Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

thoweiss

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Wohnort: Alverskirchen /nähe Münster Westf.

Beruf: E-Techniker / technischer Redakteur

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 11. Juli 2007, 09:37

Kann man jetzt das teil im VDR verwenden?
Sieht ja fast so aus, angeblich bekommt man ja sogar dir linux treiber dazu...


(Oder verstehe ich mal wieder alles falsch...)
Gruss Thorsten

Mein VDR:
Siemens Scenic XB P3 800Mhz, 160 GB HDD, DVD,
TT FF Rev1.6 , TT Budget, LCD Weiss, Phobos AV-Board
gen2vdr 1.2

Neu! Logitech Harmony 555 - echt super das Teil!
Neu! Medion Media Player MD 86162 (E85015) - macht was er soll

103

Mittwoch, 11. Juli 2007, 13:02

Für das ,das man diese Karte bestellen kann,sind die Infos äußert dürftig.
Keine Mindestanforungen,fehlende Codes wie Vc1.Auch ob 1080p geht
steht nicht dabei.
Anhand der Infos würde ich dort nichts bestellen,schon weil auch die
Vorgeschichte dieser Firma nicht gerade dafür spricht..

104

Mittwoch, 11. Juli 2007, 13:25

Bei den Codec,s schlagen die lieben Lizenzgebühren zu.

RMM sieht nicht ein warum diese aus eigenerer Tasche bezahlt werden sollen.

Die Karte soll, so das WWW auch 1080p können.

Auch andere Codecs sollen keine Probleme darstellen.

Ganz deutlich sollte aber auch erwähnt werden dass RMM schon sehr viel zugesagt hat. Und was wurde draus? Nichts.

105

Mittwoch, 11. Juli 2007, 14:01

Oje,wenn ich Lizenzen und Reel höre,denke ich an den Schmarn wie bei der Reelbox Lite mit der CSS-Lizenz.
Vielleicht bin ich nicht ganz im Bilde,aber müsste eigentlich nicht der Chip
Hersteller ,also Micronas ,die Lizenzen abführen?
Auch finde ich komisch,das die neuen Grafik-Karten ,die erheblich weniger
kosten,anscheinend diese Lizenzen haben.
Mich als Endkunde,juckt das aber herzlich wenig.Gekauft wird doch nur,
wenn diese Codes und weitere Infos mitangegeben werden,schliesslich
kostet die Karte fast 200Eur.
Ich sehe schon das Szenario,wenn man später auf Funktionen pocht die
zwar versprochen wurden,die man aber dann nicht schriftlich hat.

@komet
Wo hast du das mit 1080p gelesen?Ich habe dazu nicht mal was bei
Micronas gefunden.

106

Mittwoch, 11. Juli 2007, 15:11

Zitat

Vielleicht bin ich nicht ganz im Bilde,aber müsste eigentlich nicht der Chip


Richtig, ist aber nicht so laut RMM.

107

Mittwoch, 11. Juli 2007, 15:12

Zitat

@komet
Wo hast du das mit 1080p gelesen?Ich habe dazu nicht mal was bei
Micronas gefunden.


Das haben Firmen interne Tests belegt, so RMM.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »komet« (11. Juli 2007, 15:12)


108

Mittwoch, 11. Juli 2007, 17:52

Hmmmm, die gleichen Tests die uns vor Jahren Unwissen, und dem BSP-15 ungeahnte HD Fähigkeiten bescheinigten :lol2 ???

Wer weiß, vielleicht ist es diesmal doch der große Wurf.

Oder "spezielle" Updates müssen dann, mal wieder, durch "spezielle" Foren bereit gestellt werden.

VDR1: ECS 945GCD-M, Atom 330, mod. Scenic 300 Geh., 16Gb CF, eHD, Tevii S470, 6.4" VGA TFT
VDR2: Asus P5GC, C2D E4400 2GHz, mod. Scenic 300 Geh., 16Gb CF, eHD, TS SkyStarHD, PSOne TFT
VDR3: Asus CUSL2, P3800, 128Mb Ram, TT3600, eHD
SERVER: Tualatin 1133, 512Mb, 8 x ST 320Gb Gb RAID 5
SERVER: Intel D945GSEJT, Chenbro ES30068

109

Donnerstag, 12. Juli 2007, 10:26

Der auf der HD-Extension als Teilkomponente verwendete Chip SiI9030CTU-7 (wichtig ist die -7) kann 1080p. Im Produktflyer der gesamten HD - Extension wird aber nur bis 1080i geworben.

1080p(24) sollte / könnte per HDMI gehen, nicht über analog. (Ein entsprechender Test scheiterte aktuell an fehlendem HDMI in den zur Verfügung stehenden TV-Geräten der interessierten Tester ;) )

Mein Bild derzeit: offiziell 1080i, 1080p24 unter Umständen als inoffizielles Extra per HDMI. Grund liegt IMHO in darin, dass sich die Werbung nach dem kleinsten Nenner der Ausgabe richtet, und hier kann wohl der Focus analog weniger ausgeben als der Micronas ("direkt" per HDMI) kann.

Reelbox - VDR mit 3x DVBs
ReelHTTP und andere Hobbys at hthede.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heiko.20« (12. Juli 2007, 10:31)


110

Freitag, 13. Juli 2007, 17:11

hi,

weis eigentlich jemand ob man den sil chip vieleicht in einem modus ohne verschlüsslung betreiben kann?

zum einen kann man dan jeden dvi-Monitor dranhänhgne und zum anderen wäre evtl. keinerlei "nicht gpl" software nötig um das system zu nutzen

letztlich braucht bei einem vdr niemand die hdcp verschlüsslung da die zugrundeliegende technik ja auch ohne funktioniert - wir wollen die übertagung zwischen fernseher und vdr eigentlich nicht schützen und ich denke nicht das vdr jemals für eine durchgehende verschlüsslungskette zertifiziert wird (wie bei blue-ray und hd-dvd)

letztlich besagt die hdmi spezifikation ja das hdcp möglich sein muß - ob man es dann benutzt wenn es nicht "vorgeschrieben" ist ...
fernseher mit hdmi eingang fressen schließlich auch ganz normales dvi vom pc

111

Freitag, 13. Juli 2007, 19:59

Natuerlich geht das. Warum also will SI wohl keine offenen Treber absegnen, wo man sieht, wie man es ausschaltet?

112

Montag, 16. Juli 2007, 17:42

Laut den Infos aus dem RMM-Forum soll HDCP per default nicht aktiviert sein und somit ein Monitor per DVI nutzbar sein.

arghgra
Sanyo 51cm CRT, Sony SLV Stereo-VHS

113

Montag, 16. Juli 2007, 18:39

Ja, unterstuetzt wird HDMI/DVI ohne HDCP auf jeden Fall. Ich habe hier auch Boards mit Decypher an normalen Monitoren am Laufen.
Nur einen Treiber fuer den SIL9030, der unter GPL steht, wie weiter oben angesprochen, gibt es eben leider bisher nicht.

114

Montag, 16. Juli 2007, 19:37

die idee war das wenn man den ganze schlüssel/handshake kram wegläßt und einen treiber nur dafür macht, dann könnte gpl möglich sein, nur wird dann kein "hdcp zerifiziertes" programm unter linux mit der karte was ausgeben da es keine geschützte ausgabe ist - aber das brauchen wir ja nicht und wenn man bedenkt was für ein eiertanz das schon bei CSS ist um eine dvd unter linux abzuspielen dann glaube iich nicht das einen player für hd-medien geben wird - hdcp ist imho nur eine belastung unter linux, sowohl metaforisch als auch rechentechnisch

115

Dienstag, 17. Juli 2007, 16:43

Leider wird es auch fuer einen Treiber ohne HDCP keinen offenen Treiber von offizieller Seite geben. Da ist eben die Angst zu gross, dass man dann weiss, wie man auf Systemen, die HDCP aktiviert haben, es wieder abschaltet. Klar, dass das trotzdem passiert. Es gibt ja genug Leute mit I2C-Sniffer ...

Naja, wenigstens gibt es den Rest des Kernels fuer Decypher dann offen. Auf einer Box mit dem Chip (sollte dann aber 256MB haben) kann man z.B. auch Debian inklusive X11 laufen lassen, etc.

116

Donnerstag, 19. Juli 2007, 18:53

Erster Test der HD


Zitat

1. TS-File (Tomb Raider)
ViDEO.BiTRATE: 30 Mbps
SOURCE.......: Blu-ray Disc
RESOLUTiON...: 1920 x 1080 PROGRESSiVE

Wird abgespielt, ruckelt bei dieser Bitrate aber ziemlich, da 30 Mbps für den DeCypher der Grenzbereich ist, den er verkraftet (nach Aussage von RMM-Mitarbeitern auf der Anga Cable).

2. TS-File (Star Wars III)
Videobitrate........................: 13539 Kbps Average
Source..............................: 1080p H264 TS / AC3 German : PAL

Wird recht flüssig abgespielt, ruckelt nur manchmal minimal.

3. File
Zu spät gesehen und nicht getestet, sorry.

Alle Files konnten nur ohne Ton wiedergegeben werden, da die HD-Ext derzeit nur analogen Ton wiedergibt (sagt er jedenfalls). Digitaler Ton (AC3) soll aber noch kommen...


:modon
Quellenangabe entfernt, Gründe sollten dem Posting-Ersteller klar sein..
:modoff

117

Freitag, 20. Juli 2007, 17:02

Zitat von Schorsch RMM

Zitat

Zu dem Ruckeln und dem fehlenden AC3 muss man auch sagen, dass das eine Player-Demo von Micronas ist, die man als Kommandozeilenversion nutzen kann.

Das hat dann folgende Effekte:

1) AC3 wird in der Demo nicht zuverlässig erkannt oder dekodiert, obwohl das natürlich geht. Sonst würde beim TV-Gucken P7HD auch still sein (hat kein MP2-Audio).

2) Die Files kommen über NFS und das läuft wiederum über eine virtuelle Netzwerkverbindung mit Shared Memory. Mehr als ca. 3MB/s sind da wegen dem ganzen Overhead mit IP/UDP/NFS gar nicht drin. Dieses virtuelle Netzwerk ist auch nicht für Performance gemacht sondern nur für einfache Kommunikation (telnet/ftp, etc.). Will man mehr haben, muss man es direkt über Shared Memory machen (so läufts zB. im vdr).

3) Der Player selber kommt mir etwas arg ineffizient vor (Demo eben). Er hat auch ein paar Erkennungsschwierigkeiten bei verschiedenen Filetypen, die an sich gehen sollten.

Nachtrag: an 2) sitzt schon jemand dran.

Beiträge: 625

Wohnort: in der Pfalz ;-)

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 22. Juli 2007, 19:41

sind die treiber denn LinuxTV konform.. also wäre es möglich mplayer oder xine (oder gar vdr mit entsprechenden patch) für die ansteurung zu benutzen?
Registrierter VDR Benutzer #1500
-
yaVDR 0.6.0 - vdr-plugin-softhddevice - Silverstone LC17 mit blauem 240x128 gLCD - NVIDIA GeForce 210 - Intel Core2 E6420 @ 2.13GHz - 3 GB RAM - ASRock P5B-DE Foxconn Board - Samsung 250 GB EVO SSD für yaVDR und Samsung 2 TB HDD für Daten - Medion X10 FB - DVBSky S952 (Dual DVB-S2 Budget)

119

Sonntag, 22. Juli 2007, 20:02

ich meine das stand hier schonmal im Thread. So wie ich es verstanden habe hat es keine Treiber in Linuxtv Form, da das Material über shared memory auf die Karte geschoben werden kann. reel hat aber schon ein vdr Plugin (oder schreibt erst eins ?) welches das dann beherrscht. Hört sich für mich nach ner vernünftigen Lösung an.

Sind die Karten denn jetzt verfügbar ? Würde ich schon riskieren eine zu kaufen, hoffe nur das es nicht Vaporware ist oder nur im Bundle verfügbar
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

Beiträge: 625

Wohnort: in der Pfalz ;-)

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 22. Juli 2007, 20:30

hmm.. das hört sich nicht so gut an.. also eher keine vernünftige lösung.
Registrierter VDR Benutzer #1500
-
yaVDR 0.6.0 - vdr-plugin-softhddevice - Silverstone LC17 mit blauem 240x128 gLCD - NVIDIA GeForce 210 - Intel Core2 E6420 @ 2.13GHz - 3 GB RAM - ASRock P5B-DE Foxconn Board - Samsung 250 GB EVO SSD für yaVDR und Samsung 2 TB HDD für Daten - Medion X10 FB - DVBSky S952 (Dual DVB-S2 Budget)

Immortal Romance Spielautomat