Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. August 2005, 18:24

Cinergy 1400 zum Laufen bringen

Hi all.
Ich möchte obige Karte zum Laufen bringen. Ich hab' noch nicht ganz durchblickt, welche Treiber ich brauche. Vielleickt kann mir ja jemand hier helfen.
Ich benutze Debian mit Kernel 2.6.13-rc3.
lspci -v bringt:
0000:02:00.0 Multimedia video controller: Conexant Winfast TV2000 XP (rev 05)
Subsystem: TERRATEC Electronic GmbH: Unknown device 1166
Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 217
Memory at fc000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=16M]
Capabilities: [44] Vital Product Data
Capabilities: [4c] Power Management version 2

0000:02:00.2 Multimedia controller: Conexant: Unknown device 8802 (rev 05)
Subsystem: TERRATEC Electronic GmbH: Unknown device 1166
Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 11
Memory at fb000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=16M]
Capabilities: [4c] Power Management version 2

nach insmod cx8802 findet sich mit dmesg:
Linux video capture interface: v1.00
cx2388x v4l2 driver version 0.0.4 loaded
ACPI: PCI Interrupt 0000:02:00.0[A] -> GSI 21 (level, low) -> IRQ 217
cx88[0]: subsystem: 153b:1166, board: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T [card=30,autodetected]
TV tuner 4 at 0x00, Radio tuner 0 at 0x00
cx88[0]/0: found at 0000:02:00.0, rev: 5, irq: 217, latency: 64, mmio: 0xfc000000
cx88[0]/0: registered device video0 [v4l2]
cx88[0]/0: registered device vbi0
cx2388x blackbird driver version 0.0.4 loaded

Ist das soweit korrekt.
Nach modprobe cx22702 liefert lsmod
cx22702 6692 0
dvb_pll 8836 1 cx22702

Wie geht's jetzt weiter? Brauch' ich ein Frontend? Wenn ja, welches? Brauch' ich eine Firmware? Wenn ja, welche, und woher?
Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Vielen Dank im voraus.
Grüsse
Markus

2

Samstag, 17. September 2005, 16:46

huhu

weiss schon jemand wie das funktioniert? habe dieselbe karte weiss aber auch nicht welchen treiber ich benutzen muss...welche kernel-konfiguration etc. ...

wirbel

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 363

Wohnort: Berlin

Beruf: ja.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. September 2005, 17:18

Warum hast du keine unter linux bereits längere Zeit unterstützte Karte genommen? Man schaut erst ob die Hardware auch unter linux läuft und kauft dann.
?(


Wie auch immer, du hast einen aktuellen Kernel, gut so den wirst du brauchen. Wenn du die Karte korrekt geladen hast hast du auch ein frontend und vdr braucht eins um die Karte nutzen zu können.
Die Zeile "registering frontendXX" vermisse ich aber in deinem Auszug von dmesg.

Ansonsten würde ich erst mal an deiner Stelle erstmal alle module mit cx88 entladen mit rmmod und mal mit

modprobe cx88xx card=19
modprobe cx8802
modprobe cx88-dvb

schauen ob das was geht.

Quellcode

1
:(){ :|:&};:

luna82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Potsdam

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Juni 2006, 22:42

Hallo Joeduffi,
habe mir die Karte auch gestern gekauft. Auf der Packung ist ein Aufkleber drauf "LINNUXTV.ORG SUPPORTED", läuft bei mir super ;-)

TERRATEC CINERGY 1400

1. Module laden
# modprobe cx88xx card=19 <- beim Kernel < 2.6.13
# modprobe cx88xx card=30 <-- beim Kernel >= 2.6.13
# modprobe cx8802
# modprobe cx88_dvb
# modprobe cx88_blackbird

2. Geladene Module kontrollieren
# dmesg
cx2388x dvb driver version 0.0.5 loaded
CORE cx88[0]: subsystem: 153b:1166, board: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T [card=30,insmod option]
TV tuner 4 at 0x00, Radio tuner 0 at 0x00
input: cx88 IR (TerraTec Cinergy 1400 as /class/input/input1
ACPI: PCI Interrupt 0000:02:0a.2[A] -> GSI 22 (level, low) -> IRQ 22
cx88[0]/2: found at 0000:02:0a.2, rev: 5, irq: 22, latency: 32, mmio: 0xf1000000
cx88[0]/2: cx2388x based dvb card
DVB: registering new adapter (cx88[0]).
DVB: registering frontend 0 (Conexant CX22702 DVB-T)...
cx2388x v4l2 driver version 0.0.5 loaded
ACPI: PCI Interrupt 0000:02:0a.0[A] -> GSI 22 (level, low) -> IRQ 22
cx88[0]/0: found at 0000:02:0a.0, rev: 5, irq: 22, latency: 32, mmio: 0xf2000000
cx88[0]/0: registered device video0 [v4l2]
cx88[0]/0: registered device vbi0
set_control id=0x980900 reg=0x310110 val=0x00 (mask 0xff)
set_control id=0x980901 reg=0x310110 val=0x3f00 (mask 0xff00)
set_control id=0x980903 reg=0x310118 val=0x00 (mask 0xff)
set_control id=0x980902 reg=0x310114 val=0x5a7f (mask 0xffff)
set_control id=0x980909 reg=0x320594 val=0x40 (mask 0x40) [shadowed]
set_control id=0x980905 reg=0x320594 val=0x20 (mask 0x3f) [shadowed]
set_control id=0x980906 reg=0x320598 val=0x40 (mask 0x7f) [shadowed]
cx2388x blackbird driver version 0.0.5 loaded

Ich habe zusätzlich noch eine DXR3 Karte installiert und der VDR gibt die Programme über den DXR3 SVHS Ausgang aus.

Beste Grüße
Luna
VDR Station
HW PentiumIV 1400 + NCU1000 Passivkühler, Samsung 4GB, DXR3 + Airstar2 + Cinergy 1400
SW Linvdr 0.7 inkl. KUpdate, Kernel 2.6.15, DXR3-DEB Paket von Wicky inkl. Module von Dr. Seltsam.

5

Mittwoch, 21. Juni 2006, 23:05

@luna82

..kannst du schon die Empfangsstärke der Cinergy1400 mit der Empfangsstärke der Airstar2 vergleichen? (Z.B Wie gut ist der Empfang ohne Antenne, oder minimaler Antenne wie einem Schraubenzieher...)

Aber vergleich nicht die Angaben von femon zwischen zwei verschiedenen Karten, denn die femon Angaben sind nicht genormt.

Gruß
Wicky
Hardware: M2NPV-VM, AthlonXP-64 5700, Samsung 1TB HD, TT-1600, GF210
Software: Ubuntu 10.04 und yaVDR Pakete
dxr3-Links:
dxr3config, dxr3-Howto :], dxr3-Modul-Entwicklerseite, dxr3-Plugin-Entwicklerseite

wirbel

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 363

Wohnort: Berlin

Beruf: ja.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Juni 2006, 23:13

Die Angeben lassen sich schon etwa vergleichen, wenn man BER benutzt..

Quellcode

1
:(){ :|:&};:

luna82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Potsdam

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Juni 2006, 10:23

@ Wicky & Wirbel
Werde ich heute Abend nach der Arbeit mal messen.

Welches Tool nehme ich dafür am besten? BER, woher? Welche Bezugsquelle, Kompilierung, Plugins, am liebsten sind mir Shell-Tools. Und Verweise auf Howtos, kurze Beschreibung, das ich nicht ewig Suchen muss.

Ich arbeite ja nun direkt neben dem Alexanderplatz (750m) im 7.Stock und mit nur einer aktiven Zimmerantenne bekommt man leider nicht das komplette Angebot empfangen (Manchmal fehlt die PRO7-K1 Gruppe und manchmal wieder die RTL-VOX Gruppe) Da bin ich doch ein bisschen enttäuscht.

Beste Grüße
Luna
VDR Station
HW PentiumIV 1400 + NCU1000 Passivkühler, Samsung 4GB, DXR3 + Airstar2 + Cinergy 1400
SW Linvdr 0.7 inkl. KUpdate, Kernel 2.6.15, DXR3-DEB Paket von Wicky inkl. Module von Dr. Seltsam.

wirbel

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 363

Wohnort: Berlin

Beruf: ja.

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Juni 2006, 18:49

Zitat

Original von luna82
@ Wicky & Wirbel
Werde ich heute Abend nach der Arbeit mal messen.

Welches Tool nehme ich dafür am besten? BER, woher? Welche Bezugsquelle, Kompilierung, Plugins, am liebsten sind mir Shell-Tools. Und Verweise auf Howtos, kurze Beschreibung, das ich nicht ewig Suchen muss.

Ich arbeite ja nun direkt neben dem Alexanderplatz (750m) im 7.Stock und mit nur einer aktiven Zimmerantenne bekommt man leider nicht das komplette Angebot empfangen (Manchmal fehlt die PRO7-K1 Gruppe und manchmal wieder die RTL-VOX Gruppe) Da bin ich doch ein bisschen enttäuscht.

Beste Grüße
Luna


linuxtv-dvb-utils -> femon

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Dvb-apps_femon

Quellcode

1
:(){ :|:&};:

9

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:31

..und femon gibt es auch als vdr-plugin. Da du das Mahlzeit-ISO verwendet hast mußt du es nur aktivieren.

Gruß
Wicky
Hardware: M2NPV-VM, AthlonXP-64 5700, Samsung 1TB HD, TT-1600, GF210
Software: Ubuntu 10.04 und yaVDR Pakete
dxr3-Links:
dxr3config, dxr3-Howto :], dxr3-Modul-Entwicklerseite, dxr3-Plugin-Entwicklerseite

Immortal Romance Spielautomat