You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, August 5th 2005, 11:17pm

permanentes Timeshift - Livebuffer-Patch (neue Testversion 28.03.07)

Hallo,

ich habe mal versucht einen Patch zu schreiben, damit ständig das aufgenommen wird, was man gerade ansieht.

Der Patch soll (wenn er mal ganz fertig ist) folgendes leisten:

- im Menü unter Aufnahme kann man den LiveBuffer ein/ausschalten und die Größe (in MB) einstellen.

- beim Kanalwechsel wird eine Aufnahme gestartet und diese sofort wiedergegeben. Diese Aufnahme erscheint aber nicht bei den Timern bzw. Aufzeichnungen. Beim nächsten Kanalwechsel wird sie wieder gelöscht.

- mit der Pause-Taste oder Rwd, Fwd kann man die Aufnahme stoppen/spulen. Hat man keine separaten Tasten dafür, kann man über Menü -> blaue Taste (ReplayMode) zum Wiedergabemodus gelangen, in dem man die Aufnahme mit den normalen Tasten steuern kann, wie auch sonst bei einer Wiedergabe.

Um den LiveBuffer in eine normale Aufnahme umzuwandeln, gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Man geht in den Wiedergabemodus, und schneidet wie bei einer normalen Aufnahme ein Stück heraus. Also Schnittmarken definieren mit 0 und dann 2 drücken.

2. Wie bei 1., nur das man nur eine Schnittmarke (Aufnahmebeginn) definiert und dann 1 drückt. Jetzt wird bis zum Buffer-Ende geschnitten und in eine normale Sofortaufnahme übergeführt.

3. Einfach einen neuen Timer anlegen und dabei LiveBuffer auf ja stellen. Dadurch wird versucht, falls Teile des Timers im LiveBuffer sind, diese zur Aufnahme hinzuzufügen und dann wird weiter normal aufgenommen.


Hab mal angefangen etwas über den Patch ins wiki zu schreiben (bisher nur die Beschreibung der Setup-Optionen):
http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Livebuffer-patch#Patch

Version 0.1.8:
http://home.vrweb.de/bergwinkl.thomas/

Thomas

This post has been edited 24 times, last edit by "thomas83" (Mar 28th 2007, 5:07pm)


LightYear

Intermediate

Posts: 425

Location: Berlin

  • Send private message

2

Friday, August 5th 2005, 11:39pm

RE: permanentes Timeshift - Livebuffer-Patch

Quoted

Original von thomas83
Hallo,

ich habe mal verscuht einen Patch zu schreiben, damit ständig das aufgenommen wird, was man gerade ansieht.

Der Patch soll (wenn er mal ganz fertig ist) folgendes leisten:

- im Menü unter Aufnahme kann man den LiveBuffer ein/ausschalten und die Größe (in MB) einstellen.

- beim Kanalwechsel wird eine Aufnahme gestartet und diese sofort wiedergegeben. Diese Aufnahme erscheint aber nicht bei den Timern bzw. Aufzeichnungen. Beim nächsten Kanalwechsel wird sie wieder gelöscht.

- mit der Pause-Taste oder Rwd, Fwd kann man die Aufnahme stoppen/spulen. Hat man keine separaten Tasten dafür, kann man über Menü -> blaue Taste (ReplayMode) zum Wiedergabemodus gelangen, in dem man die Aufnahme mit den normalen Tasten steuern kann, wie auch sonst bei einer Wiedergabe.

Um den LiveBuffer in eine normale Aufnahme umzuwandeln, gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Man geht in den Wiedergabemodus, und schneidet wie bei einer normalen Aufnahme ein Stück heraus. Also Schnittmarken definieren mit 0 und dann 2 drücken.

2. Wie bei 1., nur das man nur eine Schnittmarke (Aufnahmebeginn) definiert und dann 1 drückt. Jetzt wird bis zum Buffer-Ende geschnitten und in eine normale Sofortaufnahme übergeführt.

3. Einfach einen neuen Timer anlegen und dabei LiveBuffer auf ja stellen. Dadurch wird versucht, falls Teile des Timers im LiveBuffer sind, diese zur Aufnahme hinzuzufügen und dann wird weiter normal aufgenommen.


Achtung: Der Patch ist kaum getestet und es sind bestimmt noch einige Fehler drin.


Ich hoffe, dass aber trotzdem einige den Patch testen.


Thomas


Das klingt doch schon mal super. gerade nr. 3. Werde den Patch (evt. noch hoite) testen und dann bescheid geben!

mfg bn

LightYear

Intermediate

Posts: 425

Location: Berlin

  • Send private message

3

Saturday, August 6th 2005, 12:36am

hellauf begeistert!

hiho,

also. ich bin hell-auf begeistert.

KLASSE!!!! :]:] :] :] :wow :bounce1 :bounce3 :bounce5 :flame2 :bounce2 :alki :welle :rofl :rofl :idee :applaus :applaus :applaus :applaus :applaus :applaus :doof :lol1 :lol1 :lol1 :lol1 :lachen1 :lachen1 :grinzs :grinzs :grinzs :grinzs :arme :arme :lachen3 :lachen3 :lovevdr :lovevdr :portal1 :streichel :streichel :streichel :gott :gott :schleim :respekt :respekt :cool1 :cool1 :prost2 :prost2

aber das mit dem Abspiel-Menü-Controll-Ding, da würd ich nen anderen Vorschlag machen bzw. eine erweiterung Vorschlagen: Wenn beim einfachen abspielen die PLAY-Taste gedrückt wird, erscheint das Menu (vorher war keine!!! Pause) und wir springen in das abspielmenü. Wird wieder die Play-Taste gedrückt (ohne Pause oder FastFWD oder so) verabschieden wir uns wieder aus dem Controll-Bereich, aber die Aufnahme geht weiter, wie bevor wir in jenes Controll-Menü wechselten. (halte ich für komfortalber!)

mfg bn

*me hat immer nette Konzepte auf Lager*

4

Saturday, August 6th 2005, 1:25am

ich sag mal nur: :cool1

weiter so.
LinVDR 0.7 + MarkTwain Patch 2005.05.18 + DarkAngels Kernel 2.6.23.9 (auf Mahlzeit 4B2 geupdated -> VDR 1.4.7-tt-ext40)

Nexus 2.2 + SkyStar 2.6D auf
MSI-RS480M, S939 AMD 64 3000+ und 512 MB in Antec Aria Gehäuse
Anschalten per Infrarot-Einschalter rev.4 und Philips SBC-RU-760 (und settime funktioniert)

5

Saturday, August 6th 2005, 2:12am

permanentes Timeshift - als Plugin möglich?

@thomas83
:bounce5
super, sowas hab ich echt vermisst.
Nur eine Frage am Rande: Warum muß das ein Patch sein?
Könnte das nicht als Plugin realisiert werden?
Dann wäre man doch unabhängiger vom Original-VDR-Sourcecode.

Aber ich weissnix

6

Saturday, August 6th 2005, 8:27am

RE: hellauf begeistert!

Quoted

Original von LightYear
aber das mit dem Abspiel-Menü-Controll-Ding, da würd ich nen anderen Vorschlag machen bzw. eine erweiterung Vorschlagen: Wenn beim einfachen abspielen die PLAY-Taste gedrückt wird, erscheint das Menu (vorher war keine!!! Pause) und wir springen in das abspielmenü. Wird wieder die Play-Taste gedrückt (ohne Pause oder FastFWD oder so) verabschieden wir uns wieder aus dem Controll-Bereich, aber die Aufnahme geht weiter, wie bevor wir in jenes Controll-Menü wechselten. (halte ich für komfortalber!)




Wenn man sowieso eine Play, Rwd-, Fwd-Tasten hat, muss man ja nicht unbedingt in den Wiedergabemodus, um die Wiedergabe anzuhalten oder Zurückzuspulen, diese Tasten sollten auch im normalen Modus funktionieren.
Wenn man diese Tasten hat braucht man den Wiedergabemodus eigentlich nur, wenn man die Live-Aufnahme schneiden möchte. Vielleicht wäre es dann wirklich komfortabler, wenn man mit der Play-Taste schnell in den Wiedergabemodus kommen kann. Nur wird die Play-Taste eigentlich schon benutzt. Wenn man zuvor Pause gedrückt hat, wird damit die Wiedergabe fortgesetzt.

Quoted

Original von weissnix
Nur eine Frage am Rande: Warum muß das ein Patch sein?
Könnte das nicht als Plugin realisiert werden?
Dann wäre man doch unabhängiger vom Original-VDR-Sourcecode.


Klar wäre ein Plugin besser. Aber der Patch macht einiges, was mit einem Plugin nicht so einfach möglich wäre. (z.B Aufnahme starten, die nicht bei den Aufzeichnungen erscheint oder bei Timern das bisher Aufgenommene zu berücksichtigen, ...)
Ich glaube nicht, dass es möglich ist, die gleiche Funktionalität auch mit einen Plugin zu erreichen.

Thomas

PeterD

Master

Posts: 1,769

Location: Hessen

Occupation: Elektronikingenieur

  • Send private message

7

Saturday, August 6th 2005, 8:59am

RE: hellauf begeistert!

Quoted

Original von thomas83

Quoted

Original von weissnix
Nur eine Frage am Rande: Warum muß das ein Patch sein?
Könnte das nicht als Plugin realisiert werden?
Dann wäre man doch unabhängiger vom Original-VDR-Sourcecode.


Klar wäre ein Plugin besser. Aber der Patch macht einiges, was mit einem Plugin nicht so einfach möglich wäre. (z.B Aufnahme starten, die nicht bei den Aufzeichnungen erscheint oder bei Timern das bisher Aufgenommene zu berücksichtigen, ...)
Ich glaube nicht, dass es möglich ist, die gleiche Funktionalität auch mit einen Plugin zu erreichen.

Plugin wäre schon möglich, siehe auch die anderen 3 timeshift threads.
Ohne eingriffe/patches in vdr gehts aber leider nicht da einige fuktionalitäten in vdr dem ganzen gegeüberstehen.

gruss Peter
Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...

. . .TB rulez. . .

8

Saturday, August 6th 2005, 9:25am

Hallo

wie sieht es denn mit den umschaltzeiten aus. werden die länger??

Asus P4S533-MX + Celeron2000 + 128MB RAM + HD 80GB Samsung SV-0802N + NEC DVD_RW ND-3500AG + DVB-S 1.6
easyVDR 0.4
Pearl MOD-it PC-Desktop-Gehäuse + Eigener IR-Einschalter

9

Saturday, August 6th 2005, 12:59pm

Quoted

Original von schwarz
Hallo

wie sieht es denn mit den umschaltzeiten aus. werden die länger??


Ja, etwas länger, aber ich glaube, es ist noch erträglich. Am besten probierst du es selbst aus.

Thomas

Elchi

Professional

Posts: 558

Location: Oberlausitz unweit der Spreequelle

  • Send private message

10

Saturday, August 6th 2005, 1:28pm

Hi, erstmal Respekt an den Progger, der sich dafür Zeit genommen hat dies zu realisieren. Läuft auch bisher sehr gut, die Umschaltzeiten liegen bei 3000 msec. bei mir, was eigentlich viel zu viel ist.
Eine Frage, vielleicht hab ich ja was überlesen in den bisherigen Threads und zwar warum muß nach dem Umschalten gleich die Wiedergabe beginnen? Langt es nicht zu nach dem Umschalten den Livebuffer zufüllen und weiterhin den Livestream zusehen, so nach 3-5 Sekunden würde ein Füllbeginn doch langen oder? Wenn ich nun den Livebuffer sehen will langt es doch zu in den Replaymode zugehen oder VDR Technisch nicht machbar?

Elchi
Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 64 GB Samsung SSD und ne Nvidia Gt610 für VDPAU
1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 12.04, VDR: 2.0.4 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup

dabei seit Version 0.72

11

Saturday, August 6th 2005, 1:44pm

Quoted

Original von Elchi
Hi, erstmal Respekt an den Progger, der sich dafür Zeit genommen hat dies zu realisieren. Läuft auch bisher sehr gut, die Umschaltzeiten liegen bei 3000 msec. bei mir, was eigentlich viel zu viel ist.
Eine Frage, vielleicht hab ich ja was überlesen in den bisherigen Threads und zwar warum muß nach dem Umschalten gleich die Wiedergabe beginnen? Langt es nicht zu nach dem Umschalten den Livebuffer zufüllen und weiterhin den Livestream zusehen, so nach 3-5 Sekunden würde ein Füllbeginn doch langen oder? Wenn ich nun den Livebuffer sehen will langt es doch zu in den Replaymode zugehen oder VDR Technisch nicht machbar?

Elchi


3 Sekunden sind wirklich viel. Bei mir dauert ein Kanalwechsel < 2s, was ich als gerade noch hinnehmbar ansehe.
Vielleicht könnten andere noch posten, wie lange bei ihnen der Kanalwechsel dauert?

Man müsste nicht unbedingt die Aufnahme sofort wiedergeben. Nur in den Transfer-Mode muss man trotzdem, und da bei mir die Umschaltenzeiten mit sofortigen Start der Wiedergabe nicht viel länger sind als bei Transfermode, habe ich es mal so gemacht.
Außerdem kann man dann nicht so problemlos das Live-Bild anhalten:
Man müsste zuvor den Transfermode beenden, die Wiedergabe starten und zum Ende springen.
So wie es jetzt ist bleibt nach dem drücken der Pause-Taste das Bild sofort stehen (wie bei einer normalen Wiedergabe üblich). Das gefällt mir eigentlich so besser.

Aber wenn sich herrausstellt, dass das Umschalten bei den Meisten so lange wie bei dir dauert, werde ich das ganze nochmals überdenken.

Thomas

This post has been edited 2 times, last edit by "thomas83" (Aug 6th 2005, 1:47pm)


12

Saturday, August 6th 2005, 3:57pm

Hi,

es wäre sehr hilfreich, wenn einige den Patch testen würden und berichten, wie lange bei ihnen das Umschalten dauert. Wenn recht viele die Umschaltzeit für zu lange halten, überleg ich noch, ob man die Wiedergabe evtl. nicht sofort startet.


Thomas

This post has been edited 1 times, last edit by "thomas83" (Aug 6th 2005, 3:57pm)


villeneuve

Intermediate

Posts: 294

Location: Velen-Ramsdorf

Occupation: IT-Branche

  • Send private message

13

Saturday, August 6th 2005, 4:47pm

Als LinVDR-User kann ich nicht testen.
Aber wäre es nicht möglich die Umschaltzeiten auf das normale VDR-Niveau zu bringen, indem der Livebuffer erst aktiviert wird, wenn ein Kanal mindestens ein paar Sekunden läuft?
Vielleicht kann auch mal jemand hier posten, der einen klassischen Stand-Alone-Festplattenrekoder von Panasonic und Konsorten hat, ab wann der Livebuffer bei diesen Geräten aktiv ist. Ich kann mir vorstellen, daß es bei solchen Geräten auch ein paar Sekunden dauert bis der Live-Buffer gefüllt wird.
Gen2VDR V4 mit VDR 2.0.4 & XBMC 12.2 - Gigabyte MA785GT-UD3H - AMD Athlon II X2 240e - 4 Gb RAM - Ausgabe via MSI N220GT-MD1GZ mit softhddevice & vdpau - 19.2E & 28.2E Empfang via Linux4Media L4M-Twin S2 ver 6.5 - Crucial m4 CT064M4SSD2 - 3 x Hitachi Deskstar 7K3000 - Medion X10 RF Remote Control 20016398

LinVDR Mahlzeit-ISO 4.0beta2 - Fujitsu Siemens Computers D1188 - Intel Pentium III EB 1000 Mhz - 256 Mb RAM - Ausgabe via Hauppauge WinTV Nexus-s Rev 2.2 - 19.2E & 28.2E Empfang via TT-Budget - Seagate 7200.10 IDE 750 Gb - PSone-Display - Medion X10 RF Remote Control 20016398

LightYear

Intermediate

Posts: 425

Location: Berlin

  • Send private message

14

Saturday, August 6th 2005, 4:48pm

Quoted

Original von thomas83
Hi,

es wäre sehr hilfreich, wenn einige den Patch testen würden und berichten, wie lange bei ihnen das Umschalten dauert. Wenn recht viele die Umschaltzeit für zu lange halten, überleg ich noch, ob man die Wiedergabe evtl. nicht sofort startet.


Thomas

nicht ganz 2 sekunden. (das ist besser als das high-end-ding meiner ELTERN *g*)

15

Saturday, August 6th 2005, 6:15pm

vielleicht ist es ja auch möglich, die aufnahme erst kurz nach dem umschalten zu starten. dann ein paar sekunden warten und wenn die aufnahme läuft, eine wiedergabe (ohne bild) starten, und erst auf die wiedergabe umzusachalten...


Gruß Aron
LinVDR 0.7 + MarkTwain Patch 2005.05.18 + DarkAngels Kernel 2.6.23.9 (auf Mahlzeit 4B2 geupdated -> VDR 1.4.7-tt-ext40)

Nexus 2.2 + SkyStar 2.6D auf
MSI-RS480M, S939 AMD 64 3000+ und 512 MB in Antec Aria Gehäuse
Anschalten per Infrarot-Einschalter rev.4 und Philips SBC-RU-760 (und settime funktioniert)

16

Saturday, August 6th 2005, 7:29pm

Quoted

Original von carlaron
vielleicht ist es ja auch möglich, die aufnahme erst kurz nach dem umschalten zu starten. dann ein paar sekunden warten und wenn die aufnahme läuft, eine wiedergabe (ohne bild) starten, und erst auf die wiedergabe umzusachalten...


Bei mir sind dauert das Umschalten ungefähr genau solange, wie beim Umschalten in Transfermode. Habe es gerade mit der Stoppuhr überprüft. Es ist gar nicht so leicht, dies genau zu messen.
Normal (ohne LiveBuffer) umschalten dauert bei mir ca. 1,0s - 1,2s
Im Transfermode dauert es ca. 1,5s - 1,8s
und mit LiveBuffer ebenfalls ca. 1,5s - 1,8s

Wenn bei anderen die Umschaltzeiten ähnlich wie bei mir sind (daher nochmals: Bitte testen und berichten, wie lange bei euch das Umschalten dauert), wird es wohl nichts bringen, beim Umschalten nur aufzunehmen, denn dafür muss man ja auch in den Transfermode und die Zeit ist genau so lang.

Außer mit mehreren DVB-Karten. Da könnte man das PrimaryDevice ganz normal umschalten lassen und auf der zweiten Karte aufnehmen. Aber das gefällt mir auch nicht so gut, da dabei beide Karten gebraucht werden. Wenn dann ein Timer startet, kann/darf dieser die zweite Karte nicht benutzen.


Thomas

This post has been edited 1 times, last edit by "thomas83" (Aug 6th 2005, 7:31pm)


17

Saturday, August 6th 2005, 9:19pm

Hört sich co0l an - teste es sobald SSH mich wieder mag.

Von wegen "etwas später aufnehmen" - VDR merkt sich doch einen Kanal zum Zurückspringen erst nach 2 sec. ?

Danke erstmal 8)
(( Kein VDR im Augenblick ))
Desktop: OS X 10.4 - PowerBook G4
Misc. HW: XBox 1.0 w/ XBMC & Sanyo Z3S & Onkyo TX-SR503E

RalfW

Intermediate

Posts: 496

Location: Mechernich

  • Send private message

18

Saturday, August 6th 2005, 10:07pm

Hallo Thomas,

nachdem man dies bereits seit Jahren über diese Thema dieskutiert wird, finde ich es echt Klasse, das Du dich des Timeshift problems annimst.

:grinzs :grinzs

Leider kann ich gerade auch nicht testen, da ich gerade die ctvdr4 laufen habe. Da ich aber noch eine lerre HD im Recherner habe, werde ich doch glatt die nächsten Tage mal SuSe aufspielen und den VDR selber compilieren. Das muss ich sehen.

Ein paar Anregungen möchte ich aber noch geben:

Umschaltzeiten:
Warum erst die Aufnahme starten und dann gleich wiedergeben? Währe es nicht sinnvoller und schneller beim live Bild zu bleiben und die Aufnahme im Hintergrund zu starten wie einen normalen Timer. Geht man dann auf Pause oder zurückspulen könnte man ans Ende der Aufnahme gehen. Ist vielleicht eine Überlegung wert.


Könnte mann dann bei einem VDR mit meheren TV Karten einstellen, das das Timeshift in der Werbepause weiterläuft, z.b. wenn mann bereits länger als 10 Min auf dem Kanal ist und beim Zurückzappen zu spät ist wäre dies perfekt.

Zitat von Thomas

Quoted

Außer mit mehreren DVB-Karten. Da könnte man das PrimaryDevice ganz normal umschalten lassen und auf der zweiten Karte aufnehmen. Aber das gefällt mir auch nicht so gut, da dabei beide Karten gebraucht werden. Wenn dann ein Timer startet, kann/darf dieser die zweite Karte nicht benutzen.

Da würde ich mir glatt noch eine dritte TV Karte einsetzen. Evtl. eine Warnmeldung einblenden wenn eine Aufnahme ansteht, das dann das Timeshift gelöscht würde.


Ich habe zwar noch nicht getestet, dennoch sage ich schon mal Danke.

Gruss
Ralf
******************************

Gen2Vdr 2.0
ASUS K8N-E Deluxe, AMD Semperon 3000, 762 MB RAM
Nova-S + Nova SE2 + DigiStar DVB-S
Toschiba DVD-LW,
IDE 160 GB, 200 GB, S-ATA 500 GB
Wakeup Board 2.0,
Genius SW-HF5.1 5000 Beech Wood Boxenset

19

Saturday, August 6th 2005, 11:48pm

Hi,

Quoted

Original von RalfW
Umschaltzeiten:
Warum erst die Aufnahme starten und dann gleich wiedergeben? Währe es nicht sinnvoller und schneller beim live Bild zu bleiben und die Aufnahme im Hintergrund zu starten wie einen normalen Timer. Geht man dann auf Pause oder zurückspulen könnte man ans Ende der Aufnahme gehen. Ist vielleicht eine Überlegung wert.


siehe oben: ich meine, das bringt nur etwas, wenn man mehrere DVB-Karten hat.
Aber wie gesagt, dauert der Kanalwechsel bei mir nicht so tragisch viel länger (nur ca. 0,5 Sekunden länger bei mir)
Am besten selbst testen, nur so kann man wirklich beurteilen, wie störend es ist.
Mir ist es eigentlich lieber, wenn gleich die 1.Karte zum Aufnehmen genommen wird. Zum einen wird keine andere dadurch besetzt und zum anderen finde ich es komfortabler, wenn man schon gleich bei der Wiedergabe ist. Denn wenn man nun pause drückt, oder zurückspult, muss nicht erst noch die Wiedergabe gestartet werden, sondern es geht sofort.
Bei der in vdr eingebauten Pause Funktion, hat mich schon immer ein wenig gestört, dass nach dem Druck auf die Pause-Taste einige Sekunden vergehen, bis das Bild wirklich angehalten ist.

Also: Bitte selber testen, um einen Eindruck zu bekommen, denn das Umschalten dauert gar nicht so viel länger (zumindest bei mir)

Quoted

Könnte mann dann bei einem VDR mit meheren TV Karten einstellen, das das Timeshift in der Werbepause weiterläuft, z.b. wenn mann bereits länger als 10 Min auf dem Kanal ist und beim Zurückzappen zu spät ist wäre dies perfekt.


Habe auch schon darüber nachgedacht, aber jetzt am Anfang noch nicht eingebaut. Wollte nur mal die Grundfunktionalität machen und testen.
Bin mir auch noch nicht sicher, wie es am sinnvollsten wäre:

Ich hatte es mir ursprünglich so gedacht, dass beim Umschalten normal immer die Aufnahme gelöscht wird. Es sei denn, man hat einmal pausiert und zurückgespult. Dann wird, wenn möglich (bei nur einer Karte nur beim Kanalwechsel auf dem gleichen Transponder) die Aufnahme nicht beendet und weiterhin aufgenommen.
Meine Vorstellung wäre also folgende:
Ich sehe gerade einen Film, denn ich ganz sehen will. Aber zwischendrin möchte ich mal umschalten. Weil Werbung kommt, oder um zu sehen was sonst noch läuft.
Ich drücke daher die Pause-Taste und zappe dann rum. Wenn ich dann wieder zurückschalte auf den vorher gesehen Kanal, wird die Wiedergabe an der Position fortgesetzt, bei der ich vorher Pause gedrückt habe. Falls ich wegen Werbung umgeschaltet habe, kann man diese ja dann recht schnell mit minutenweisem Vorspingen (Gelbe Taste) überspringen.

Deinen Vorschlag, es nach der Zeit zu richten, finde ich eigentlich auch sehr gut. Nur habe ich Bedenken, dass dadurch recht oft mehrere solche Aufnahmen gemacht werden, die man eigentlich gar nicht möchte.

Bin also noch unentschlossen, wie man das am Besten regeln soll.
Für weitere Anregungen und Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

Thomas

BeTuX

Professional

Posts: 541

Location: AUSTRIA

  • Send private message

20

Sunday, August 7th 2005, 12:13am

hallo,

wird es auch die möglichkeit geben das permantent shifting auf ne ramdisk zu verlagern?

dann kann ich meine platte in den sleep modus versetzen.
EPIA M10000, Technotrend 1.5, 1024Ram, 160Gb

VDR SLAX