Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

541

Dienstag, 2. Oktober 2007, 09:16

RE: SkyStar HD

Zitat

Original von tafe
Hi,

Nach ca. einer Woche intensivem Googeln, Howto's und Forenbeiträge lesen, bin ich langsam am verzweifeln.
Ich verwende die Technisat SkyStar HD und möchte erstmal die Karte beleben?!

Das eigentliche Problem ist, ich bekomme kein /dev/dvb....

Bereits gemacht: (Richtig oder Falsch?!)

- Download + Unzip: http://jusst.de/manu/stb0899-v4l-dvb.tar.bz2
- Download + Unzip: http://dev.kewl.org/tmp/hvr4000/szap2.tgz -> make && make install
- v4l-dvb gepatcht von: http://www.linuxtv.org/pipermail/linux-d…May/018188.html
- v4l-dvb: make && make rmmod && make install
- dann modprobe stb6100, modprobe stb0899, modprobe lnbp21, modprobe budget-ci
- habe die Karte auch schon durch die PCI-Slots getauscht


Auszug aus lsmod

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
Module                  Size  Used by
video_buf              23428  0
compat_ioctl32          1312  0
i2c_algo_bit            5892  0
btcx_risc               4776  0
tveeprom               14960  0
videodev               26336  0
v4l2_common            15584  1 videodev
v4l1_compat            12452  1 videodev
budget_ci              19156  0
budget_core            10628  1 budget_ci
dvb_core               79336  2 budget_ci,budget_core
saa7146                18024  2 budget_ci,budget_core
ttpci_eeprom            2432  1 budget_core
ir_common              33988  1 budget_ci
lnbp21                  2176  0
stb0899                34212  0
stb6100                 7652  0


Auszug aus dmesg

Quellcode

1
saa7146: register extension 'budget_ci dvb'.


An einem Lösungsvorschlag wäre ich sehr interessiert...


Tschö


Hi,

das wird so nichts werden. Der Treiber sowie der Patch ist bereits "überholt". Schau doch einfach mal ins Wiki da ist der aktuelle Stand drin.

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Op…Achtung_Beta%29
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

542

Dienstag, 2. Oktober 2007, 15:01

Paff

Moin,

... für die, die wirklich bleeding edge sein wollen :hat2 , gibt es hier einen Patch um ffmpeg PAFF (interlace support) beizubringen - noch nicht von mir getestet!

Gruß, ollo

543

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 09:14

need your help - no any signal information from dvb-card TT3200

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
debian:/usr/local/src/szap2# szap2 -t 0 -r -c 13E_fta_dvb-s.test.conf C1R-Europe
reading channels from file '13E_fta_dvb-s.test.conf'
zapping to 1 'C1R-Europe':
sat 0, frequency = 12597 MHz V, symbolrate 27500000, vpid = 0x00a7, apid = 0x006c sid = 0x0000 (fec = -2147483648, mod = 2)
Querying info .. Delivery system=DVB-S
using '/dev/dvb/adapter0/frontend0' and '/dev/dvb/adapter0/demux0'
----------------------------------> Using 'STB0899 DVB-S' DVB-S
diseqc: sat_no:0 pol_vert:1 hi_band:1 cmd:e0 10 38 f1 wait:0

do_tune: API version=2, delivery system = 0
do_tune: Frequency = 1997000, Srate = 27500000 (DVB-S)
do_tune: Frequency = 1997000, Srate = 27500000 (SET_PARAMS)


status 00 | signal 0000 | snr 0000 | ber 00000000 | unc fffffffe |
status 00 | signal 0000 | snr 0000 | ber 00000000 | unc fffffffe |
status 00 | signal 0000 | snr 0000 | ber 00000000 | unc fffffffe |

debian:/usr/local/src/szap2#  


Where my mistake?

Platform configuration
dvbcard TT3200 + motherboard Asus P4C800 (chipset Intel875P) + P4 2400 HT (socket 478 )
+ OS Debian (stable etch) + debian linux-kernel 2.6.18-5-486
+ linux-headers /usr/src/linux-headers-2.6.18-5-486

how I make dvb kernel-modules:
- get tree from http://jusst.de/hg/multiproto

Quellcode

1
2
3
4
# cd /usr/local/src
# apt-get install mercurial
# hg clone http://jusst.de/hg/multiproto
# mv multiproto dvb


- make 3 changes in sources (2 over budget-ci.c + 1 over dvb_frontend.c)
I make that patch from info http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Op…2_-_DVB_Treiber

multiproto-1.10.07-tt3200.diff

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
diff -u -r dvb.orig/dvb-core/dvb_frontend.c dvb/dvb-core/dvb_frontend.c
--- dvb.orig/dvb-core/dvb_frontend.c    2007-10-01 12:34:38.000000000 +0400
+++ dvb/dvb-core/dvb_frontend.c 2007-10-04 09:10:18.000000000 +0400
@@ -1727,6 +1727,7 @@
                                fepriv->max_drift = 0;
                                break;
                        default:
+                               up (&fepriv->sem);
                                return -EINVAL;
                        }
                }
diff -u -r dvb.orig/ttpci/budget-ci.c dvb/ttpci/budget-ci.c
--- dvb.orig/ttpci/budget-ci.c  2007-10-01 12:34:39.000000000 +0400
+++ dvb/ttpci/budget-ci.c       2007-10-04 09:11:11.000000000 +0400
@@ -1678,7 +1678,8 @@
 };

 struct stb6100_config tt3200_stb6100_config = {
-       .tuner_address = 0x60
+       .tuner_address = 0x60,
+       .refclock       = 27000000,
 };

 static void frontend_init(struct budget_ci *budget_ci)
@@ -1755,7 +1756,7 @@
                budget_ci->budget.dvb_frontend = stb0899_attach(&tt3200_config, &budget_ci->budget.i2c_adap);
                if (budget_ci->budget.dvb_frontend) {
                        if (stb6100_attach(budget_ci->budget.dvb_frontend, &tt3200_stb6100_config, &budget_ci->budget.i2c_adap)) {
-                               if (lnbp21_attach(budget_ci->budget.dvb_frontend, &budget_ci->budget.i2c_adap, 0, 0)) {
+                               if (!lnbp21_attach(budget_ci->budget.dvb_frontend, &budget_ci->budget.i2c_adap, 0, 0)) {
                                        printk("%s: No LNBP21 found!\n", __FUNCTION__);
                                        if (budget_ci->budget.dvb_frontend->ops.tuner_ops.release)
                                                budget_ci->budget.dvb_frontend->ops.tuner_ops.release(budget_ci->budget.dvb_frontend);

put that patch in /usr/local/src/dvb/linux/drivers/media
and patch a tree

Quellcode

1
2
3
4
# cd /usr/local/src/dvb/linux/drivers/media
# patch -p0 < multiproto-1.10.07-tt3200.diff
patching file dvb/dvb-core/dvb_frontend.c
patching file dvb/ttpci/budget-ci.c


- now make dvb drivers

Quellcode

1
2
3
# cd /usr/local/src/dvb
# make 
# make install


- reboot machine
- after reboot check dmesg

Quellcode

1
2
3
stb0899_attach: Attaching STB0899
stb6100_attach: Attaching STB6100
DVB: registering frontend 0 (STB0899 Multistandard)...

driver load OK
(full dmesg in attach archive file in dmesg.txt)

- now make szap2

Quellcode

1
2
3
4
5
6
# cd /usr/local/src
# wget http://dev.kewl.org/hvr4000/utils/szap2.tgz
# tar -xzf szap2.tgz
# cd szap2
# make
# make install

- make 13E_fta_dvb-s.test.conf with 3 FTA DVB-S channels from Hotbird

Quellcode

1
2
C1R-Europe:12597:vC34:S13.0E:27500:167:108:0:0:8208:318:9400:0
RTR:11034:vC34:S13.0E:27500:820:830:0:0:1708:176:12600:0

and put it in /usr/local/src/szap2 directory

Quellcode

1
# szap2 -t 0 -r -c 13E_fta_dvb-s.test.conf C1R-Europe


See at signal info ... nothing :(
(syslog messages while szap2 work see in attachment file - szap2 messages
see in upper part of my post)

hmmm... its normal - fec = -2147483648 ?

If i use szap from http://abraham.manu.googlepages.com/szap.c
I see in syslog a similar error associated with FEC

Quellcode

1
Oct  3 16:33:48 debian kernel: newfec_to_oldfec: Unsupported FEC


in attacment
- 13E_fta_dvb-s.test.conf
- dmesg.txt
- multiproto-1.10.07-tt3200.diff
- syslog.txt

hmmm... I can not attach file - press "Attachment" button and ... nothing
sorry - now I see attachment windows
»Courage« hat folgende Datei angehängt:
  • post.tar.gz (10,2 kB - 115 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. August 2016, 06:25)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Courage« (4. Oktober 2007, 09:41)


544

Freitag, 5. Oktober 2007, 09:27

Manu Abraham make changes 4 and 5 october in http://jusst.de/hg/multiproto

- now 2 changes over budget-ci.c include in tree
"Bug! inverted logic" http://jusst.de/hg/multiproto/rev/fbdb42f05577
"Bug: Missing reference clock definition" http://jusst.de/hg/multiproto/rev/57272c67902f

- add change in budget-av.c
"Fix tuner name and comment" http://jusst.de/hg/multiproto/rev/157761de7a5b

- add change in stb0899_drv.c
Bug! Timing recovery was calculated for 99MHz not 90 MHz http://jusst.de/hg/multiproto/rev/0334455f056e

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
--- a/linux/drivers/media/dvb/frontends/stb0899_drv.c	Thu Oct 04 23:52:51 2007 +0400
+++ b/linux/drivers/media/dvb/frontends/stb0899_drv.c	Fri Oct 05 00:39:19 2007 +0400
@@ -1578,7 +1578,7 @@ static enum dvbfe_search stb0899_search(
 		if (i_params->srate <= 5000000)
 			stb0899_set_mclk(state, 76500000);
 		else
-			stb0899_set_mclk(state, 90000000);
+			stb0899_set_mclk(state, 99000000);
 
 		switch (state->delsys) {
 		case DVBFE_DELSYS_DVBS:

545

Freitag, 5. Oktober 2007, 10:44

Zitat

Original von Courage
Manu Abraham make changes 4 and 5 october in http://jusst.de/hg/multiproto

- now 2 changes over budget-ci.c include in tree
"Bug! inverted logic" http://jusst.de/hg/multiproto/rev/fbdb42f05577
"Bug: Missing reference clock definition" http://jusst.de/hg/multiproto/rev/57272c67902f

- add change in budget-av.c
"Fix tuner name and comment" http://jusst.de/hg/multiproto/rev/157761de7a5b

- add change in stb0899_drv.c
Bug! Timing recovery was calculated for 99MHz not 90 MHz http://jusst.de/hg/multiproto/rev/0334455f056e

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
--- a/linux/drivers/media/dvb/frontends/stb0899_drv.c	Thu Oct 04 23:52:51 2007 +0400
+++ b/linux/drivers/media/dvb/frontends/stb0899_drv.c	Fri Oct 05 00:39:19 2007 +0400
@@ -1578,7 +1578,7 @@ static enum dvbfe_search stb0899_search(
 		if (i_params->srate <= 5000000)
 			stb0899_set_mclk(state, 76500000);
 		else
-			stb0899_set_mclk(state, 90000000);
+			stb0899_set_mclk(state, 99000000);
 
 		switch (state->delsys) {
 		case DVBFE_DELSYS_DVBS:


Hi,

I have updated the Wiki with the recent fixes. You can found the DVB driver installation under this link: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Op…Achtung_Beta%29

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Op…2_-_DVB_Treiber
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sewn4« (5. Oktober 2007, 10:44)


546

Freitag, 5. Oktober 2007, 14:54

sewn4
if allowed, a few comments about WIKI

1) in part 'DVB Treiber herunterladen und vorbereiten' can be simple?

cd /usr/local/src
hg clone http://jusst.de/hg/multiproto

and patch and make in /usr/local/src/multiproto ?

2) about budget-av.c - this patch already in tree - so no need it in wiki

547

Samstag, 6. Oktober 2007, 14:33

About Signal strength and SNR

stb0899_drv answer value of signal strength in dBm - but in dvb-s mode it may
be answer strange negative value - I see a ff38 .

I change shift value in functions "stb0899_read_signal_strength()"
of stb0899_drv.c so signal strength now in range near 40-50 db -
it range near EIRP of sattelites signal.

stb0899_drv.c line 992

Quellcode

1
2
                                //*strength += 750;
                                *strength += 1060;


And change szap2.c to print dBW for EIRP and dB for SNR

szap2.c line 349

Quellcode

1
2
                printf ("status %02x | EIRP %4.1fdBW | snr %4.1fdB | ber %08x | unc %08x | ",
                        status, (float) signal/10, (float) snr/10, ber, uncorrected_blocks);


now szap2 display a more meaningful and understandably figure

Quellcode

1
2
# ./szap2 -c test-19E.conf -t0  -m2 -n3
status 1e | EIRP 43.5dBW | snr 10.1dB | ber 00000000 | unc fffffffe | FE_HAS_LOCK


Quellcode

1
2
# ./szap2 -c test-19E.conf -t0  -m2 -n4
status 1e | EIRP 52.3dBW | snr 10.2dB | ber 00000000 | unc fffffffe | FE_HAS_LOCK


But many questions remain:
- snr 10 db very high for channel -n3 (Eurosport) more real value is about 4dB and
no change in line of signal value - for strong signal (52.3dBW) it must be near 12-15dB - for
weak signal (43.5dBW) - about 3-5 dB.
- unc always display fffffffe
- for dvb-s2 signal strength always display 05aa and snr may as well about normal value 001a 0040
as very strange value 9995.

donulfo

Profi

Beiträge: 701

Wohnort: Calmbeach city / BW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

548

Samstag, 6. Oktober 2007, 18:11

Läuft eigentlich auch die Karte von HAUPPAUGE WinTV Nova-HD-S2 ?
Oder läuft bis jetzt nur die Technotrend S2-3200 HDTV-S2 ?

Hat jemand bereits Erfahrungen mit der NOVA-HD-S2 gemacht? Diese wäre nämlich um einiges günstiger als die TT...

Was ist eigentlich mit der Unterstützung von NVIDIA Grafikkarten, die h264 Hardwaremäßig unterstützen? Also mittels XvMC ?
habe soeben gelesen, dass der aktuelle NVIDIA Treiber unter Linux das unterstützt...somit könnte man doch einiges an Last von der CPU nehmen, oder?


Gruß

DonUlfo
VDR#1: TT FF 1.3 | Duron 2600+ | 512MB RAM | easyVDR0.62 | VDR1.4.7 | DolbyDigital 5.1 per ac3dec |ATRIC IR-Einschalter | GraphLCD | NVRAM-wakeup | WakeOnCall über FritzBox | PicoAV Board 1.1 | Atmolight mit Ikea Diodern.
VDR#2 (HDTV): yavdr 0.2 - Tevii S470 - Zotac ION ITX-F

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »donulfo« (6. Oktober 2007, 18:20)


549

Sonntag, 7. Oktober 2007, 14:28

Hi,

hab das Wiki mal wieder aktualisiert.

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Op…Achtung_Beta%29

ProSieben HD sowie Sat1 HD lassen sich Prima schauen. Leider ist meine CPU zu lahm (AMD Athlon 3200+). Habe das ganze bei meinem Kumpel getestet der hat einen AMD BE 2350 oder so ähnlich ;) mit dem gehts Prima und super flüssig.
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

550

Sonntag, 7. Oktober 2007, 16:27

hi,
im prinzip gehts bei mir auch .. aber erin pentium d 3 Ghz reicht nicht. :-(

was haste denn im wiki geaendert?

sind neue dvb treiber da? was koenen die mehr?

gruesse mentox

VDR Hardware


VDR Server: 1,8 core2 Duo, CineStar (4x), Gentoo, VDR 2.2
VDR Client 1: Zotac ION (D2550ITXS-B-BE, Intel Atom D2550), MLD 4
VDR Client 2: Zotac ION (IONITX-A-E, Intel Atom N330), MLD 4
VDR Client 3: Raspberry Pi 2, MLD 5

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mentox« (7. Oktober 2007, 16:28)


donulfo

Profi

Beiträge: 701

Wohnort: Calmbeach city / BW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

551

Sonntag, 7. Oktober 2007, 17:59

Habt Ihr Xine mit xvmc kompiliert ? Also Hardwareunterstützung für h264 und MPEG?
Das sollte doch den Prozessor um einiges entlasten...

Gruß
DonUlfo
VDR#1: TT FF 1.3 | Duron 2600+ | 512MB RAM | easyVDR0.62 | VDR1.4.7 | DolbyDigital 5.1 per ac3dec |ATRIC IR-Einschalter | GraphLCD | NVRAM-wakeup | WakeOnCall über FritzBox | PicoAV Board 1.1 | Atmolight mit Ikea Diodern.
VDR#2 (HDTV): yavdr 0.2 - Tevii S470 - Zotac ION ITX-F

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »donulfo« (7. Oktober 2007, 17:59)


mvdbeek

Schüler

Beiträge: 146

Wohnort: Goch / Nimwegen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

552

Sonntag, 7. Oktober 2007, 18:25

xvmc übernimmt nur mpeg2 motion compensation.
Der Nachfolger vaapi wird von intel entwickelt,
aber der scheint noch in der concept-phase zu sein.
Hab mir jetz nen x2-4600+ bestellt, ich hoffe mal
das reicht.

rnissl

Fortgeschrittener

Beiträge: 555

Wohnort: Kulz / Thanstein

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

553

Sonntag, 7. Oktober 2007, 18:43

Hi,

Zitat

Original von sewn4
Hi,

hab das Wiki mal wieder aktualisiert.

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Op…Achtung_Beta%29

ProSieben HD sowie Sat1 HD lassen sich Prima schauen. Leider ist meine CPU zu lahm (AMD Athlon 3200+). Habe das ganze bei meinem Kumpel getestet der hat einen AMD BE 2350 oder so ähnlich ;) mit dem gehts Prima und super flüssig.


FFmpeg sollte mit --enable-pthread configuriert werden, damit multithreaded H.264 decoding möglich wird. In xine-ui ist dazu im Reiter Video ganz unten die Anzahl der FFmpeg Dekoder-Threads zu erhöhen. Mehr als 2 wird wohl nichts bringen, aber vielleicht hat ja jemand einen core2 quad ;-)

Evtl. sind auch solche configure-Optionen sinnvoll: --arch=i686 --cpu=pentium4
pentium4 trifft wohl nur auf meine CPU zu.

Bye.
--
Dipl.-Inform. (FH) Reinhard Nissl
mailto:rnissl@gmx.de

donulfo

Profi

Beiträge: 701

Wohnort: Calmbeach city / BW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

554

Sonntag, 7. Oktober 2007, 20:53

Zitat

Original von mvdbeek
xvmc übernimmt nur mpeg2 motion compensation.
Der Nachfolger vaapi wird von intel entwickelt,
aber der scheint noch in der concept-phase zu sein.
Hab mir jetz nen x2-4600+ bestellt, ich hoffe mal
das reicht.


Ich dachte nur, dass die GeForce Grafikkarten , ab 6er serie glaub h264 nämlich auch hardwaremäßig unterstützen.
Und bei der readme des aktuellen NVIDIA CS Treibers steht

Zitat

NVIDIA nForce 630a GPUs with PureVideo support

und auf der nvidia-Homepage steht zu Purevideo:

Zitat

NVIDIA PureVideo bietet ruckelfreies SD- und HD-Video in den Formaten H.264, WMV und MPEG-2 bei minimaler Prozessorbelastung.

also fehlt eigentlich nur die Unterstützung von xvmc für h.264, um dies dann an den Treiber weiterzugeben, verstehe ich das richtig?

MfG
DonUlfo
VDR#1: TT FF 1.3 | Duron 2600+ | 512MB RAM | easyVDR0.62 | VDR1.4.7 | DolbyDigital 5.1 per ac3dec |ATRIC IR-Einschalter | GraphLCD | NVRAM-wakeup | WakeOnCall über FritzBox | PicoAV Board 1.1 | Atmolight mit Ikea Diodern.
VDR#2 (HDTV): yavdr 0.2 - Tevii S470 - Zotac ION ITX-F

rnissl

Fortgeschrittener

Beiträge: 555

Wohnort: Kulz / Thanstein

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

555

Sonntag, 7. Oktober 2007, 21:22

Hi,

Zitat

Original von donulfo
Und bei der readme des aktuellen NVIDIA CS Treibers steht

Zitat

NVIDIA nForce 630a GPUs with PureVideo support


Auf http://www.nvidia.com/object/linux_displ…_100.14.19.html heißt es

Zitat

# Fixed XvMC support on GeForce 7050 PV / NVIDIA nForce 630a GPUs with PureVideo support.


Ich denke, dass es so zu interpretieren ist, dass bei diesen Karten mit PureVideo support XvMC nicht richtig funktioniert hat. Dass diese Karten unter Windows PureVideo bieten, ist ja unumstritten, aber unter Linux? Kann ich mir nicht vorstellen.

Bye.
--
Dipl.-Inform. (FH) Reinhard Nissl
mailto:rnissl@gmx.de

556

Sonntag, 7. Oktober 2007, 21:58

Zitat

Original von mentox
hi,
im prinzip gehts bei mir auch .. aber erin pentium d 3 Ghz reicht nicht. :-(

was haste denn im wiki geaendert?

sind neue dvb treiber da? was koenen die mehr?

gruesse mentox


Hi,

ja ich habe die openSUSE 10.3 final installiert. Die DVB Treiber von Manu sind auch aktualisiert und es wurde einiges gefixt.
Dann habe ich noch das neue xine-lib-1.2 aus dem CVS installiert. Das ffmpeg ist auch das aktuelle aus dem CVS das wurde auch erweitert damit läuft ProSieben HD und Sat1 HD besser als vorher.

Naja mir kommt es so vor als würde das ganze schon sehr rund laufen...
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sewn4« (7. Oktober 2007, 22:03)


557

Sonntag, 7. Oktober 2007, 22:01

Zitat

Original von donulfo
Habt Ihr Xine mit xvmc kompiliert ? Also Hardwareunterstützung für h264 und MPEG?
Das sollte doch den Prozessor um einiges entlasten...

Gruß
DonUlfo


Hi,

also ich habe xine mit xv am laufen und das bringt bei den normalen DVB-S Kanäle schon einiges. Bei den DVB-S Kanälen habe ich mit meinem Athlon 3200+ so um die 20% CPU Last.

Naja bei HDTV 99% ;) aber da meine neue CPU bald ankommt dann gehts vorwärts :)
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

558

Sonntag, 7. Oktober 2007, 22:02

Zitat

Original von rnissl
Hi,

Zitat

Original von donulfo
Und bei der readme des aktuellen NVIDIA CS Treibers steht

Zitat

NVIDIA nForce 630a GPUs with PureVideo support


Auf http://www.nvidia.com/object/linux_displ…_100.14.19.html heißt es

Zitat

# Fixed XvMC support on GeForce 7050 PV / NVIDIA nForce 630a GPUs with PureVideo support.


Ich denke, dass es so zu interpretieren ist, dass bei diesen Karten mit PureVideo support XvMC nicht richtig funktioniert hat. Dass diese Karten unter Windows PureVideo bieten, ist ja unumstritten, aber unter Linux? Kann ich mir nicht vorstellen.

Bye.


Edit:

sorry war falscher Post ;)
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sewn4« (7. Oktober 2007, 22:08)


559

Sonntag, 7. Oktober 2007, 22:05

Zitat

Original von donulfo
Habt Ihr Xine mit xvmc kompiliert ? Also Hardwareunterstützung für h264 und MPEG?
Das sollte doch den Prozessor um einiges entlasten...

Gruß
DonUlfo


Hi,

also ich habe mal etwas rumprobiert und ich konnte keinen Unterschied zwischen xv xvmc etc. erkennen? Ich habe das ganze nur mal auf die CPU Last geprüft mit welcher Unterstützung sollte man den für DVB-S am besten fahren?

Für DVB-S2 macht es wohl keinen Sinn oder gibt dafür auch etwas was die CPU entlastet?
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

560

Sonntag, 7. Oktober 2007, 22:07

Zitat

Original von rnissl
Hi,

Zitat

Original von sewn4
Hi,

hab das Wiki mal wieder aktualisiert.

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Op…Achtung_Beta%29

ProSieben HD sowie Sat1 HD lassen sich Prima schauen. Leider ist meine CPU zu lahm (AMD Athlon 3200+). Habe das ganze bei meinem Kumpel getestet der hat einen AMD BE 2350 oder so ähnlich ;) mit dem gehts Prima und super flüssig.


FFmpeg sollte mit --enable-pthread configuriert werden, damit multithreaded H.264 decoding möglich wird. In xine-ui ist dazu im Reiter Video ganz unten die Anzahl der FFmpeg Dekoder-Threads zu erhöhen. Mehr als 2 wird wohl nichts bringen, aber vielleicht hat ja jemand einen core2 quad ;-)

Evtl. sind auch solche configure-Optionen sinnvoll: --arch=i686 --cpu=pentium4
pentium4 trifft wohl nur auf meine CPU zu.

Bye.


Hi,

ah danke für den Tipp. Kann ich das einfach mit übernehmen oder hat diese Option noch Abhängigkeiten?

Die Zahl 2 steht dann für die zwei Core´s auf der CPU?
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sewn4« (7. Oktober 2007, 22:08)


Immortal Romance Spielautomat