbau, 4x Magnat Dipol 5, 1x Magnat Center 5, 1x "the bigONE" Woofer, Leinwand Möbelplatte 240x180cm...!

5

Sonntag, 19. Februar 2006, 11:00

DolbyDigital Ton benutzen hast du aber unter den Einstelleungn des VDRs schon an ?


Und nutzt auch die aktuellste Firmware für die DVB KArte ?
TV VDR: GigaByte 965DS3, Intel C2D 2,4GHz, 1GB RAM, HD Ext, 2x TT PCI S-3200 DVB-S2, ATI Radeon HD2600, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
TV VDR: AOpen 945 GTM-VHL, Intel C2D-M 1,83GHz, 2GB RAM, HD Ext, 1x TT PCI S-3200 DVB-S2, Intel GMA950, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
VDR Server: Supermicro 370DE6, 2x Intel P3 866 MHz, 2GB RAM, TT-DVB-s Rev. 1.3, TT S1100 budget, KNC1 budget, TT S1401, 2x 500GB WD HDs, 1x 9GB U160 SCSI

6

Sonntag, 19. Februar 2006, 19:00

Zitat

Original von Konni__
"DolbyDigital Ton benutzen" hast du aber unter den Einstellungen des VDRs schon an ?


Auch wenn ich mich jetzt vielleicht oute:
Die Einstellung ist wo zu finden?
Ich habe glaube ich in Erinnerung, dass diese Einstellung bei mir irgendwie unauffindbar war ...

Zitat


Und nutzt auch die aktuellste Firmware für die DVB Karte ?


Jo, laut der Info ist es eine 2622 - sollte also aktuell genug sein für AC3 über die Firmware. :)

Naja, wenn gar nix geht, werde ich wohl doch mal ein Oszi besorgen müssen.

@LattenSepp:
Das Extb hat optisch und Coax out standardmäßig. ;)
Beide probiert - nix passiert.

MfG,
MadOne

7

Sonntag, 19. Februar 2006, 20:17

probier mal im menü den grünen/sprachen knopf...

;)

mfg

xtra

8

Sonntag, 19. Februar 2006, 20:38

Hehe...
OK, den hatte ich schon vorher probiert.

Ganz so verblödet bin ich nun auch nicht (stand auch schon im Eingangsposting...) :)

Er schaltet das Analogaudio ab, aber leider kommt da denn kein Digital-Audio in den Receiver rein.
Gibts da nicht noch eine Einstellung im Setup, die den Digitalton generell Ein- und/oder Ausschaltet und die mir entgangen ist?

MfG,
MadOne

9

Sonntag, 19. Februar 2006, 21:12

Die Einstellung ist eigentlich unter Einstellungen/DVB da kannst du "DolbyDigital Ton benutzen" aktivieren.


Oder ne ganz dumme frage, welche VDR Version genau ?
TV VDR: GigaByte 965DS3, Intel C2D 2,4GHz, 1GB RAM, HD Ext, 2x TT PCI S-3200 DVB-S2, ATI Radeon HD2600, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
TV VDR: AOpen 945 GTM-VHL, Intel C2D-M 1,83GHz, 2GB RAM, HD Ext, 1x TT PCI S-3200 DVB-S2, Intel GMA950, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
VDR Server: Supermicro 370DE6, 2x Intel P3 866 MHz, 2GB RAM, TT-DVB-s Rev. 1.3, TT S1100 budget, KNC1 budget, TT S1401, 2x 500GB WD HDs, 1x 9GB U160 SCSI

LattenSepp

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Wohnort: AT

Beruf: Hab ich auch :-)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Februar 2006, 22:56

@ konni
Steht eh oben
"Software ist ein Tobi-VDR 1.3.41 (upgrade von einem c't-VDR mit Kernel 2.6.12), ein Extension-Board von TBE, die FF-Karte ist eine 1.6 von TT, die geladene Firmware identifiziert sich als 2622."

@MadOne
Denke das vielleicht das board was hat, deswegen wann's a möglichkeit hast so ein ASUS Slotblech Adapter zu nehmen und probieren.

LG
lattensepp
VDR: Intel DH77EB, i3-2125, 8 GB RAM, Debian Wheezy, Microsoft MCE Remote, Silverstone LC20 Black
REST: Infocus IN8601 1920x1080 Projektor, Denon AVC-A1XVA, DENON DVD-A1XVA, 2x "AUDIMAX" Selbstbau, 4x Magnat Dipol 5, 1x Magnat Center 5, 1x "the bigONE" Woofer, Leinwand Möbelplatte 240x180cm...!

11

Montag, 20. Februar 2006, 11:03

Ich hab seit kurzem den Denon 2106 und der läuft auch ohne Probleme.

Hast Du am Receiver den digitalen Eingängen auch Devices zugewiesen?
Sonst ignoriert er die Eingänge gepflegt :) Also im Setup z.B. Opt1 -> DVD

Gruss

Sven
Nichttrinken löst auch keine Probleme!
-------------------------------------------------------
easyVDR 0.6,AsRock K7VT4aPro, Geode NX 1750,256 MB DDR,Radeon7000,200GB Seagate 7200.7,NEC 3200a,2x FF Nexus 2.2 & 2.3

12

Dienstag, 21. Februar 2006, 19:30

Äußerst seltsam.
Jetzt funktioniert es zumindest ab und an.
Geändert habe ich aber - nichts. ?!
Irgendwas scheint das SP/DIF-Signal zu beeinflussen.... Nur was?
Werde als nächstes die Zuleitung zur Breakout-Box mit Alufolie abschirmen, mal sehen, was das bringt...

MfG,
MadOne

LattenSepp

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Wohnort: AT

Beruf: Hab ich auch :-)

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. Februar 2006, 22:39

ASUS Adapter kostet 5 euro, wieso probierst es nicht mit so einem SPDIF ?

lg
lattensepp
VDR: Intel DH77EB, i3-2125, 8 GB RAM, Debian Wheezy, Microsoft MCE Remote, Silverstone LC20 Black
REST: Infocus IN8601 1920x1080 Projektor, Denon AVC-A1XVA, DENON DVD-A1XVA, 2x "AUDIMAX" Selbstbau, 4x Magnat Dipol 5, 1x Magnat Center 5, 1x "the bigONE" Woofer, Leinwand Möbelplatte 240x180cm...!

14

Donnerstag, 23. Februar 2006, 10:55

Zitat

Original von LattenSepp
ASUS Adapter kostet 5 euro, wieso probierst es nicht mit so einem SPDIF ?

lg
lattensepp


Kann ich dir sagen:
Das Extb war teuer, das MUSS gehen ! ;)

Und der wesentlich wichtigere Grund:
Das ist ein MSI-Hermes-Gehäuse.
Darin sind:
Eine Budget und eine FF-Karte
Ein CI-Einschub
Ein DVD-Rom-LW
Eine Festplatte

Da drin gehts etwas supereng zu.
Also schlicht und ergreifend habe ich keinen Platz mehr innen, deshalb auch die externe alles-erschlag-Lösung Namens "Extension-Board" von TBE.

MfG,
MadOne

15

Freitag, 24. Februar 2006, 09:11

OK, es geht jetzt.
Grummel.
Hatte bei der Durchführung das Kabels von der FF zum Board eine scharfe Metallkante im Weg, die kurzerhand vier Anschlüsse (darunter auch den SPDIF) überbrückt hat.

Neues Kabel, etwas Kantenschutz und plötzlich geht alles... ;)

War aber ein tierisches Gefummel, nicht ganz ohne durch die "räumliche Enge" im Gehäuse und der Breakout-Box.

Trotzdem Danke für alle Hilfen, man lernt ja nie aus.

MfG,
MadOne

Immortal Romance Spielautomat