You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, May 30th 2005, 1:34pm

[ANNOUNCE] AutoCutter 0.3.0 = noad / sharemarks / schneiden Automatisieren + Wärme / Lärm vermeiden

Hallo,

EDIT : klappt auch sauber mit VDR 1.3.25


Ich habe mal wieder einige neue ideen umgesetzt ;)


Siehe auch Englisches README für viel mehr infos !


Was ist neu in 0.3.0 (im vergleich zu 0.1.x - übersetzt aus README) :

  • Ich habe sehr viel geändert bzw. neu geschreiben deshalb der Sprung zu 0.3.x.

  • README aufgeteilt in INSTALL und README
    INSTALL sollte jetzt viel übersichtlicher sein - so das jeder damit zurecht kommt.

  • VDR >= 1.3.25 unterstützung (info.vdr).

  • Umbennung von aufnahmen während des Schneidens (Renaming).
    Beispiel : meine Filme werden im verzeichnis /_M aufgenommen (damit man neue schnell findet) und beim Schneiden dann nach /Movie verschoben

  • Kontrolle darüber auf welche Partitionen welche Aufnahme geschnitten wird = Zielpartition (auch unter Renaming)
    Beispiel : alle aufnahmen die "Star Trek" enthalten sollen auf /video1 "landen".

  • Multidisk Optimierung.
    AutoCutter konnte auch früher mit mehrere Partitionen (Platten) umgehen. Jetzt funktioniert es aber besser und es gibt mehr Optionen.

    1. Anti Wärme und Lärm Option.
      Man kann VDR so konfigurieren das es nur eine platte (oder mehrere) zum aufnhemen nutzt und dann eine belibige anzahl benutzen zum speichern von geschnittene aufnahmen :)
      D.h. nur die platte(n) die zum aufnehmen benutzt wird muß an sein. Die restlichen werden im schlafmodus versetzt und werden nur aufgeweckt bei wiedergabe einer aufnahme auf diese Platte oder wenn auf sie was geschnitten wird :D
      Damit vermindere ich die Wärme entwicklung enorm - und spare auch noch strom ;)
    2. Wir können jetzt die Partitionen in Zwei verschiedene wege füllen :
      - die nächte aufnahme kommt auf die platte mit dem meisten freien platz.
      - Die platten werden einer nach dem anderen gefüllt und die reihnenfolge bestimmt ihr.
      [/list=a]
      Für mehr siehe README - suche nach "Multidisk Optimization".

    3. Änderung von "Automatisches löschen der alten aufnahmen nach erfolgreiches Schneiden". Jetzt wird anhand von marks.vdr berechnet wie lang die geschnittene aufnahme sein sollte und wenn das überieinstimmt dann wird die alte aufnahme gelöscht (aber nur wenn DELCUTREC=yes). Ich habe bisher nie probleme mit vdrcutter2 gehabt - entweder alles war OK oder er hat 2-3 mal sofort am anfang abgebrochen - dann konnte VDR die aufnahme auch nicht schneiden.

    4. Bitte benutzt meine ins2.sh and cap2.sh statt ins.sh und cap.sh von vdrconvert - sonst passiert nicht das was ihr erwartet ;)

    5. autocutter.conf
      1. noad.conf ist umbenannt in autocutter.conf und ins $HOME/.vdrconvert verschoben worden.
      2. USEAUTOCUT, USESHAREMARKS, NOADCMD and NOADOPTIONS werden nicht mehr benutzt - sie sind ersetzt worden durch eine "DEFAULT" zeile in autocutter.conf
      3. autocutter.conf wird nach mehrere zeilen die auf der Aufnahme passen "abgesucht" und dann werden die Optionen zusammengeführt. Siehe README : "TestACLine.sh" und "Description of autocutter.conf" für mehr.
        [/list=a]
      4. vdrcutter2 wird jetzt standardmässig benutzt. Benutzt überhaupt jemand AutoCutter mit "USEVDRCUTTER2=no" (AutoCutter fernbedient VDR) ?

      5. Enthaltener etc/nq.sh angepasst - funktioniert jetzt besser mit system die nicht 24x7 online sind.

      6. summary.vdr backup bei mehrere Partitionen. Siehe README für mehr.

      7. ActivateMarks.sh - gab es schon länger aber ich wollte es mal erwähnen - Siehe README für mehr.



      Für die die es noch nicht wissen - was ist AutoCutter ?

      Die idee dahinter ist das man Queues benutzt um die Aufnahmen nach der Aufnahme weiter zu verarbeiten und das man dann vieles Automatisieren kann. Erstens hat man ein überblick über die neue aufnahmen und zweitens kann man genau steuern was mit ihnen passieren soll. Und es kann natürlich damit umgehen das mehrer aufnahmen parallel gemacht werden.

      Die steuerung erfolgt über autocutter.conf und da kann man eine aufnahme und was damit passieren soll sehr genau beschreiben. Das kann z.b. sein das sie umbenannt werden soll, oder das noad nicht laufen soll oder ... (siehe README für mehr)

      Ich werde jetzt nur den Default weg bescheiben ;)

      Die aufnahme wird als erstes in die NoAD Queue gelegt und NoAD findet dann (grob) die schnittmarken.

      Danach landen die aufnahmen in der sharemarks Queue und es wird versucht schnittmarken runterzuladen. d.h. wenn jemand anderes die aufnahme schon geschnitten hatt dann bekommt man kontrollierte Schnittmarken vom Server. Wenn das passiert sind die marken i.D.r. nicht mehr als eine Schnittmarke daneben !

      Wenn der Sharemarks Download erfolgreich war oder ein Timeout (standard = 2 tagen) erreicht wurde dann wird die aufnahme in den AutoCutter Queue gelegt.
      (Es macht keinen sinn die Aufnahmen für immer in der Sharemarks Queue liegen zu lassen. Deshalb bekommen die einträge in der Sharemarks Queue einen zeitstempel. Standardmässig wird die Aufnahme nach 2 tagen in die AutoCutter Queue verschoben - kann man konfigurieren.)

      Dann muss man die schnittmarken "per hand" kontrollieren und dann kann man mit einen kommando den Schneidevorgang für alle aufnahmen starten. Egal für wie viele aufnahmen - das läuft einfach ohne zutuen :D

      Wichtig is auch das bei mehrere Video Partitionen immer der mit dem meisten freien platz als ziel genommen wird und das alle files von der Aufnahme auf der selben platte landet. Bei platten crash verliert man also nicht teile von aufnahmen!

      Man muß natürlich nicht alle funktionen nutzen, man kann den Schneide-teil aleine nutzen, oder nur Noad oder nur sharemarks up/download. Oder pro aufnahme / Sender steuern was genutzt werden soll ...


      So jetzt zu den Scripten - es beruht auf der Queue von vdrconvert.

      Ich denke mal die Installation ist es ganz einfach. Sie ist zumindest recht gut beschreiben.
      Das einzigste ist das das README zur zeit nur auf Englisch da ist aber ich habe nicht genügend zeit um zwei readme's zu pflegen :(


      Hier einige Features die vorher schon eingebaut waren (0.1.6) :

      • VDRconvert 0.1.x und vdrconvert 0.2.x unterstützung

      • Sharemarks incl. Offline unterstützung !!

        Wer ISDN hat oder einfach nicht immer online sein möchte kann jetzt entschieden wann die Marken hoch und runtergeladen werden.

      • Wenn man mehrere /video partitionen hat dann legt VDR beim aufnehmen/schneiden die 00?.vdr Dateien auf den Partitionen ab wo er platz findet. Wenn aber eine festplatte kaputt geht dann sind sehr viele aufnahmen defekt. Mein script legt immer alles auf eine Partition ab - und zwar der mit dem meisten Platz.

      • showqueues.sh - ein script was anzeigt was in ALLE vdrconvert Queues drin ist und auch die namen etwas schöner aufbereitet :).

      • del.sh, ins.sh, cap.sh von vdrconvert wurden geändert wegen verschiedene änderungen und die anzeige wurde "verbessert". Heissen bei mir jetzt del2.sh, ins2.sh und cap2.sh

      • nach der aufnahme wird automatisch die aufnahme in der noad queue gelegt und abgearbeitet - es kommen Nachrichten wenn etwas schief gelaufen ist oder erfolgreich war.

      • kann VDR "fernsteuern" um aufnahmen zu schneiden. D.h. bevor man zu bett geht kann man den schneidevorgang anschieben und am nächsten morgen ist alles geschnitten :)

      • Jetzt kann man auch vdrcutter2 nutzen um Aufnahmen zu schneiden ohne VDR. D.h. man kann jederzeit den schneidevorgang laufen lassen :D
        Dies ist die empfohle variante !

      • Meldungen die ausgegeben werden können angepasst werden oder komplett "abgeschaltet" werden (auf "NO" setzen)

        Unter etc/vdrconvert.env findet ihr einstellungen für Deutsche nachrichten, standard ist Englisch.


      Gruß
      Viking
viking has attached the following file:
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

This post has been edited 2 times, last edit by "viking" (Jun 14th 2005, 10:27am)


2

Monday, May 30th 2005, 4:49pm

puh da hat man erstmal was zu lesen.
Leider komme ich in den nächsten Tagen nicht dazu.
Aber meine volle Begeisterung habt ihr.

Ich finde das Projekt geil....
Wäre echt super wenn das jemand für die ganzen CT und linvdr Leute fertig macht.
Dann würden das sicher recht viele Leute nutzen..

Meine VDRs

VDR Server: Ubuntu Lucid Lynx mit 4TB im RAID und quadtuner DVB-S2
VDR Client1: MDL @ Raspberry Pi
VDR Client2: Ubuntu @ Laptop
VDR Client3: yaVDR @ Asus AT5IONT (Mit ION2 Chipsatz)
VDR Client4: zen2vdr @ SMT-7020s (wird zZ nicht benutzt)
VDR Client5: Android @ HP Touchpad mit VDR Manager App


3

Monday, May 30th 2005, 7:31pm

re.

Ich bin auch nicht abgeneigt, werde ich mal zum Weekend Testen. Da sag ich doch mal Ordentlich.

gruß chrisz

4

Monday, May 30th 2005, 11:27pm

RE: re.

Hallo,

Yep, da gibt in der tat viel zu lesen, aber es lohnt sich :)

Wenn ihr fragen habt dann her damit :)

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

5

Wednesday, June 1st 2005, 11:57am

RE: re.

Hallo,

hatte ich in der README vergessen.

Wenn ihr eure zwei-platten schlafen legen wollt dann reicht es nicht "hdparm -S 240 /dev/hdc" (wenn die disk hdc ist) zu machen.

Ihr solltet auch noch REMOVECHECKDELTA in recording.c auf eine höheren wert setzen. Das gibt an - in sekunden - wie oft VDR prüfen soll ob es *.del verzechnisse gibt - also gelöschte aufnahmen - und sie dann wirklich löschen.
Wie oft vdr das machen soll müßt ihr entschieden - die disks werden (wenn ich das richtig sehe) auch nur aufgewacht wenn es was zu löschen gibt.
86400 wäre z.b. ein mal pro tag.

Bei VDR neustart wird so weit ich sehen kann immer geprüft und gelöscht.

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

6

Friday, August 5th 2005, 2:52pm

Noch wünsche ?

Hallo,

habe leider noch kein feedback, aber gehe davon aus das keine nachrichten gute nachrichten sind ;)

Hat noch jemand wünsche oder anregungen ?

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

andid

Intermediate

Posts: 355

Location: Planet Erde

  • Send private message

7

Wednesday, September 14th 2005, 11:13am

RE: [ANNOUNCE] AutoCutter 0.3.0 = noad / sharemarks / schneiden Automatisieren + Wärme / Lärm vermei

WOW ... ich lese normalerweise nur das LinVDR Forum, neuerdings auch das Patch Forum wegen des BigPatch von frank99 - und dort habe ich das AutoCutter 0.3 in Deiner Signatur gefunden. Das ist das, was ich immer haben wollte und unbedingt brauche, ganz große Klasse. Ich werde mir nächste Woche mal in Ruhe das readme durchlesen und versuchen das zu installieren.

Ich bin mir 100% sicher, dass ganz viele Leute daran Interesse hätten - wahrscheinlich haben sie - wie ich - nur nie im News Forum nachgeschaut. Du musst verstehen, dass ein Dummy-LinVDR Benutzer wie ich zwar sehr gerne die Entwicklungsarbeit anderer benutzt (dafür möchte ich mich ehrlich bedanken) aber wenig bis nichts dazu beitragen kann - ich bin dazu schlicht nicht in der Lage und genau deshalb bei LinVDR gelandet.
LinVDR installieren, eventuell noch ein oder 2 vorgefertigte patches drüber - fertig und geht. Ich melde mich auf jeden Fall - wenn ich das irgendwie hinbekomme, dann mache ich das auch im LinVDR Forum publik.

8

Wednesday, September 14th 2005, 5:54pm

RE: [ANNOUNCE] AutoCutter 0.3.0 = noad / sharemarks / schneiden Automatisieren + Wärme / Lärm vermei

Hallo Andid,

danke für die vorab lob :)

ich denke mal das es sinnvoll ist - ich habe sowas auch selber vermisst und eben nicht gefunden. Alles was automatisch geht ist besser = ein mal ordentlich konfigurieren und "vergessen" ;)

Wenn du fragen hast dann frage ...

Sonnst kannst du ja einer der entwickeler fragen ob sie es mit "verpacken" mögen :)


Seht gut würde ich es finden wenn mehr leute Sharemarks nutzen würde, dann könnte mann endlich auch gute schnittmarken ohne viel arbeit bekommen :) Eigentlich das was du oben sagst das dir gefällt ;)

Also wenn du was tun möchtest dann bitte gute werbung für sharemarks machen ! (und AutoCutter wenn du es gut findest.)

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

9

Friday, September 16th 2005, 2:07pm

RE: [ANNOUNCE] AutoCutter 0.3.0 = noad / sharemarks / schneiden Automatisieren + Wärme / Lärm vermei

Hallo,

wenn es bei euch ach so ist das VDR beim schneiden mit vdrcutter2 sehr träge reagiert dann kann ich euch den folgenden patch empfehlen :)

Das ist der CutterBandwithLimit patch - angepasst an vdrcutter2 :)

Viel spaß damit :
http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…9147#post359147

Ach ja, mit den parametern hier in cutter2.c könnt ihr den vdrcutter2 weniger oder mehr bandbreite geben.

# define CUTTER_MAX_BANDWIDTH MEGABYTE(10) // 10 MB/s
# define CUTTER_REL_BANDWIDTH 75 // %
#define CUTTER_TIMESLICE 50 // ms

einfach ein bischen experimentieren.

Tipp : man muß nicht den vdrcutter2 jedes mal mit "make clean" von vorne compilieren. Ein "make" reicht um die änderung zu compilieren :)

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

Kyo

Trainee

Posts: 133

Location: Göppingen

  • Send private message

10

Saturday, November 12th 2005, 11:41pm

RE: [ANNOUNCE] AutoCutter 0.3.0 = noad / sharemarks / schneiden Automatisieren + Wärme / Lärm vermei

Hallo

Habe vdr 1.3.34 + bigpatch + Vdrconvert 2 im Einsatz und möchte den autocutter 0.3.0 + scripte einsetzen .

Beim Patchen des Vdr incl. BP für den Autcutter 2 bekomme ich folgende Rejects

Leider bin ich kein Programmierer oder Scripter

Kann mir bitte jemand helfen ?

***************
*** 33,43 ****

DTVLIB = $(DTVDIR)/libdtv.a

- OBJS = audio.o channels.o ci.o config.o cutter.o device.o diseqc.o dvbdevice.o dvbosd.o\
dvbplayer.o dvbspu.o eit.o eitscan.o font.o i18n.o interface.o keys.o\
lirc.o menu.o menuitems.o osdbase.o osd.o player.o plugin.o rcu.o\
receiver.o recorder.o recording.o remote.o remux.o ringbuffer.o sources.o\
- spu.o status.o svdrp.o thread.o timers.o tools.o transfer.o vdr.o videodir.o

OSDFONT = -adobe-helvetica-medium-r-normal--23-*-100-100-p-*-iso8859-1
FIXFONT = -adobe-courier-bold-r-normal--25-*-100-100-m-*-iso8859-1
--- 33,45 ----

DTVLIB = $(DTVDIR)/libdtv.a

+ OBJSBASE = audio.o channels.o ci.o config.o cutter.o device.o diseqc.o dvbdevice.o dvbosd.o\
dvbplayer.o dvbspu.o eit.o eitscan.o font.o i18n.o interface.o keys.o\
lirc.o menu.o menuitems.o osdbase.o osd.o player.o plugin.o rcu.o\
receiver.o recorder.o recording.o remote.o remux.o ringbuffer.o sources.o\
+ spu.o status.o svdrp.o thread.o timers.o tools.o transfer.o videodir.o
+
+ OBJS = $(OBJSBASE) vdr.o

OSDFONT = -adobe-helvetica-medium-r-normal--23-*-100-100-p-*-iso8859-1
FIXFONT = -adobe-courier-bold-r-normal--25-*-100-100-m-*-iso8859-1
***************
*** 63,69 ****
DEFINES += -DVFAT
endif

- all: vdr
font: genfontfile fontfix.c fontosd.c
@echo "font files created."

--- 65,71 ----
DEFINES += -DVFAT
endif

+ all: vdr vdrcutter2
font: genfontfile fontfix.c fontosd.c
@echo "font files created."

***************
*** 201,206 ****
clean:
$(MAKE) -C $(DTVDIR) clean
-rm -f $(OBJS) $(DEPFILE) vdr genfontfile genfontfile.o core* *~
-rm -rf include
-rm -rf srcdoc
fontclean:
--- 206,212 ----
clean:
$(MAKE) -C $(DTVDIR) clean
-rm -f $(OBJS) $(DEPFILE) vdr genfontfile genfontfile.o core* *~
+ -rm -f cutter2.o vdrcutter2
-rm -rf include
-rm -rf srcdoc
fontclean:
Server
SW: Suse 9.3 Prof , VDR 1.4.0 Bigpatch+ Pluginsammlung , div. Plugins ,
HW: PIII 933 ,Nexus 2.2 ,2* Nova , Hardware Wakeup +Software 1.2 von Frank Jepsen mit Pollin LCD, ICE-Display

Clients:
MediaMVP
Showcenter200 mit MTPCenter 1.01
ctVDR4.5 mit KNC1 und DXR3 im Scenic Gehäuse

11

Tuesday, November 15th 2005, 9:03am

RE: [ANNOUNCE] AutoCutter 0.3.0 = noad / sharemarks / schneiden Automatisieren + Wärme / Lärm vermei

Hallo Kyo,

wie in der README bescrieben ;) der vdrcutter2 ist ein unabhängiges programm und benötigt nur den vdrcutter2-patch und die anderen in der README beschriebenen patches. (Aber kein BP)

Also nimm VDR-1.2.5 dann klappt das auch mit dem patch, compiliere und kopiere den vdrcutter2 dahin wo du ihn haben willst.

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

12

Monday, December 19th 2005, 11:51pm

Hi,

erstmal GROOOSSES LOOOB ! Viking, ich find' das Spitze was Du für VDR beisteuerst. Ich hoffe ich kann mich irgendwann revanchieren ;)

Ich bin auf einen kleinen Fehler in INSTALL gestoßen:

"And at last if you want to cut HDTV recordings with vdrcutter2 then you need to apply a HDTV patch (thanks to ollo / vdrportal for reporting)
patch < /PATH-TO-AUTOCUTTER/patches/vdr-1.2.6-HDTV.patch.gz"

Das geht nicht, da der Patch gezipt ist.

Mögliche Lösung:
gzip -cd /usr/local/src/autocutter-0.3.0/patches/vdr-1.2.6-HDTV.patch.gz | patch
Ich weiss, es gibt auch Varianten von patch mit integriertem gzip... aber ich weiss nicht genau wie die heissen und so gehts auch.


Und ich hätt' da auch noch ein Problem:

Ich bin beim installieren leider am autocutter2 kompilieren (INSTALL: Abschnitt G) hängengeblieben ;(

a) Der vdr 1.2.5 kompiliert unter meinem Suse 10 (gcc 4.0.2) nicht.
-fpermissive im Makefile ergänzt hilft über den ersten Fehler hinweg aber
- dann kommen fehlende Deklarationen (cSchedule) in eih.h
das ist wohl nur die Spitze des Eisbergs :rolleyes:

b) Ein Versuch die patches auf vdr 1.3.36 anzuwenden war auch nicht so arg erfolgreich :(

Hat jemand einen Lösungsvorschlag oder ein unter SUSE (9.0 - 10) kompiliertes binary von vdrcutter2 für mich ?

[Edit: Hat sich erledigt. Habe vdrcutter2 unter meinem alten Suse 9.1 kompiliert bekommen.
Totgesagte leben länger....]


Vielen Dank im vorraus.

Grüße
Ralf
VDR - Die 'Killerapplikation' die mich zu Linux gebacht hat ;-)

Neues yaVDR HD-System ging am 20.12.2013 in Betrieb :-)

This post has been edited 2 times, last edit by "RalfDietz" (Dec 21st 2005, 2:17pm)


MR42HH

Intermediate

Posts: 438

Location: Schleswig-Holstein

Occupation: Ingenieur Verfahrenstechnik

  • Send private message

13

Tuesday, December 20th 2005, 12:37am

Gibt's jetzt eigentlich ein Howto für Autocutter auf LinVDR? Das könnte man doch in die tarandor-libs sowie cody-patches einbauen, oder?
Resultat wäre: mehr User -> korrekte Schnittmarken wären früher verfügbar -> Vorteile für alle.

Gruß,

Mirko

mein VDR:
Siemens Gigaset 740AV, Buffalo Linkstation NAS
in meiner Bastelkiste:
2x Activy 300, 1x MediaPortal mit GLCD, 1x Fujitsu-Siemens Jetson, 1xDVB-C Rev.2.1, Airstar2, neue Nova-T, Linksys NSLU2, defekte 2300C

14

Tuesday, December 20th 2005, 10:36am

Hallo,

so weit ich weis gibt es noch keinen HOWTO ... aber wenn du zeit hast dann kann ich dich ja evt. helfen die installation hinzukriegen und dann kannst du ja den HOWTO schreiben ;)

Es gibt ja seit VDR >= 1.3.31 den svdrp EDIT commando - den wollte ich mal bei gelegentheit einbauen - dann braucht man nicht mehr den vdrcutter2, sondern nur noch die scripte. Evt. wird es dann einfach das einzurichten. Leider ist die zeit etwas knapp ...

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

MR42HH

Intermediate

Posts: 438

Location: Schleswig-Holstein

Occupation: Ingenieur Verfahrenstechnik

  • Send private message

15

Tuesday, December 20th 2005, 12:15pm

Quoted

Original von viking
so weit ich weis gibt es noch keinen HOWTO ... aber wenn du zeit hast dann kann ich dich ja evt. helfen die installation hinzukriegen und dann kannst du ja den HOWTO schreiben ;)


Gerne - wie schätzt du den zeitlichen Aufwand dafür ein? Ist zur Zeit alles ein wenig eng, aber sollte sich noch irgendwie zwischenstopfen lassen.

Quoted

Original von viking
Es gibt ja seit VDR >= 1.3.31 den svdrp EDIT commando - den wollte ich mal bei gelegentheit einbauen - dann braucht man nicht mehr den vdrcutter2, sondern nur noch die scripte. Evt. wird es dann einfach das einzurichten.


Das klingt gut - dann sollte ich doch eher diese Lösung abwarten, wenn es mittelfristig eh darauf hinausläuft.

Quoted

Original von viking
Leider ist die zeit etwas knapp ...


Wem sagst Du das...

Gruß,

Mirko

mein VDR:
Siemens Gigaset 740AV, Buffalo Linkstation NAS
in meiner Bastelkiste:
2x Activy 300, 1x MediaPortal mit GLCD, 1x Fujitsu-Siemens Jetson, 1xDVB-C Rev.2.1, Airstar2, neue Nova-T, Linksys NSLU2, defekte 2300C

16

Wednesday, December 21st 2005, 12:31pm

Hallo,

Wenn vdrconvert (+ evt. sharemarks ?) schon drauf ist dann sollte der aufwand nicht allzu hoch sein - 1-5 std. ;) je nach dem was für probleme.

vdrcutter2 ist immer noch der beste weg da es komplett unabhängig ist. ich weis noch nicht wann ich zeit finde für den EDIT einbau - also bitte geduld.

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE